Drucksache - DS/0891/VIII  

 
 
Betreff: Bikesharing für Karlshorst und Hohenschönhausen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion CDUBezirksamt
  BzBm/PersFinImmKult,
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungVorlage zur Kenntnisnahme (Zwb.)
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
30.08.2018 
21. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Öffentliche Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste Entscheidung
25.09.2018 
20. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Öffentliche Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
15.11.2018 
24. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
21.02.2019 
27. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag CDU PDF-Dokument
BE ÖOVBd PDF-Dokument
VzK (Zwb.) PDF-Dokument

Das Bezirksamt wurde ersucht, beim geplanten Ausbau des öffentlichen Fahrradverleihsystems vorrangig Standorte in Karlshort, Hohenschönhausen oder an der Rummelsburger Bucht zu prüfen. In diesem Rahmen soll erneut geprüft werden, wie das Verleihsystem auch als Ergänzung für Dienstfahrräder im Bezirksamt genutzt und für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter attraktiver gemacht werden kann.

 

Das Bezirksamt bittet die Bezirksverordnetenversammlung, Folgendes zur Kenntnis zu nehmen:

 

Im Zusammenhang mit der Umsetzung des bezirklichen Klimaschutzkonzepts wurde im Jahr 2015, unter Beteiligung von externen und internen Akteuren, ein bezirkliches Mobilitätskonzept erarbeitet. Dort wurde, für die Senkung von verkehrsbedingten Emissionen, der Schaffung von wohnortnahen Bikesharingangeboten eine Rolle beigemessen.

 

Im Jahr 2016 schloss das Land Berlin einen Betreibervertrag für das öffentliche Fahrradverleihsystem in Berlin mit dem Unternehmen nextbike GmbH (zwischenzeitlich Deezer nextbike GmbH) ab. Der Vertrag umfasst eine Laufzeit von fünf Jahren mit der Option einer Verlängerung um weitere drei Jahre. Das Standortkonzept sieht eine sehr engmaschige Verteilung an ÖPNV-Haltestellen, Sehenswürdigkeiten sowie Gebieten mit hoher Wohn- und Unternehmensdichte vor. Diese Standorte liegen hauptsächlich innerhalb des S-Bahnringes.

 

Das Bezirksamt Lichtenberg konnte, auf Grund des bezirklichen Mobilitätskonzeptes, erfolgreich Verleihstationen auch als Außenbezirk akquirieren.  Zur Aufrechterhaltung eines engmaschigen berlinweiten Standortausbaus waren lediglich Verleihstationen an einer gedanklichen Verlängerungsachse aus den Innenstadtbezirken genehmigungsfähig. Daher konzentrieren sich die Verleihstationen bislang auf das Gebiet Frankfurter Allee Nord und Süd. Im Rahmen des Betreibervertrages sind derzeit keine weiteren Standorte im Außenbezirk Lichtenberg umsetzbar. Daher versucht die Bezirksverwaltung durch einen umfassenden Dialog mit Akteuren aus der Wohnungswirtschaft über die vorhandenen Sharingangebote prinzipiell aufzuklären und die Errichtung von Verleihstationen durch die Wohnungswirtschaft zu unterstützen. Dazu fanden innerhalb des letzten Jahres verschiedene Dialogforen zum Themenschwerpunkt „Ausbau wohnortnaher Mobilitätsangebote“ statt.

 

Erfolgreich konnte die Bezirksverwaltung im November 2018 ein zusätzliches Bikesharingangebot im Bezirk umsetzen. Bislang an zehn kommunalen Einrichtungen, wie Bibliotheken, Museen und Stadtteilzentren, können nunmehr kostenfrei Lastenfahrräder bis zu drei Tagen ausgeliehen werden. Mit den öffentlichen Verleihstationen Anna-Seghers-Bibliothek, Nachbarschaftszentrum BENN und Nachbarschaftszentrum IKARUS ist das Angebot auch in Karlshorst und Hohenschönhausen zu finden. Das berlinweite Modellprojekt wird aus Mitteln des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms 2030 für drei Jahre finanziert. Sämtliche Bikesharingangebote werden im Bezirk gut angenommen.

 

An den Verwaltungsstandorten „Lichtenberger Rathaus“ und „Alt-Friedrichsfelde“ wurden bereits nextbike-Verleihstationen errichtet. Durch das Bezirksamt wird die Umsetzung von Stationen am Verwaltungsstandort Große-Leege-Str. und am U-Bahnhof Friedrichsfelde begleitet. Derzeit wird ein Vertrag zwischen dem Bezirksamt und Deezer nextbike GmbH bzgl. der dienstlichen Nutzung des Fahrradverleihsystems (Dienst-ABO), als Ergänzung zum öffentlichen Personennah- und Fernverkehr, verhandelt.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen