Inhaltsspalte

Pollermützen für den Alice-Salomon-Platz!

Tag der Sehbehinderten 2021 - Mützen für die Poller auf dem Alice-Salomon-Platz - Poller sichtbar machen
Bild: BA Marzahn-Hellersdorf
Pressemitteilung vom 02.06.2021

Am Mittwoch, dem 2. Juni, um 11:00 Uhr, haben der Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin (ABSV), der Selbsthilfeverein “PRO RETINA Deutschland e.v.” und Yvonne Rosendahl, Beauftragte für Menschen mit Behinderung des Bezirkes Marzahn-Hellersdorf, auf dem Alice-Salomon-Platz zeitnah zum bundesweiten Sehbehindertentag am Sonntag, dem 6. Juni 2021, mit kontrastreichen “Pollermützen” auf die Alltagsprobleme sehbehinderter Menschen aufmerksam gemacht.

Auf Berlins Gehwegen stehen viele Poller, die eigentlich der Sicherheit von Passanten dienen sollen. Leider können Menschen mit Sehproblemen die Hindernisse schlecht oder gar nicht erkennen, da sich diese farblich kaum von der Umgebung unterscheiden, die meisten der überdimensionalen “Metalldübel” sind einfach nur grau.

Die Interessenvertretung blinder und sehbehinderter Menschen macht darauf aufmerksam, dass eine kontrastreiche Gestaltung von Pollern vor Unfällen schützt.

Viele fleißige Hände von Mitgliedern des ABSV, ihren Freunden und Familien haben in den vergangenen Wochen Pollermützen gehäkelt und gestrickt, die nun rund um den Sehbehindertentag zum Einsatz kommen. Unterstützt werden sie dabei durch die Berliner Vertretungen von discovering hands und Pro Retina.

Tag der Sehbehinderten: Pollermützen für den Alice-Salomon-Platz!

zur Bildergalerie