Drucksache - DS/1903/VII  

 
 
Betreff: Schaffung von Analphabeten-Kursen zur Verbesserung der Sprachlernfähigkeit für Menschen im Bezirk Lichtenberg
Status:öffentlichAktenzeichen:Schreiben BA v. 17.05.2016 (Zwb.)
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion SPDSoziales, Menschen mit Behinderungen und Mieterschutz
   
Drucksache-Art:DringlichkeitsantragBeschlussempfehlung
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
18.02.2016 
53. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Soziales, Menschen mit Behinderungen und Mieterschutz Entscheidung
15.03.2016 
50. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Soziales, Menschen mit Behinderungen und Mieterschutz mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
21.04.2016 
55. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Dringlichkeitsantrag SPD PDF-Dokument
BE Soziales PDF-Dokument
Schreiben BA v. 17.05.2016 (Zwb.)  

Der Ausschuss Soziales, Menschen mit Behinderungen und Mieterschutz empfiehlt der Bezirksverordnetenversammlung die Annahme der Drucksache 1903/VII in folgender geänderter Fassung:

 

Betreffzeile soll lauten "Schaffung von Alphabetisierungskursen zur Verbesserung der Sprachlernfähigkeit für Menschen im Bezirk Lichtenberg"

 

Das Bezirksamt wird ersucht zu prüfen, inwieweit im Bezirk Lichtenberg Alphabetisierungskurse ausgebaut und verstärkt angeboten werden können. Dabei ist der Sprachkontext der Zielgruppe zu berücksichtigen. Im Anschluss an diese Kurse sollen umgehend Deutschkurse, den Sprachniveauständen entsprechend, angeboten werden.

 

Zudem soll geprüft werden, inwieweit auch Räumlichkeiten von Schulen oder ähnlichen Einrichtungen genutzt werden können, um wohnortnahe Schulungen anzubieten.

 

Begründung:
Die Anzahl der Menschen, welche in unserer Stadt und in unserem Bezirk Zuflucht suchen, steigt. Unter diesen Menschen sind auch einige, vor allem leider Frauen, welche in ihrem Land keine Sprachbildung erlebt haben. Diese Menschen nun einfach in Deutschkurse zu schicken, ist nicht sinnvoll, da ihnen der Zugang zur Schrift und Sprache völlig fehlt. Ein Sprachlernen auf diesem Stand ist eine andere Art des Lernens, als wenn ein Mensch auf seiner Sprache aufbauend eine andere Sprache lernen muss. Auch sollte hierbei beachtet werden, ob die Menschen überhaupt Erfahrungen im Sinne eines Unterrichts haben.

 

Text des Ursprungsantrages:

Das Bezirksamt wird ersucht zu prüfen, inwieweit im Bezirk Lichtenberg die Sprachkurse für Analphabeten ausgebaut und verstärkt angeboten werden können. Dabei ist der Sprachkontex der Zielgruppe zu berücksichtigen. Im Anschluss an diese Kurse sollten umgehend Deutschkurse, dem Sprachniveauständen entsprechend, angeboten werden.

 

Zudem soll geprüft werden inwieweit auch Räumlichkeiten von Schulen oder ähnlichen Einrichtungen genutzt werden können, um wohnortnahe Schulungen anzubieten.

 

Abstimmungsergebnis: 11 / 0 / 0

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen