Українська - Ukrainian Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine/ Інформація для біженців з України/ Информация для беженцев из Украины: Berliner Senat und Bezirk Lichtenberg
----------------
Achtung! Wir empfehlen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in allen Dienstgebäuden und Einrichtungen.

Kinderopernhaus Berlin gewinnt Opus Klassik

Pressemitteilung vom 14.10.2020

Das Kinderoperhaus Berlin wird am 18. Oktober 2020 mit dem Opus Klassik in der Kategorie Nachwuchsförderung ausgezeichnet. Der Preis ist eine der bedeutendsten Auszeichnungen für klassische Musik. Das Kinderopernhaus, das seinen Anfang in Lichten¬berg nahm, erhält den Preis im zehnten Jahr seines Bestehens. Allein in Lichtenberg haben seit 2010 rund 500 Grundschulkinder die Welt der klassischen Musik mit der Kinderoper kennenge¬lernt.

Die Kinderoper wurde von der Sozialpädagogin und Regionalmanagerin der Berliner Caritas, Regina Lux-Hahn, in Lichtenberg gegründet. Grundschulkindern sollte damit ermöglicht werden, Musiktheater durch Mitmachen kennenzulernen. In ihren Familien oder der Schule kommen sie mit Oper und klassischer Musik kaum noch in Berührung.

In den vergangenen zehn Jahren sind Kooperationen mit drei Lichtenberger Grundschulen – der Hermann-Gmeiner-Grundschule, der Katholischen Schule St. Mauritius und der Schule an der Victoriastadt – entstanden. Hier gibt es Kinderoper-Arbeitsgemein¬schaften. Außerdem besteht eine intensive Zusammenarbeitv mit der Schostakowitsch-Musikschule Lichtenberg. Das Projekt wird durch den Bezirkskulturfonds unterstützt.

Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke): „Wir gratulieren dem Kinderopern-haus Berlin herzlich zum Opus Klassik für Nachwuchsförderung! Lichtenberg ist sehr stolz auf dieses außergewöhnliche Projekt, das hier im Bezirk seinen Anfang genommen hat und inzwischen ein Exportschlager ist. Kindern eine Kunstform näher zu bringen, die von Vielen als schwer zugänglich und gar elitär wargenom-men wird, ist eine große Leistung. Die teilnehmenden Lichtenberger Grundschüler und Grundschülerinnen profitieren stark von diesen Impulsen. Der Preis für Nachwuchsförderung ist hoch verdient.“

Was 2010 als Kooperation des Bezirks Lichtenberg, des Berliner Caritasverbandes und der Staatsoper Unter den Linden begann, ist inzwischen unter dem Namen „Kinderopern-haus Berlin“ in sechs weiteren Berliner Bezirken aktiv. Nach dem Lichtenberger Vorbild kooperieren derzeit 17 Partner, darunter Grundschulen, öffentliche Musikschulen und der Berliner Caritasverband. Neben Lichtenberg sind drei weitere Kinderopernhäuser in Marzahn, Mitte und Reinickendorf und 11 Kinderoper-Arbeitsgemeinschaften hinzugekommen.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Bezirksbürgermeister
Michael Grunst
Pressestelle
Telefon: (030) 90296 3307
E-Mail