Inhaltsspalte

Fachkräfte gesucht und willkommen!!!

Wir suchen Fachkräfte
Bild: limbi007 (Alexander Limbach)

Marzahn-Hellersdorf, der grüne Bezirk im Nordosten Berlins, überrascht mit seiner Vielfalt. Ein guter Platz zum Leben für Kinder, Jugendliche und Familien.
Kitas mit großen Gärten, spannende Jugendeinrichtungen und attraktive Lernorte sind hier zu finden.
Das Bündnis für Kinder, das Netzwerk für Alleinerziehende, zehn Kinder-, Jugend- und Familienzentren helfen mit Rat und Tat.
Im Bezirk leben mehr als 273.000 Menschen, darunter mehr als 70.500 Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 27 Jahren.
Kinder stark machen, damit sie ihre Talente entfalten können, Jugendlichen helfen, dass sie den Weg ins Leben selbstbewusst gehen können, Familien begleiten, damit das Familienleben glückt – dafür stehen die mehr als 340 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendamtes ein!
Die Aufgaben sind unterschiedlich, abwechslungsreich und interessant. Ob Elterngeld, Vaterschaftsanerkennung, Unterhalt, Kita- und Hortgutschein, Fragen der Erziehung des Umgangs oder Kinderschutz- hier ist das Jugendamt der richtige Ansprechpartner.
Das Jugendamt braucht motivierte und engagierte Fachkräfte.
Wir freuen uns auf sie und stehen ihnen an der Seite, damit der Einstieg gelingt!
Entscheiden sie sich für uns! Der Bezirk bietet sichere Bezahlung, flexible Arbeitszeiten, Familienfreundlichkeit und gute Entwicklungschancen.
Uns zeichnet gute Teamarbeit aus. Hier treffen Sie auf nette Kolleginnen und Kollegen, die sich über Verstärkung freuen.

Stellenangebote im Jugendamt

Jugendamt Marzahn-Hellersdorf

Downloads

Stellenangebot für Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter

PDF-Dokument (232.5 kB)

Plakat-BerlinTag

PDF-Dokument (381.3 kB)

Aufgaben des Regionalen Sozialpädagogischen Dienstes

Ob Eltern nur einen Rat oder konkrete Unterstützung benötigen, die Fachleute des RSD helfen bei Erziehungsproblemen, vermitteln in Konfliktsituationen und beraten bei Fragen von Trennung und Scheidung. Sie wissen, welche Unterstützung den Familien hilft.

Wenn Eltern oder junge Menschen eine Zeit lang intensivere Unterstützung brauchen, dann planen die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter gemeinsam mit der Familie, wie es weitergehen soll und begleiten sie bei diesem Prozess. Sie vermitteln zum Beispiel eine Erziehungsberatung, eine Hilfe in der Familie, einen Elternkurs oder ein soziales Training für Jugendliche.

Wenn Kinder durch Gewalt oder Vernachlässigung gefährdet sind, brauchen sie unseren Schutz. In Notsituationen sind die Fachkräfte des RSD schnell zur Stelle, um die Situation einzuschätzen, mit den Familien nach Lösungen zu suchen oder Kinder und Jugendliche an einen sicheren Ort zu bringen.