Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, zusammengestellt vom Bezirksamt und dem Senat von Berlin:
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Informationen zur Allgemeinverfügung

Corona-Info-Seiten vom Land Berlin | Corona-WARN-APP

Inhaltsspalte

Partnerschaft mit Warschau-Białołęka (Polen) - Aktivitäten

Arktivitäten: | 2012 | 2011 | 2009 |

2012: Städtepartnerschaftsvereinbarung 2012 - 2014 unterzeichnet

Bialolekas Bürgermeister Jacek Kaznowski führte Bezirksbürgermeister Andreas Geisel 8rechts) durch die Warschauer Altstadt.
Bialolekas Bürgermeister Jacek Kaznowski führte Bezirksbürgermeister Andreas Geisel 8rechts) durch die Warschauer Altstadt.
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Kurz vor der Eröffnung der Fußball Europameisterschaft besuchte am 31. Mai und 1. Juni eine Lichtenberger Delegation unter Leitung des Bezirksbürgermeisters Andreas Geisel (SPD) die polnische Partnerstadt Warschau-Bialoleka. Ziel war es, die seit dem Jahr 2000 erfolgreich bestehende Partnerschaft in den nächsten Jahren fortzusetzen und die gemeinsame Städtepartnerschaftsvereinbarung 2012 bis 2014 zu unterzeichnen. Vereinbart wurden Schwerpunkte der weiteren Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Kultur-, Sport- und Jugendaustausches sowie die Fortsetzung des Wirtschaftdialogs. Ein besonderer Höhepunkt des Aufenthaltes war der Empfang der Lichtenberger Delegation durch die Stadtpräsidentin von Warschau, Hanna Gronkiewicz-Waltz, anlässlich der Eröffnung einer neuen Bibliothek in Bialoleka.

Bialoleka ist der nordöstliche Stadtbezirk der polnischen Hauptstadt an der Weichsel. Ähnlich wie in Lichtenberg gibt es sowohl Flächen mit dichter Wohnbebauung als auch größere Industriegebiete und Naturflächen mit Einfamilienhäusern. Die Anzahl der Einwohner hat sich in den letzten zehn Jahren auf 120.000 Menschen verdoppelt. Ein regelrechter Bauboom und die dynamische Wirtschaftsentwicklung in Bialoleka und in Warschau im Ganzen sind nicht zu übersehen. Im Bezirk liegt die gerade eröffnete neue Brücke über die Weichsel, die U-Bahn wird erweitert, es entstehen Wohnungen, Einkaufszentren, Bildungs- und Sporteinrichtungen.

Der Erfahrungsaustausch der zwei Hauptstadtbezirke – Lichtenberg und Bialoleka – wird auch weiterhin vielseitige Kontakte und gute Ergebnisse bringen.

2011: Kunst der Freundschaft

Jugendbegegnung mit Jugendliche aus Warschau-Białołęka in Falkenberg
Jugendbegegnung mit Jugendliche aus Warschau-Białołęka in Falkenberg
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Im Rahmen der Städtepartnerschaft empfingen am ersten Ferientag zehn Jugendliche aus Lichtenberg zehn Gäste zwischen 13 und 16 Jahren aus dem Partnerbezirk Warschau-Bialoleka zum Deutsch-polnischen Jugendaustausch vom 29.06. – 06.07.2011.

Sie beschäftigten sich vormittags in den Workshops “Malen und zeichnen”, “Textilwerkstatt” und “Installation” mit dem Thema “Kunst der Freundschaft”. Nachmittags hatten sie Zeit für eine Kiezrallye, Sport und Spiel, Stadtbummel, Bundestagsbesuch und Erholung.

Jugendbegegnung mit Jugendliche aus Warschau-Białołęka beim Kunst-Workshop
Jugendbegegnung mit Jugendliche aus Warschau-Białołęka beim Kunst-Workshop
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Die Ergebnisse der Workshops wurden als Ausstellung im Jugendgästehaus Falkenberg präsentiert.
Der Gegenbesuch fand vom 08.07. – 15.07.2011 in Warschau statt. In den Kreativworkshops wurden thematische Buttons hergestellt. Tolle Ergebnisse zeigten die Jugendlichen bei der Herstellung von Handytaschen aus Filz.
Der Jugendaustausch, ein Gemeinschaftsprojekt des Vereins Bildungswerk für Jugend-Soziales und Kultur gGmbH, der Alexander-Puschkin-Schule Lichtenberg, der Jugendkunstschule Lichtenberg, der Bezirksämter Lichtenberg und Warschau-Bialoleka wurde vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk und vom Bezirksamt Lichtenberg gefördert.

2009: Facetten Berlins und Warschaus

Aus dem Bericht vom Jugendaustausch: In diesem Jahr fand wieder ein deutsch-polnischer Jugendaustausch zwischen Jugendlichen des Bezirks Lichtenberg und dem Warschauer Bezirk Białołęka statt.
Finanziert wurde das Projekt mit Mitteln der beiden Partnerbezirke und des Deutsch-Polnischen Jugendwerk DPJW. Organisiert und betreut wurde das Projekt vom Bildungswerk für Jugend-Soziales-Kultur gGmbH und dem Jugendgästehaus Falkenberg.

Zehn Schüler der Alexander-Puschkin-Oberschule führten die Warschauer Besucher im ersten Begegnungsteil durch ihre Heimatstadt und ihren Heimatbezirk. Dabei entstanden in mehreren Projektgruppen Plakate zu den Themen “Berlin politisch”, “Berlin kulturell”, “Berlin sportlich”, “Berlin kommunikativ”, “Berlin geschichtlich” und “Berlin erholsam”. Nicht nur die polnischen Jugendlichen entdeckten den Charme der Hauptstadt, auch die Lichtenberger Schülerinnen und Schüler konnten ihrer Stadt neue Seiten abgewinnen. So zum Beispiel beim Besuch im Kommunikationsmuseum oder in den Gärten der Welt. Am schönsten aber waren wohl für alle die gemeinsamen Erlebnisse unterwegs oder am Abend beim Lagerfeuer oder in der Disco.
Der zweite Teil der Jugendbegegnung fand im Partnerbezirk Warschau-Bialoleka statt. Diese Rückbegegnung stand unter dem Zeichen von Sport und Kultur. Ob beim Lebendkickern, Volleyball, Museumsbesuchen oder internationalen Abenden mit Tanz und Musik – das gemeinsame interkulturelle Erleben, Spaß haben und Zusammensein stand im Mittelpunkt.
Selbst nach dem Ende des Austausches riss der Kontakt nicht ab. So wird bis Heute fleißig gemailt, gechattet und telefoniert. Denn eines steht für alle fest: Im nächsten Jahr wollen wir wieder dabei sein!
Finanziert wurde das Projekt mit Mitteln der beiden Partnerbezirke und des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes DPJW. Organisiert und betreut wurde das Projekt vom Bildungswerk für Jugend-Soziales-Kultur gGmbH und dem Jugendgästehaus Falkenberg.

Christiane Schütze
Projektleiterin Bildungswerk für Jugend-Soziales-Kultur gGmbH