Inhaltsspalte

Weiterer Bezirk zieht nach - Jugendamtsleiterin in Neukölln übergibt den „Wohnführerschein 2012“ an Jugendliche

Pressemitteilung vom 05.12.2012

Am 19.12.2012 um 17.00 Uhr gibt es in Neukölln eine vorgezogene Bescherung: Jugendamtsleiterin Dr. Gabriele Gallus-Jetter überreicht 12 Jugendlichen den ersten Neuköllner Wohnführerschein bei JaKuS e.V. in der Altenbraker Straße 24.
Die Jungen und Mädchen werden im Rahmen der Jugendhilfe betreut. „Mit dem Wohnführerschein werden sie es leichter haben, eine Wohnung zu finden und diese auch zu behalten“, sagen Mathias Riester und Roland Bohr, die Trainer des Kurses.
Die Idee stammt ursprünglich aus Marzahn-Hellersdorf: Die drei Wohnungsunternehmen allod, degewo und Marzahner Tor haben zusammen mit dem dortigen Quartiersmanagement Mehrower Allee den Wohnführerschein aus der Taufe gehoben und an einer Schule erprobt. Mit dem Träger JaKuS wurde die geniale Idee weiterentwickelt und in die Jugendhilfe importiert.
Familienstadträtin aus Marzahn- Hellersdorf Julia Witt, Schirmherrin des Projektes, freut sich über die positive Resonanz in Neukölln: “Ich freue mich sehr, dass der Bezirk Neukölln das Konzept weiterentwickelt. Gerade beim angespannten Wohnungsmarkt in Berlin ist es wichtig, dass auch Jugendliche eine Wohnung finden und selbstständig leben können. Das Engagement der Partner aus Wohnungsbaugesellschaften und –genossenschaften, dies mit dem Wohnführerschein zu unterstützen, ist ein richtiger Impuls.“