Drucksache - DS/1960/VII  

 
 
Betreff: Vorschlag einer barrierefreien Tour durch den Fennpfuhl
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion Bündnis 90/Die GrünenBezirksamt
   
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungVorlage zur Kenntnisnahme (Zwb.)
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
21.04.2016 
55. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Soziales, Menschen mit Behinderungen und Mieterschutz Entscheidung
17.05.2016 
52. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Soziales, Menschen mit Behinderungen und Mieterschutz vertagt   
21.06.2016 
53. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Soziales, Menschen mit Behinderungen und Mieterschutz vertagt   
19.07.2016 
54. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Soziales, Menschen mit Behinderungen und Mieterschutz ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
15.09.2016 
59. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
15.12.2016 
3. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag Bündnis 90/Die Grünen PDF-Dokument
BE SozMmBM PDF-Dokument
VzK (Zwb.) PDF-Dokument

Die Bezirksverordnetenversammlung hat das Bezirksamt ersucht,

 

gemeinsam mit dem Behindertenbeirat und Interessengruppen, wie z.B. Bürgerverein Fennpfuhl und der Seniorenvertretung, dem Umweltbüro Lichtenberg und ehrenamtlichen Arbeitskreis (AUB) einen barrierefreien Tourenvorschlag durch das Gebiet Fennpfuhl zu erarbeiten und ihn auf der Website zu veröffentlichen.

 

 

Das Bezirksamt bittet die Bezirksverordnetenversammlung, Folgendes zur Kenntnis zu nehmen:

 

Die Vorstandsmitglieder des Beirats für und von Menschen mit Behinderung, der Bürgerverein Fennpfuhl, die Seniorenvertretung, das Umweltbüro Lichtenberg und der ehrenamtliche Arbeitskreis (AUB) wurden über die das Anliegen der Drucksache informiert. Einige Angeschriebene haben bereits ihr Interesse an einer Mitwirkung bekundet.

 

Das Thema wird im ersten Halbjahr 2017 in einer Sitzung des Beirats für und von Menschen mit Behinderung auf die Tagesordnung gesetzt. Geplant ist, dort die Umsetzung des Vorhabens gemeinsam zu besprechen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen