Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, zusammengestellt vom Bezirksamt und dem Senat von Berlin:
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Informationen zur Allgemeinverfügung

Corona-Info-Seiten vom Land Berlin | Corona-WARN-APP

Inhaltsspalte

Integration durch Sprache: „Gemeinsam Deutsch sprechen“

Pressemitteilung vom 11.12.2018

Das Bezirksamt Lichtenberg bietet gemeinsam mit dem Verein Lyra e.V., der Stadtteilkoordination Lichtenberg-Mitte (pad gGmbH) und der „Oskar- Freiwilligenagentur“ ein neues Integrationsprojekt in der KULTSchule an. Bei dem Projekt „Gemeinsam Deutsch sprechen“ treffen sich Interessierte, die schon etwas Deutsch sprechen und ihre Deutschkenntnisse verbessern möchten, unter der Leitung von ehrenamtlichen Moderatorenteams zu einem offenen und kostenlosen Gesprächskreis.

Die Teilnehmer haben so die Möglichkeit, ihre Sprachkenntnisse anzuwenden, Hemmnisse beim freien Sprechen zu überwinden und ihr Sprachniveau zu verbessern. Teilnehmende aus unterschiedlichen Ländern, wie beispielsweise aus Syrien, dem Irak oder Russland, werden dabei von Ehrenamtlichen angeleitet.

Aus lebensnah gesetzten Themen wie „Bildung“, „Kultur“, „Arbeit und Beruf“ wählt die Gruppe zusammen mit den Moderatorinnen jene aus, die sie im Gesprächskreis behandeln möchten. Die Teilnehmenden können sich in angenehmer Atmosphäre über Erfahrungen und Fragen austauschen und untereinander Kontakte knüpfen.

Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke),Sozialstadträtin Birgit Monteiro (SPD), Walter Gauks von der Lyra e.V. und Andreas Wächter (pad gGmbH) freuen sich, dass mit dem Projekt neben dem interkulturellen Austausch zwischen Menschen verschiedenster Nationen auch das Interesse an kulturellen und gesellschaftlichen Themen gefördert wird.

„Gemeinsam Deutsch sprechen“ findet – außerhalb der Schulferien – jeweils mittwochs von 17.30 bis 18.30 Uhr und samstags von 12 bis 13 Uhr statt in der KULTSchule, Sewanstraße 43 in 10319 Berlin.

Weitere Informationen:
Telefonnummer: (030) 5539-7324 | E-Mail