Musik und Tanz

Musik und Tanz

Musik- und Tanzinteressierte erhalten hier Hinweise zu öffentlichen Konzert- und Aufführungsorten. Zwischen Rock, Pop und Jazz sowie klassischen Konzerten und Musiktheater bietet Lichtenberg zahlreiche Möglichkeiten für Musik und Tanz. Wer selbst Musik machen oder tanzen möchte, Probenräume sucht, kann sich hier einen ersten Überblick verschaffen.

Konzertorte | Kirchen | Musikschulen | Tanzschulen | Proberäume | Chöre | Links

Jazz Hören und Tanzen
Jazz Hören und Tanzen
Bild: Katharina Luh

Jazz zum Hören und Tanzen
“Jazz zum Hören und Tanzen” war seit mehr als 30 Jahren im Kulturhaus Karlshorst erfolgreich und ist weit über Berlin und Deutschland hinaus bekannt. 2011 wechselte der JazzTreff e.V. auf Grund des Neubaus des Kulturhauses Karlshorst seine Spielstätte. Nun kehrt er zurück zu den Wurzeln, dorthin, wo im Kreiskulturhaus Lichtenberg der Jazz in den 70igern begann und 1991 die Vereinsgründung beschlossen wurde, ins neue Kulturhaus Karlshorst.
Zweiter Veranstaltungsort bleibt die im Bauhausstil errichtete Max-Taut-Aula nahe Nöldnerplatz.
Das Musikprogramm umfasst Dixieland, Swing, Mainstream, Blues, Boogie Woogie, Big Band, tradierte Moderne, ergänzt durch “Karlshorst Specials” mit thematischen Programmen zu einzelnen Jazzthemen. Sonderkonzerte mit nationalen und internationalen Bands reihen sich ein.

“Jazz zum Hören und Tanzen” ist eine Veranstaltungsreihe unter der Federführung des Jazz Treff Karlshorst e.V., die gemeinsam mit dem Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamtes Lichtenberg veranstaltet wird.

Veranstaltungsort: Kulturhaus Karlshorst
Treskowallee 112, 10318 Berlin
Veranstaltungsort: Max-Taut-Aula
Fischerstr. 36/Schlichtallee, 10317 Berlin
Kartenhotline: 030 5676892 | post@jazztreff.de
Internet: Jazz Treff

Fête de la Musique
Fête de la Musique
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Fête de la Musique
Die Fête de la Musique rief der französische Kulturminister Jack Lang bereits 1981 in ins Leben, um Musik und Kunst den Menschen überall, auch auf Straßen und in öffentlichen Parks zugänglich zu machen. Heute feiern junge Leute alljährlich am 21. Juni in mehr als 340 Städten weltweit, darunter gut 20 Städte und Gemeinden in Deutschland das globale und mitreißende Musikfest. Berlin ist seit 1995 dabei und zieht mehr als hundertausend BesucherInnen an. Von Klassik bis Jazz, Chanson, Pop, Rock, Reggae oder Ska, Chormusik, Weltmusik oder Folklore – für jeden wird etwas geboten, zum Hören, Sehen, Mitsingen oder Tanzen. In Lichtenberg sind die verschiedensten Performances zu erleben.

Weitere Informationen: Fête de la Musique

Konzertorte

Max-Taut-Aula
Moderne und wandelbare Konzerträume in einem Baudenkmal der Architektur des “Neuen Bauens” von Klassik bis Jazz und Rock und modernem Tanz.

Fischerstraße/Schlichtallee, 10317 Berlin
Kartenhotline: 030 5676892
Internet: Max-Taut-Aula

Musiktheater Canteatro
Unkonventionelles Musiktheater in entspannter Lounge-Atmosphäre, kleines Ensemble und ungewöhnliche Inszenierungen alter und neuer Stoffe für Oper und Operette, Workshops und Kurse.

Wiesenweg 5-9, 10369 Berlin
Telefon: 030 91206998
Internet: Musiktheater Canteatro

Die Linse
Rock- und Jazzkonzerte mit jungen Bands und Newcomern in der Linse
Die Jugendfreizeiteinrichtung “Die Linse” profiliert sich zum Jugendkulturzentrum in Lichtenberg. Inhaltliche Schwerpunkte sind Angebote rund um Musik, Computer, kreatives Gestalten, Theater und kreatives Schreiben. Als offene Nachmittage in der Woche sind die Angebote sinnvolle Freizeitbeschäftigung im Rahmen von Gruppen- und Projektarbeit sowie Ausgangspunkt von Veranstaltungen. Jugendliche ab 14 Jahren haben hier die Möglichkeit, sich mit Grafik, Licht- und Tontechnik oder Theater zu beschäftigen. Höhepunkte dieser Arbeit sind mit den Jugendlichen organisierte Präsentationen, Ausstellungen, Konzerte, Feste und Partys. Außerdem können Jugendliche bei der gemeinsamen Organisation von Schulfeiern, Klassenfesten oder Geburtstagspartys von den Profis lernen.

Parkaue 25, 10367 Berlin
Telefon: 030 55493849
Internet: Die Linse

Schloss Friedrichsfelde
Das Barock-Schloss Friedrichsfelde ist der historische Mittelpunkt des Tierparks Berlin. Es wurde ursprünglich 1685 erbaut. In den Jahren 1970 bis 1981 renoviert, gibt es den idealen Rahmen für Konzerte und Veranstaltungen. Für die museale Betreuung sowie die Betreuung und Organisation von Konzerten und Veranstaltungen zeichnet die Fördergemeinschaft von Tierpark Berlin und Zoo Berlin e.V. verantwortlich.

Am Tierpark 125, 10319 Berlin
Öffnungszeiten: Di, Do, Sa und So 11:00 – 17:00 Uhr
Telefon: 030 51531407
Internet: Schloss Friedrichsfelde

Kirchen

Kirche zur Frohen Botschaft
Regelmäßige Kirchenmusik auf der welthistorischen Amalienorgel in Karlshorst. Seit langem genießen die Amalienorgel in Karlshorst und die Arbeit der Chöre überregionale Aufmerksamkeit.

Weseler Str. 6, 10318 Berlin
Telefon: 030 5090091
Internet: Kirche zur frohen Botschaft

Erlöserkirche
Bekannt wurde die Erlöserkirche durch die Aktivitäten und Konzerte der Friedensbewegung in der DDR. Heute wird sie regelmäßig für übergemeindliche Veranstaltungen und Konzerte genutzt. Dabei findet die Arbeit des Erlöserchores über die Grenzen der Gemeinde hinaus große Anerkennung. Unmittelbar neben der Kirche liegen der Gemeindesaal und das Büro des Gemeindebezirks.

Nöldnerstr. 43, 10317 Berlin
Telefon: 030 5107044
Internet: Erlöserkirche

Kirche zu Wartenberg
Der imposante Kirchenneubau in Hohenschönhausen bietet andachtsvolle Konzertatmosphäre und ein anspruchsvolles und modernes Programm an Kirchenmusik.

Falkenberger Chaussee 93, 13059 Berlin Stadtplan
Telefon: 030 9251490
Internet: Kirche zu Wartenberg

Alte Pfarrkirche Lichtenberg
Die Kirche stammt aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. Im Jahre 1392 kauft die Stadt Berlin das Dorf Lichtenberg und erlangt dadurch zugleich das Patronatsrecht über die Kirche. 1539 wird die Kirche evangelisch. Heute finden hier regelmäßig Konzerte, Chorproben und Orgelkonzerte statt.

Möllendorffstr. 33, 10367 Berlin
Telefon: 030 97104944
Internet: Alte Pfarrkirche Lichtenberg

Musikschulen im Bezirk

Schostakowitsch-Musikschule
Musik für alle! Qualitativ hochwertige Ausbildung von der Musikalischen Früherziehung bis zur Vorbereitung für die Aufnahme an einer Musikhochschule in diversen Fachbereichen; erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben wie “Jugend musiziert”.

Oskar-Ziethen-Bildungszentrum
Paul-Junius-Str. 71, 10369 Berlin
Telefon: 030 902963753
Internet: Schostakowitsch-Musikschule

Musik- und Kunstschule La La Fa
Unterricht für Kinder und Erwachsene in den Fächern Klavier, Keyboard, Geige, Gitarre, E-Gitarre, E-Bassgitarre, Sologesang, Chor, Ensemblegesang, Tanz, klassisches Ballett, Kindertanz, Hip-Hop, Streetdance, Solfeggio, Bildende Kunst als Einzel- oder Gruppenunterricht.

Marzahner Chaussee 7, 10315 Berlin
Telefon: 030 52678484
Internet: Musik- und Kunstschule La La Fa

Musikschule Kolesnikov
Einzel- und Kleingruppenunterricht für Kinder ab drei Jahren, Jugendliche und Erwachsene auf verschiedenen Instrumenten sowie musikalische Früherziehung, Theorie, Komposition, Arrangement und Gesang. Es gibt drei Filialen in Berlin: in Friedrichshain, in Lichtenberg und in Wilmersdorf.

Frankfurter Allee 151, 10365 Berlin
Telefon-Sprechzeiten: Mo-Fr 9:00 – 21:00 Uhr, Sa 9:00 – 18:00 Uhr
Zentrales Infotelefon: 030 42011646
Internet: Musikschule Kolesnikov

backbeat Berlin
bbb-drumbeat Academy mit Unterricht und Workshops für Anfänger bis Profis (6 bis 66 Jahre) mit Nutzung von Probestunden.
backbeat Berlin bietet professionellen, individuellen Schlagzeugunterricht für alle Altersstufen. Das Lehrerteam besteht ausschliesslich aus aktiven, professionellen Drummern. Durch Einsatz von Musiksoftware, durch Internetanbindung und ein großes Archiv von Playalongs und Notenmaterial ist moderner Unterricht auf hohem Niveau gewährleistet. Absolute Neulinge sind ebenso willkommen wie bereits professionelle SchlagzeuerInnen.

Wiesenweg 5-9, 10365 Berlin
Geöffnet: 10:00 – 22:00 Uhr
Telefon: 0171-1772164 (Mo – Sa), Telefon: 0176-32512341
Internet: backbeatberlin
E-Mail: bbb@backbeatberlin.de

Musikhaus e.V.
Am Musikhaus gibt es eine breite Angebotspalette für jedes Alter. Der Unterricht wird von hochqualifizierten Musikpädagogen erteilt, die über eine Hochschul- oder vergleichbare Ausbildung verfügen und langjährige Unterrichtserfahrung nachweisen können.

Degnerstr. 7, 13053 Berlin
Telefon: 030 9827322
Internet: Musikhaus

Tanzschulen

Flatback and cry e.V.
Die Modern Dance Company “Flatback and cry” bietet jungen ambitionierten Tänzern die Möglichkeit, unter professionellen Rahmenbedingungen an Bühnenproduktionen mitzuwirken, um so ihr Können zu zeigen und Bühnenerfahrungen zu sammeln. Außerdem bietet sie kreativen Kindertanz, Modern Dance sowie zeitgenössischen Tanz für Kinder ab drei Jahren, Jugendliche und Erwachsene.

Lückstr. 21, 10317 Berlin
Trainingsort: Fischerstr. 34, 10317 Berlin
Internet: www.flatback-and-cry.de

Tanz- und Ballettschule Sabrina
Bietet ein vielfältiges Angebot für Tanz, Theater, Kunst und Geselligkeit.

Müggelseedamm 208, 12587 Berlin
Telefon: 030 64169879
Internet: www.tanzstudio-sabrina-m.de
E-Mail: info@tanzschule-sabrina-m.de

Proberäume für Musik und Tanz

Schallmauer e.V.
Schallmauer e.V. bietet optimal ausgebaute Proberäume. In der 1996 errichteten Proberaumanlage befinden sich 15 Räume, in denen 24 Stunden Musik gespielt werden kann. Die gut belüftbaren Räume haben alle Tageslicht sowie ausreichende Anzahl Steckdosen und korrekte Elektrik.
Schallmauer e.V. ist in drei Bezirken Berlins zu finden: Kreuzberg, Wedding und Lichtenberg.

Pfarrstr. 87, 10317 Berlin
Internet: www.schallmauer-ev.de
E-Mail: kontakt@schallmauer-ev.de

Berliner Rockhaus
Die Räume des teils modernisierten Hauses sind rund um die Uhr nutzbar. Angeboten wird der Verleih von Veranstaltungstechnik und Bandequipment. Auf den fünf Etagen des Hauses gibt es einen separaten Raum für Tonstudios.

Buchberger Str. 6, 10365 Berlin
Dirk Kümmele, Telefon: 0174-6656189
Internet: Berliner Rockhaus
E-Mail: dirkkuemmele@aol.com

Museum Kesselhaus
Das denkmalgerecht sanierte ehemalige Kesselhaus des Königin Elisabeth Krankenhauses bietet Projekträume in ruhiger Atmosphäre an, besonders geeignet für Tanz und Theatergruppen.

Herzbergstr. 79, 10365 Berlin
Telefon: 030 54722424
Internet: Museum Kesselhaus

Herzbergstraße 100
Proberäume mit Panoramablick inmitten des Lichtenberger Industriegebietes. Im ehemaligen Verwaltungsgebäude in der Herzbergstraße kann rund um die Uhr geprobt werden.

Herzbergstr. 100, 10365 Berlin
Internet: Herzbergstraße 100

Chöre
Chorsingen gehört den kreativen Freizeitbeschäftigungen und erfreut sich einer zunehmenden Beliebtheit bei Jung und Alt. Lichtenberg bietet eine Vielzahl von Chören mit den verschiedensten musikalischen Ausrichtungen.

Eine Übersicht finden Sie beim Chorverband Berlin .