Auszug - Stadtteilkonferenz zur baulichen Zukunft des Ostseeviertels  

 
 
11. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin
TOP: Ö 13.2
Gremium: Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Beschlussart: ohne Änderungen in der BVV beschlossen
Datum: Do, 21.09.2017 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 22:20 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Max-Taut-Aula
Ort: Fischerstraße 36, 10317 Berlin
DS/0370/VIII Stadtteilkonferenz zur baulichen Zukunft des Ostseeviertels
   
 
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion CDUBezirksamt
  BzStRin StadtSozWiArb,
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungVorlage zur Kenntnisnahme (Zwb.)
 
Wortprotokoll
Beschluss

Der Antrag zur Beschlussfassung der Fraktion der CDU wurde als Priorität der Fraktion der CDU aufgerufen.

 

Herr Hudler (Fraktion der CDU) begründete den Antrag zur Beschlussfassung für die Fraktion der CDU.

 

Herr Henning Wolff (Fraktion der SPD) nahm Stellung und beantragte die Überweisung in den Ausschuss für Ökologische Stadtentwicklung und Mieterschutz.

 

Im Rahmen der weiteren Aussprache äußerte sich Herr Bosse.

 

Der Überweisungsantrag wurde gegen 15 Ja-Stimmen mehrheitlich abgelehnt.

 

Der Antrag zur Beschlussfassung der Fraktion der CDU wurde mehrheilich angenommen.


Beschluss:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, eine Stadtteilkonferenz im Ostseeviertel unter Beteiligung der BVV (insbesondere der Ausschüsse WASG und ÖkoStadt) zu organisieren und hierbei Wohnungsunternehmen, Wirtschaft, Anwohnerinnen und Anwohner einzuladen. Bis zur Durchführung der Konferenz und der Aufarbeitung der Ergebnisse sollen entsprechende Bauvoranfragen und Bauanträge zurückgestellt werden. Der BVV ist über die Ergebnisse zu berichten.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen