Demokratisch Handeln

Menschen bilden das Symbol einer Wahlurne

DEMOKRATISCH HANDELN ist ein bundesweiter Wettbewerb für schulische und außerschulische Initiativen und Projekte zur demokratischen Erziehung und politischen Bildung. Das verantwortliche Handeln junger Menschen im demokratischen Sinn soll geweckt, gestärkt, entwickelt und vernetzt werden. Der Wettbewerb wendet sich an alle Schularten von der Grundschule bis zur Berufsschule sowie an Kinder- und Jugendinitiativen.

Auch in diesem Jahr können sich Projektgruppen und Einzelpersonen um die Teilnahme an der „Lernstatt Demokratie” bewerben.

Seit 1989 wird der Wettbewerb DEMOKRATISCH HANDELN jährlich bundesweit ausgeschrieben. Ziel ist es, demokratische Haltung und demokratische Kultur im Alltag von Schule und Jugendarbeit zu stärken. Eine Jury aus Schülern, Lehrern und Erziehungswissenschaftlern wählt besondere Bewerbungen aus, die zur „Lernstatt Demokratie“ im Folgejahr eingeladen werden.

Das Förderprogramm DEMOKRATISCH HANDELN kürt nicht die “besten Demokratinnen und Demokraten”, sondern begleitet und ausgezeichnet werden
  • beispielhaftes Engagement von Kindern und Jugendlichen,
  • partnerschaftliche Zusammenarbeit,
  • “Demokratie zum Anfassen”,
  • verantwortliches Handeln im Gemeinwesen.

Bewerbung

Für die Bewerbung braucht man keine langen Formulare auszufüllen. Ein schriftlicher Kurzbericht – wenn möglich ergänzt durch Ton- oder Bilddokumente oder andere Projektergebnisse – reicht aus. Dabei ist uns die konkrete Darstellung der Beteiligung der Schülerinnen und Schüler bzw. Kinder und Jugendlichen besonders wichtig.

Anmeldung zum Wettbewerb

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler alleine, in Gruppen oder zusammen mit Lehrenden aller Schularten und Schulstufen, auch mit Eltern und mit Jugendarbeitern. Bewerbungsschluss ist immer der 30. November.

„Lernstatt Demokratie"

Die „Lernstatt Demokratie” ist ein Forum für kreative und engagierte junge Leute, die in Schule und Politik etwas bewegen wollen.

Die viertägige „Lernstatt Demokratie” ist das Ergebnis des Wettbewerbs DEMOKRATISCH HANDELN und zugleich ein Podium, um sich zu präsentieren. Die “Lernstatt Demokratie” ist selbst ein demokratisches Projekt, bei dem die Moderation von Jugendlichen übernommen wird. Alle ausgewählten Projekte können sich nicht nur vorstellen, sondern im Austausch mit anderen Projektgestaltern neue Anregungen mitnehmen.

Der erste Tag dient den Teilnehmern zur Ausstellung ihrer Projekte und bietet die Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen. An den folgenden Tage können kreative Workshops mit Expertinnen und Experten unterschiedlicher Berufe (u.a. Journalisten, Schriftsteller, Medienfachleute) besucht und an politischen Themen gearbeitet werden. In Diskussionsrunden können die Kinder und Jugendlichen mit Politikern ins Gespräch kommen. Zum Abschluss der “Lernstatt Demokratie” findet die öffentliche Auszeichnung der Projekte statt.

Hier finden Sie Eindrücke, Berichte und Fotos der letzten „Lernstätten Demokratie“.

Lernstatt-Berichte

Lernstatt Bericht 2018

PDF-Dokument (967.4 kB)

Lernstatt Bericht 2017

PDF-Dokument (1.8 MB)

Lernstatt Bericht 2016

PDF-Dokument (452.2 kB)

Lernstatt Bericht 2015

PDF-Dokument (1.3 MB)

Lernstatt Bericht 2014

DOWNLOAD-Dokument

Aktuelle Berliner Projekte

Berliner Schülerinnen und Schüler haben sich auch 2014 mit vielfältigen Projekten zum Thema „Demokratisch Handeln” engagiert. Hier finden Sie eine Übersicht über die Berliner Aktivitäten, Themen, Projekte und Preisträger.

Berliner Projekte 2020

PDF-Dokument (157.8 kB)

Berliner Projekte 2019

PDF-Dokument (106.1 kB)

Berliner Projekte 2018

PDF-Dokument (102.1 kB)

Berliner Projekte 2017

PDF-Dokument (124.9 kB)

Berliner Projekte 2016

PDF-Dokument (155.7 kB)

Berliner Projekte 2015

PDF-Dokument (58.2 kB)

Berliner Projekte 2014

PDF-Dokument (156.4 kB)

Berliner Projekte 2013

PDF-Dokument (130.5 kB)

Regionale Beratung zum Förderprogramm Demokratisch Handeln

Alle, die sich an dem Wettbewerb DEMOKRATISCH HANDELN beteiligen möchten, können sich an die Regionale Beratung Berlin wenden. Wir informieren und begleiten Ihre Projekte und Initiativen.

Ansprechpartnerin ist die Berliner Regionalberaterin Hella Sobottka. Sie unterstützt Sie gerne
  • bei der Entwicklung einer Projektidee und dessen Planung,
  • bei der Auswertung und Dokumentation eines Projekts,
  • bei der Veröffentlichung von Erfahrungen und Ergebnissen,
  • bei der Vorbereitung der Präsentation für den Jugendkongress „Lernstatt Demokratie“.

Tel. +49 176 20673195
berlin@demokratisch-handeln.de

Förderprogramm Demokratisch Handeln
Geschäftsstelle Friedrich-Schiller-Universität
Löbstedter Straße 67
07749 Jena

Tel. +49 3641 889930
kontakt@demokratisch-handeln.de