Inhaltsspalte

Wahlen zu den Vorschlagslisten der Mitglieder der bezirklichen Seniorenvertretung 2022

60 Jahre und älter? Wirken Sie mit! Wählen Sie mit!

Stimmzettel wird in Wahlurne gesteckt
Bild: Christian Schwier - Fotolia.com

Unser Stadtbezirk altert zusehends – etwa 79.000 Bürger*innen in Marzahn-Hellersdorf sind 60 Jahre und älter.
Deshalb ist es wichtig, dass es ein Gremium gibt, das die Interessen dieser älteren Bürger*innen vertritt. Solch ein Gremium die die bezirkliche Seniorenvertretung.
Die Seniorenvertretungen der Bezirke, der Landesseniorenbeirat Berlin und die Landesseniorenvertretung sind die Gremien der Interessensvertretung für Menschen über 60 Jahren in Berlin.
Die Seniorenvertretung Marzahn-Hellersdorf setzt sich für gesellschaftliche Teilhabe und die Einbindung älterer Menschen im Bezirk und auf Landesebene ein. Der Seniorenvertretung Marzahn-Hellersdorf ist es sehr wichtig, das die Teilhabe der Senior*innen an der fortschreitenden Digitalisierung gesichert wird.
Weiterhin sind für uns Fragen der Barrierefreiheit von großer Wichtigkeit, dass bedeutet sicheres Bewegen im Kiez, gleichbedeutend mit sicheren Gehwegen, Bordsteinabsenkungen, akustischen Signalen an den Ampeln, abgesicherte Baustellen, dafür setzen wir uns ein!

Informationen zu den Wahlen der Vorschlagslisten der Mitglieder der bezirklichen Seniorenvertretung im März 2022 – Ihre Stimme zählt!

Zwischen dem 14. und 18. März 2022 finden in allen Berliner Bezirken die Seniorenvertretungswahlen statt. Die Wahl der Seniorenvertretung ist im Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz – BerlSenG - geregelt.

Sie haben Ihren Hauptwohnsitz in Marzahn-Hellersdorf und sind vor dem 01.04.1962 geboren? Dann können Sie für die bezirkliche Seniorenvertretung kandidieren und sind wahlberechtigt. Seien Sie dabei und gestalten Sie die Seniorenpolitik in Marzahn-Hellersdorf mit!
Unabhängig Ihres Alters und Ihres Wohnsitzes können Sie eine andere Person vorschlagen (die bis zum 31.03.2022 das 60. Lebensjahr vollendet und ihren Hauptwohnsitz in Marzahn-Hellersdorf haben muss).

Bei Fragen zur Organisation der Wahl zur bezirklichen Seniorenvertretung wenden Sie sich bitte telefonisch 030 90293 – 4266 an Frau Karrmann oder per E-Mail an: seniorenservicebuero@ba-mh.berlin.de

Bei inhaltlichen Fragen zur Mitarbeit in der bezirklichen Seniorenvertretung wenden Sie sich bitte telefonisch an 030 90293 – 4377 oder per E-Mail an: seniorenvertretung-mh@gmx.de

Fragen und Antworten zur Wahl der Seniorenvertretung

Illustration Sprechblasen mit Fragezeichen und Info
Fragen zur Wahl der Seniorenvertretung
Bild: Jan Engel - Fotolia.com

Aus wie vielen Personen besteht die bezirkliche Seniorenvertretung?

Die Seniorenvertretung besteht aus Minimum 13 und Maximum 17 Personen.

Wer darf wählen?

Jede Person, die zum Zeitpunkt der Wahlbenachrichtigung ihren Hauptwohnsitz in Berlin Marzahn-Hellersdorf hat und vor dem 01.04.1962 geboren worden ist, kann an der Wahl zur bezirklichen Seniorenvertretung für seinen Bezirk teilnehmen. Die Staatsangehörigkeit spielt keine Rolle.

Wer kann gewählt werden?

Jede Person, die ihren Hauptwohnsitz in Berlin Marzahn-Hellersdorf hat und vor dem 01.04.1962 geboren worden ist.

Wie erfahren die Wahlberechtigten von ihrem Wahlrecht, den Terminen und Fristen?

Das Bezirksamt verschickt bis spätestens dem 14. Januar 2022 jedem Wahlberechtigten (Hauptwohnsitz in Berlin Marzahn-Hellersdorf und vor dem 01.04.1962 geboren) eine Wahlbenachrichtigung.

Kann ich die kandidierenden Personen anrufen oder kontaktieren?

Grundsätzlich: Nein.
Die kandidierenden Personen verfassen einen Vorstellungstext. Die Texte werden in einer Broschüre zusammengefasst, die zugänglich sein wird.

Wo finde ich eine Übersicht der kandidierenden Personen?

Auf der Online-Präsenz der Bezirke, Aushängen der Rathäuser. Zudem werden die Aushänge an KIEZKLUBs und Senioreneinrichtungen versendet.

Gibt es die Möglichkeit, die kandidierenden Personen kennenzulernen und Fragen stellen?

