Drucksache - DS/0985/VII  

 
 
Betreff: Möglichkeiten der Energieeinsparung durch LED-Technik nutzen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion DIE LINKE.Bezirksamt
   
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungVorlage zur Kenntnisnahme (Abb.)
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
21.11.2013 
26. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Hauptausschuss Entscheidung
08.01.2014 
32. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Hauptausschusses vertagt   
02.04.2014 
36. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Hauptausschusses ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Umwelt mitberatend
14.01.2014 
25. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Umwelt vertagt   
11.02.2014 
26. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Umwelt erledigt   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
15.05.2014 
32. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
28.08.2014 
34. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag DIE LINKE. PDF-Dokument
BE Hauptausschuss PDF-Dokument
VzK (Abb.) PDF-Dokument
VzK (Abb.) - Anlage  

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wurde ersucht in den Gebäuden und Einrichtungen des Bezirkes im Rahmen von Neubau und Sanierung LED-Technik einzusetzen.

 

Außerdem wurde das Bezirksamt ersucht sich dafür einzusetzen, dass beim Neubau von öffentlichen Beleuchtungsanlagen (Straßen und Plätze) im Rahmen von investiven Maßnahmen oder bei Sanierungen und beim Einsatz von Beleuchtungseinrichtungen die neue energiesparende und langlebigere LED-Technik zum Einsatz kommt.

 

Das Bezirksamt bittet die Bezirksverordnetenversammlung, Folgendes zur Kenntnis zu nehmen:

 

Allen Neubau- und Sanierungsvorhaben sind zwingend Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen vorgeschaltet bzw. werden prozessbegleitend durchgeführt, die auch die Unterhaltungskosten der Gebäude einbeziehen. Bei der Beleuchtung wird untersucht, welche Leuchtmittel unter Berücksichtigung von Anschaffungskosten, durchschnittlich zu erwartender Lebensdauer und Energieverbrauchskosten die wirtschaftlich sinnvollste Wahl sind.

 

Gegen die Entscheidung für LED-Technik standen in der Vergangenheit hohe Anschaffungskosten sowie eine ungenügende Qualität des Lichtes.

 

In beiden Punkten hat es inzwischen deutliche Verbesserungen gegeben, so dass das Bezirksamt davon ausgeht, dass LED-Technik künftig regelmäßig zum Einsatz kommen wird.

Die Entwicklungen am Markt werden dafür genau beobachtet.

 

LED-Technik wurde bereits in der Turnhalle der Karlshorster Grundschule in der Lisztstraße, im neuen Mensa-Anbau Siegfriedstraße 208 sowie bei der Außenbeleuchtung der Schule Grüner Campus Malchow eingesetzt.

 

Für die Beleuchtung auf öffentlichen Straßen, Plätzen und Grünflächen ist die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt zuständig.

 

Die öffentliche Beleuchtung dient der Sicherheit im öffentlichen Raum. Maßgebend sind hier die Regelungen der Ausführungsvorschriften zu § 7des Berliner Straßengesetzes über die Öffentliche Beleuchtung (AV Öffentliche Beleuchtung) sowie die Vorgaben des Lichtkonzeptes von Berlin, zu berücksichtigen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen