Neue Ausstellung "Kienbergpark" im BIZ eröffnet

Ausstellung Volkspark Kienberg im BIZ eröffnet - Johannes Martin und Matti Peters von den großformatigen Bildtafeln
Bild: BA Marzahn-Hellersdorf
Pressemitteilung vom 26.03.2018

Am Montag, den 26. März 2018, um 11:00 Uhr, eröffnete Johannes Martin, Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen, im “Bezirklichen Informationszentrum” (BIZ), die neue Ausstellung zum Thema „Kienbergpark“.

Mit dem Kienbergpark ist im Rahmen der Internationalen Gartenausstellung 2017 ein neuer Volkspark – fast 170 Jahre nach dem ersten Berliner Volkspark Friedrichshain – ein zentraler Bezugspunkt im mittleren Wuhletal entstanden und ein neues urbanes Paradies. Er gilt als gelungenes Beispiel für zukunftsweisende Stadtentwicklung und Freiraumplanung im 21. Jahrhundert.
Bezirksstadtrat Martin betonte, dass der Kienberg und das Wuhletal künftig nicht mehr als trennende Elemente, sondern insbesondere über den neu angelegten Gottfried-Funek-Weg, der unter anderem über den Wuhlesteg führt, als Bindeglied zwischen Marzahn und Hellersdorf fungieren.

Die zweite Ausstellung im BIZ, die mit Mitteln der Wirtschaftsförderung und durch Dr. Oleg Peters und Matti Peters konzipiert wurde, widmet sich in kurzen Texten und mit sehenswerten Bildern dem auf einer Fläche von knapp 60 Hektar entstandenen Kienbergpark. Die einzelnen Höhepunkte wie Umweltbildungszentrum, das Aussichtsbauwerk Wolkenhain, die öffentlichen Spielplätze und die Haltung von vom Aussterben bedrohter Nutztierrassen werden angesprochen und machen Lust, den Park in nächster Nähe neu zu entdecken.

Die Ausstellung ist bis auf weiteres zu den Öffnungszeiten des Bezirklichen Informationszentrums (BIZ) kostenlos zu sehen, zudem weisen drei neue Wegweiser Besucherinnen und Besuchern den Weg vom U-Bahnhof “Kienberg – Gärten der Welt” zum BIZ und der Ausstellung.

Ausstellung Volkspark Kienberg im BIZ eröffnet

zur Bildergalerie