Es ist vorgesehen, dass sich die kandidierenden Personen an drei Terminen an verschiedenen Orten in Marzahn-Hellersdorf vorstellen.
  • 17. Januar 2022/ 10:00 – 15:00 Uhr
    Bezirkliches Informationszentrum
    Hellersdorfer Straße 159, 12629 Berlin
  • 18. Januar 2022/ 10:00 – 15:00 Uhr
    Freizeitforum Marzahn
    Marzahner Promenade 55; 12679 Berlin
  • 20. Januar 2022/ 14:00 – 18:00 Uhr
    Bezirkliches Informationszentrum
    Hellersdorfer Straße 159, 12629 Berlin

Wann und wo wird gewählt?

Die Wahl findet in der Woche vom 14.03.-18.03.2022 an fünf Orten in Marzahn-Hellersdorf statt.

Wann werde ich über die Wahl benachrichtigt/bekomme ich meinen Wahlschein?

Bis spätestens 14.01.2022 werden die Wahlbenachrichtigungen versandt.

Kann ich den Wahlschein online beantragen und auch online wählen?

Nein, das geht nicht, da u. a. eine rechtsverbindliche Unterschrift von Ihnen erforderlich ist.

Kann ich per Brief wählen?

Ja, dazu muss die Briefwahl beantragt werden.
Der Antrag befindet sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung.

Muss ich Porto auf den Umschlag für den Antrag auf Briefwahl kleben?

Ja.

Kann ich nicht in einem anderem als meinen Wohnbezirk wählen gehen?

Nein, das geht nur im Wohnbezirk, wo Ihr Hauptwohnsitz ist.

Ich bin mobilitätseingeschränkt, holt mich jemand ab?

Nein, nutzen Sie die Briefwahl oder lassen sich von einer vertrauten Person begleiten.

Kann ich meinen Wahlschein im Wahlamt abgeben?

Nein, er muss mit der Post geschickt werden.

Ich habe mich verschrieben. Ist es möglich einen neuen Stimmzettel zu bekommen?

Ja, im Wahllokal in der Wahlwoche vom 14.03.2022 bis 18.03.2022. Bitte bringen Sie hierzu unbedingt Ihren Wahlschein und Stimmzettel mit.

Ich habe meinen Personalausweis vergessen. Kann ich trotzdem wählen?

Ja, falls Sie ein anderes amtliches Personaldokument mit Lichtbild, wie den Führerschein, vorlegen können. Ansonsten geht es leider nicht.

Mein Personalausweis / Führerschein ist nicht mehr gültig, kann ich damit wählen gehen?

Ja.

Wie viele Stimmen habe ich für die Wahl?

Es dürfen auf einem Wahlzettel höchstens zehn Kreuze gemacht werden.

Kann ich auch mehrere Kreuze bei einer Person auf der Wahlliste machen?

Nein. Bei jeder kandidierenden Person darf nur ein Kreuz gemacht werden, sonst ist der Stimmzettel ungültig.

Kann ich den Namen einer Person durchstreichen, wenn ich diese Person nicht wählen möchte?

Nein. Es sind nur Kreuze zulässig. Mit einem Kreuz wählen Sie eine Person.

Kann ich auf der Liste Namen ergänzen?

Nein, dann ist der Stimmzettel ungültig. Nur Personen, die zuvor schriftlich ihr Einverständnis zur Kandidatur erklärt haben, stehen auf dem Wahlzettel.

Wo bekomme ich die Broschüre der kandidierenden Personen?

Online, mit den Wahlunterlagen zur Briefwahl; bei den Vorstellungen der Kandidat*innen sowie in Freizeiteinrichtungen und Bibliotheken.

Wann kommen die Wahl-Ergebnisse?

Die Ergebnisse werden innerhalb einer Woche nach dem letzten Wahltermin durch die Wahlkommission ausgezählt. Dann übergibt die Wahlkommission dem Bezirk binnen einer Woche das Ergebnis. Eine Woche nach dieser Übergabe wird diese ausgehängt und veröffentlicht.

Wo werden die Wahlergebnisse veröffentlicht?

Per Öffentlichem Aushang – zum Beispiel Schaukästen der Rathäuser, Freizeiteinrichtungen u.a..
Zusätzlich werden sie online bekannt gegeben.

Wer beruft wann und nach welchen Kriterien die Seniorenvertretung?

Spätestens zwei Wochen nach der Wahl beruft die zuständige Bezirksstadträtin bzw. der zuständige Bezirksstadtrat die Mitglieder der Seniorenvertretung für die Dauer einer BVV-Wahlperiode bzw. bis zur nächsten Seniorenvertretungswahl. Relevant ist die Anzahl der erreichten Stimmen.

Informationsfaltblatt zu den Seniorenmitwirkungsgremien

InfoFlyer Seniorenvertretung 2021
Bild: Sen IAS

Der Berliner Senat will die Teilhabe älterer Menschen in der Gesellschaft unterstützen. Geregelt wird dies durch das Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz (BerlSenG).

Die Möglichkeiten der politischen Teilhabe werden in dem Informationsfaltblatt beschrieben. Dieses können Sie hier als PDF Datei herunterladen. Der Flyer ist in den Sprachen Deutsch, Deutsch Leichte Sprache, Vietnamesisch, Türkisch, Arabisch, Englisch, Russisch und Französisch verfügbar.
Weitere Informationen zum Informationsfaltblatt

Kandidatur für die Wahl der Vorschlagsliste Seniorenvertretung 2022

Jetzt bewerben!
Bild: DOC RABE Media - Fotolia.com