Stiftung Zukunft für Berlin zeichnet Spielplatzinitiative Marzahn aus

Stiftung Zukunft Berlin ehrt Spielplatzinitiative Marzahn
Bild: BA Marzahn-Hellersdorf
Pressemitteilung vom 18.12.2017

Am Donnerstag, den 14. Dezember 2017, hat die die Stiftung Zukunft für Berlin vor der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) den Preisträger des diesjährigen Jugend-Integrations-Preises, die Spielplatzinitiative Marzahn e. V., ausgezeichnet, der ist mit einem Preisgeld von 1.000 Euro dotiert ist.

Die Stiftung suchte mit ihrem Wettbewerb um den Stiftungspreis in diesem Jahr Projektträger, welche verstärkt Aktivitäten in den Bereichen Motivation und Prävention entwickeln und nachhaltig die Kinder- und Jugendfreizeithilfe in Bildung, Sport und Kultur fördern.

Die Spielplatzinitiative entstand 1990 als Bürgerinitiative „Westplatz“ in Marzahn-West. Engagierte Eltern besetzten einen insolventen Bauhof und entwickelten daraus einen Abenteuerspielplatz. Im November 1990 gründeten sie den eingetragenen Verein Spielplatzinitiative Marzahn. Der Platz wurde vom Jugendamt gekauft und ein Nutzungsvertrag abgeschlossen. Es entstand der Abenteuer- und Umweltspielplatz Wicke Marzahn.