Drucksache - DS/1417/VIII  

 
 
Betreff: Pflanzen von einheimischen Sträuchern für Insekten und Vögel
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:BVO Bündnis 90/Die GrünenHaushalt und Personal
   
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungBeschlussempfehlung
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
19.09.2019 
35. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Umwelt und Klimaschutz mitberatend
02.10.2019 
17. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Umwelt und Klimaschutz erledigt   
Haushalt und Personal Entscheidung
13.11.2019 
37. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Haushalt und Personal vertagt   
11.12.2019 
38. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Haushalt und Personal vertagt   
08.01.2020 
39. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Haushalt und Personal      
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
20.02.2020    40. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin      

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag BVO Bündnis 90/Die Grünen PDF-Dokument
Stellungnahme Umwelt/Klima PDF-Dokument
BE HAP PDF-Dokument

Der Ausschuss Haushalt und Personal empfiehlt der Bezirksverordnetenversammlung die Annahme der Drucksache 1417/VIII in folgender geänderter Fassung:

 

Das Bezirksamt wird ersucht auf allen geeigneten Flächen einheimische Sträucher zu pflanzen, beziehungsweise vorhandene Anpflanzungen mit weiteren zu ergänzen. Dabei ist besonderer Wert auf solche Sträucher zu legen, deren Knospen, Blüten, Pollen, Nektar und/oder Beeren Nahrungsgrundlage und Lebensraum r Insekten, gel und andere Kleintiere sein nnen. Dabei sollten Obst und Wildsträucher mit Dornen oder spitzen Blättern sowie auch schnell wachsende Sträucher wie der Schwarze Holunder bevorzugt werden.

 

Begründung:

Die berlinweit laufenden Aktionen zur Umgestaltung geeigneter Grünflächen in insektenfreundliche Flächen sind wichtig um den einheimischen Insekten eine größere Nahrungsgrundlage zu geben und ihrem weiteren Aussterben entgegen zu wirken.

 

Diese Maßnahme kann wirkungsvoll durch das weitere Anpflanzen von einheimischen Sträuchern unterstützt und ergänzt werden. Diese können sowohl von Insekten, als auch von Vögeln und anderen Kleintieren genutzt werden und unterstützen den natürlichen Kreislauf. In Sträuchern lassen sich Insekten oder Schmetterlinge und deren Raupen nieder. Diese wiederum werden von Vögeln gefressen und locken diese an.

 

Sträucher sind zudem ein wichtiger Lebensraum für Vögel (Nistplatz, Nisthilfe, Ruheplatz und Schutzraum gegen natürliche Feinde). Als Sträucher für Vögel sind besonders Obst- und Wildsträucher mit Dornen oder spitzen Blättern geeignet. Diese bieten Vögeln Deckung und Schutz vor natürlichen Feinden und Angreifern wie Katzen, Marder oder Raub-Vögel. Schnell wachsende Sträucher könnten kurzfristig einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Situation bringen.

 

Text des Ursprungsantrages:

Das Bezirksamt wird ersucht auf geeigneten Flächen, wie beispielsweise dem Grünstreifen zwischen Sportanlage und Zaun auf dem Sportplatz in der Zachertstraße oder im Umfeld der Zobtener Straße, einheimische Sträucher zu pflanzen, beziehungsweise vorhandene Anpflanzungen mit weiteren zu ergänzen. Dabei ist besonderer Wert auf solche Sträucher zu legen, deren Knospen, Blüten, Pollen, Nektar und/oder Beeren Nahrungsgrundlage und Lebensraum für Insekten, Vögel und andere Kleintiere sein können. Dabei sollten Obst- und Wildsträucher mit Dornen oder spitzen Blättern sowie auch schnell wachsende Sträucher wie der Schwarze Holunder bevorzugt werden.  

 

Abstimmungsergebnis: 13 / 0 / 0

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen