Auszug - Benennung und Beschilderung von Wegen und markanten Punkten im Landschaftspark  

 
 
39. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Hauptausschusses
TOP: Ö 5.10
Gremium: Hauptausschuss Beschlussart: ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen
Datum: Mi, 06.08.2014 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 20:50 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Rathaus Lichtenberg, Raum 13 a (barrierefrei)
Ort: Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin
DS/1192/VII Benennung und Beschilderung von Wegen und markanten Punkten im Landschaftspark
   
 
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion DIE LINKE.Bezirksamt
   
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungDringl. Vorlage zur Kenntnisnahme (Zwb.)
 
Wortprotokoll

Das Bezirksamt wird gebeten das Ansinnen zu erörtern und nach Recherche dem Hautausschuss die Konzeption mit Finanzierungsvorschlag vorzulegen

Das Bezirksamt wird gebeten das Ansinnen zu erörtern und nach Recherche dem Hautausschuss die Konzeption mit Finanzierungsvorschlag vorzulegen.

 

Der Hauptausschuss empfiehlt der Bezirksverordnetenversammlung die Annahme der Drucksache 1192/VII:

 

Das Bezirksamt wird ersucht gemeinsam mit Akteuren und Bürgerinnen und Bürgern vor Ort:

 

-          die Wege und markanten Punkte im Landschaftspark (Wartenberger und Falkenberger Feldmark) eindeutig und aussagefähig zu benennen und

-          die benannten Wege und markanten Punkte anschließend auch auszuschildern.

 

Bei der Benennung sollte man sich auf Namen mit Bezug zur Landschaft bzw. zur vorhandenen Fauna und Flora verständigen. Die Beschilderung sollte zum Einen ökologischen Ansprüchen genügen und zum Anderen gut lesbar, leicht zu warten bzw. zu ersetzen sein. Bei der Erstellung der Schilder wird das Bezirksamt gebeten nach Möglichkeit auf lokale Ressourcen zurückzugreifen.

 

Begründung:

Die Wartenberger und Falkenberger Feldmark als Teil des Regionalparks Barnimer Feldmark erfreuen sich bei den Bewohnern und Gästen des Bezirkes zunehmender Beliebtheit.

Mit dazu beigetragen hat auch, dass das Bezirksamt in den letzten Jahren nicht unerhebliche Mittel in den Ausbau und den Erhalt der Infrastruktur investiert hat. Sowohl das bezirkliche Umwelt- und Grünflächenamt als auch Vereine und Bürger vor Ort bemühen sich ebenfalls seit vielen Jahren um dieses Gebiet.

Um die Attraktivität des Gebietes weiter zu erhöhen und den Besuchern die Orientierung zu erleichtern oder eigentlich erst zu ermöglichen, ist es sinnvoll die Vielzahl der Wege in diesem Gebiet eindeutig zu benennen und anschließend auch auszuschildern.

Abstimmungsergebnis: 11 / 0 / 1

 

Ausdruck vom: 29.08.2014

Seite: 1/1

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen