Ihre Ansprechpartner

Frontansicht der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Wenn Sie Rat oder Hilfe zu Angelegenheiten aus den Bereichen Schule, Jugend und Familie benötigen, erhalten Sie hier Informationen für die richtigen Ansprechpartner bei Fragen, Sorgen, Wünschen und Anregungen.

Der infopunkt

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des infopunkts in der Bernhard-Weiß-Straße stehen Ihnen als erste Ansprechpartner für Fragen zu den Themen Bildung, Schule, Jugend, Familie und Hochschule zur Verfügung.

Im infopunkt können Sie sich telefonisch unter der Telefonnummer (030) 90227 – 5000, per E-Mail oder auch gern in einem persönlichen Gespräch beraten lassen.

Bei Detailfragen werden Sie schnell und direkt an die zuständigen Mitarbeiter in den Fachbereichen weiter geleitet. Darüber hinaus stellt Ihnen der infopunkt Informationsmaterial wie Broschüren und Flyer zur Verfügung.

Der E-Mail-Briefkasten

Briefumschlag mit E-Mail-Symbol

Sie möchten sich per E-Mail mit Fragen oder Anregungen an uns wenden oder kennen die verantwortliche Stelle nicht?
Dann schreiben Sie an den E-Mail-Briefkasten der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie:

Hinweis: Auch Dokumente mit qualifizierter elektronischer Signatur können an diese E-Mail-Adresse gesendet werden.

Das Qualitäts- und Beschwerdemanagement

Bildvergrößerung: Beschwerde- und Qualitätsmanagement
Ruby Mattig-Krone, Roland Leiblich, Barbara Schäfer, Saraya Gomis, Marc Schulte (v.l.n.r.)

Die Qualitätsbeauftragte

Ansprechpartnerin für Eltern, Schulen und Schulinspektionen ist Ruby Mattig-Krone als unabhängige Qualitätsbeauftragte. Sie kann Ihnen unbürokratisch Unterstützung anbieten.
Sie berät Sie in allen Fragen rund um Schule und Schulrecht und hilft Schulen beim Aufbau von Steuergruppen, Netzwerken, Kontakten zu Kooperationspartnern oder der Berufsorientierung und bei der Interpretation von Schulinspektionsberichten oder Vergleichsdaten.

Sie erreichen die Qualitätsbeauftragte während der Schulzeit donnerstags von 15 bis 18 Uhr

  • Tel.: (030) 90227 – 5330
  • E-Mail
  • Persönlich nach Voranmeldung: Raum 3B10

Beschwerdemanagement

Bei Problemen wie zum Beispiel Lehrermangel, Zensuren, Diskriminierung jeder Art, Konflikten in der Schule oder im Kindergarten, kümmern wir uns unbürokratisch um schnelle Lösungen bzw. überwachen die Bearbeitung der Fälle durch die Zuständigen. Wir beraten auch Schulen, wie sie organisatorische Abläufe verbessern und Bürokratie abbauen können.

Sie können sich mit Ihren Sorgen, Wünschen und Anregungen an uns wenden:

  • Barbara Schäfer
    Tel.: (030) 90227 – 6030
    E-Mail
    Raum 3 C 36
  • Marc Schulte
    Tel.: (030) 90227 – 5833
    E-Mail
    Raum 3 C 34
  • Saraya Gomis
    Antidiskriminierungsbeauftragte
    Tel.: (030) 90227 – 5817
    E-Mail
    Raum 3 C 38
  • Roland Leiblich
    Sachbearbeitung
    Tel.: (030) 90227 – 5452
    E-Mail
    Raum 3 C 38

Fax: (030) 90227 – 5057

Persönliche Termine sind zwischen 7 – 17 Uhr möglich.

Die Schulämter in den Bezirken

Notizzettel mit der Aufschrift Schulamt

In jedem Bezirk ist das Schulamt verantwortlich für die sogenannten äußeren Schulangelegenheiten, das betrifft zum Beispiel die Schulgebäude, Baumaßnahmen, die Ausstattung der Schule mit Lehr- und Lernmitteln, die Einschulung und die Verteilung der Schulplätze.

Die Schulaufsicht in den Bezirken

In den Bezirken gibt es neben den Schulämtern die Außenstellen der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (Schulaufsicht). Die dort tätigen Schulrätinnen und Schulräte beraten Sie zum Bildungsweg, zum Schulwechsel und sind die nächst höhere Instanz bei Problemen, die sich nicht in der Schule klären lassen.

Kontaktstelle zum Thema unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Sie haben Fragen, Beratungsbedarf oder Beschwerden zum Thema unbegleitete minderjährige Flüchtlinge? Schreiben Sie uns eine E-Mail. Die hierfür eingerichtete Kontaktstelle hilft Ihnen gerne weiter.