Drucksache - DS/1999/VII  

 
 
Betreff: Sportjugendklub Barther Straße retten
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion DIE LINKE.Hauptausschuss
   
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungDringliche Beschlussempfehlung
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
19.05.2016 
56. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Hauptausschuss Entscheidung
06.07.2016 
64. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Hauptausschusses      
07.09.2016 
65. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Hauptausschusses mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Jugendhilfeausschuss mitberatend
07.06.2016 
52. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Jugendhilfeausschusses erledigt   
Schule und Sport mitberatend
14.06.2016 
50. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Schule und Sport vertagt   
12.07.2016 
51. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Schule und Sport erledigt   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
15.09.2016 
59. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag DIE LINKE. PDF-Dokument
Dringliche BE HA PDF-Dokument

Der Hauptausschuss empfiehlt der Bezirksverordnetenversammlung die Annahme der Drucksache 1999/VII in folgender geänderter Fassung:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, den Standort des Sportjugendclubs Barther Straße in die Planungen als potentiellen Schulstandort mit aufzunehmen. Weiterhin wird das Bezirksamt ersucht, in die mittelfristige Planung für den Prognoseraum Freizeitsportangebote für Jugendliche und Angebote der Jugendarbeit mit zu berücksichtigen. Insbesondere soll neben dem geplanten MEB eine Freizeitsportfläche für Jugendliche geschaffen werden.

 

Begründung:

Die Fläche des ehemaligen Sportjugendklubs wird als Erweiterung für Schule benötigt. Durch die Nachverdichtung in den nächsten Monaten und Jahren in diesem Prognoseraum entsteht ein zusätzlicher Bedarf an Freizeitangeboten. Dieser Standort sollte weiterhin für entsprechende Angebote offen und nutzbar sein. Zusätzlich sollen mittelfristig auch andere Flächen für eine Freizeitnutzung geprüft und hergerichtet werden.

 

Begründung der Dringlichkeit:

Die letzte BVV-Sitzung der Wahlperiode soll noch erreicht werden.

 

Text des Ursprungsantrages:

Das Bezirksamt wird ersucht:

 

  1. Eine Perspektive für die Fortführung von freizeitsportlichen Angeboten auf dem Gelände des Sportjugendklubs in der Barther Straße zu entwickeln. Die Verwaltung des Gebäudes soll entweder durch einen freien Träger oder durch das Bezirksamt selbst erfolgen. Das sollte möglichst in Kooperation mit Schulen und weiteren Trägern im Stadtteil geschehen, so dass das Objekt mit einer freizeitsportlichen Nutzung weiter geführt werden kann und für niedrigschwellige Aktivitäten offen steht.
  2. Für die bauliche Ertüchtigung des Gebäudes sind bezirkliche Mittel und ggf. entsprechende Programme des Senats zu prüfen.
  3. Die BVV ist über die Zwischenergebnisse und den Fortgang der Entwicklungen zu informieren.

 

Abstimmungsergebnis: 11 / 0 / 0

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen