Aktuelles

Ordner_Anträge_und_Fördermittel
Bild: Fotolia_stockpics

Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen Lokales Soziales Kapital 2018

Der Ideenwettbewerb für das Programm Lokales Soziales Kapital (LSK) läuft von Freitag, 18. Mai 2018 (Tag der Veröffentlichung) bis Freitag, den 06. Juli 2018. Projektvorschläge können in dieser Zeit bei den Bezirklichen Bündnissen für Wirtschaft und Arbeit eingereicht werden.

Durch das Programm “Lokales Soziales Kapital” werden im Land Berlin Mikroprojekte gefördert, die auf lokaler Ebene für benachteiligte Personengruppen neue Beschäftigungschancen eröffnen und den sozialen Zusammenhalt stärken. Die Projekte sind Teil der Aktionspläne der BBWA und müssen sich einem bezirklichen Handlungsfeld zuordnen lassen.

Zur Teilnahme am Ideenwettbewerb sind der Projektvorschlag und der Finanzierungsplan einzureichen. Für alle weitergehenden Informationen steht der Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen zur Verfügung.

Mehr Infos hier.

Interessensbekundung "Internationale Weiterbildungsmaßnahmen" (IWB) 2018 - 2019

Für das ESF-Instrument 21 Internationale Weiterbildungsmaßnahmen wird für die Jahre 2018 – 2019 ein Interessenbekundungsverfahren durchgeführt.

Mit den Internationalen Weiterbildungsmaßnahmen erhalten arbeitslose Berlinerinnen und Berliner die Möglichkeit, ihr Wissen und Können in international ausgerichteten Tätigkeitsfeldern zu erweitern, um damit eine erhöhte Chance auf den (Wieder)Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt zu erhalten.

Infos hier.

Europäisches Kulturerbejahr 2018 (ECHY 2018)

Im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres ruft die Senatsverwaltung für Kultur und Europa zu einer Projektförderung „Europäisches Kulturerbejahr 2018: Europäisches Kulturerbe in Berlin erleben!“ auf.
Es sollen konzeptionelle und kommunikative Projekte gefördert werden,
• die zur öffentlichen Wahrnehmung des kulturellen Erbes beitragen und sich mit seinem Schutz und nachhaltigen Erhalt beschäftigen,
• einen europäischen Bezug aufweisen und
• zugleich in Berlin verankert sind,
• die aktive Teilhabe am Kulturerbe generieren, indem sie es einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen und
• die sich im Besonderen an Kinder und Jugendliche richten.
Fördermittel können grundsätzlich in Höhe von mindestens 2.500 EUR bis zu maximal 10.000 EUR beantragt werden. Anträge sind bei der Bewilligungsbehörde bis zum 27. April 2018 per Post und digital einzureichen.

Adressat und Ansprechpartner der Anträge
Senatsverwaltung für Kultur und Europa
z.Hd. Herrn Sebastian Wormsbächer
Brunnenstr. 188-190
10119 Berlin
Sebastian.Wormsbaecher@Europa.berlin.de
Den vollständigen Aufruf mit Fördergegenstand und Kriterien finden Sie hier.

Zweite Förderrunde für den Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen (EHAP)

Das Interessenbekundungsverfahren für die 2. EHAP-Förderrunde startet voraussichtlich im April 2018.

Die soziale Inklusion von Bedürftigen ist das Ziel des Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen (EHAP) in Deutschland. EU-Zugewanderte und deren Kinder, Obdachlose und von Obdachlosigkeit bedrohte Menschen profitieren von den Fördermaßnahmen.

EHAP–Projekte greifen den bestehenden Beratungs- und Unterstützungsangeboten des regulären Hilfesystems wie der Grundsicherung für Arbeitslose, der Arbeitsmarktförderung oder der Sozial- und Jugendhilfe unter die Arme.

Weitre Infos auf der Website des BMAS.

Bundes-ESF-Programm "JUGEND STÄRKEN im Quartier" geht in die zweite Förderrunde

Am 16. Februar ist die Förderrichtlinie für das Programm “JUGEND STÄRKEN im Quartier” veröffentlicht worden. Nur Kommunen, die bisher aus dem Programm gefördert wurden, können ab dem 26. Februar am Interessenbekundungsverfahren teilnehmen. Von 2019 bis Mitte 2022 können diese weitere Mittel für ihre Projekte erhalten.

Klick

Ausschreibung für Berliner ESF-Programm Berufliche Qualifizierung und Integration von Menschen mit Behinderungen

Es werden Projekte zur Qualifizierung von Menschen mit Behinderungen gefördert, die durch geeignete Instrumentarien (u.a. Kooperationen mit Unternehmen, verbindliche Absprachen mit Praktikumsbetrieben zur Übernahme) im Anschluss an die Maßnahme den nahtlosen Übergang in eine reguläre Beschäftigung, Ausbildung oder Selbständigkeit unterstützen. Coaching und sozialpädagogische Betreuung der Teilnehmer*innen soll integraler Bestandteil der Maßnahme sein.

Klick

Projektaufruf zum Berliner ESF-Förderinstrument „Bürgerschaftliches Engagement“

Am 2.2.2018 erfolgte ein Projektaufruf zum Berliner ESF-Förderinstrument „Bürgerschaftliches Engagement“ für das bis Anfang April Anträge gestellt werden können.

Infos zm Programm hier .

Das Instrument wurde durch die Erweiterung der Zielgruppen, durch erleichterte Kofinanzierung und durch eine Erhöhung der Sachkostenpauschale erheblich attraktiver für Träger gemacht.

Bisher konnten nur erwerbslose Personen bis 64 Jahren teilnehmen. Neu ist, dass jetzt auch Geflüchtete ohne Statusklärung, Seniorinnen/Senioren im Einzelfall auch erwerbstätige Personen, die ehrenamtlich tätig sind, teilnehmen können.

Am Dienstag, dem 13. Februar von 14 – 16 Uhr laden die EU-Beauftragten der Bezirke Sie herzlich zu einer Informationsrunde zum Förderinstrument in den Louise-Schroeder-Saal (195) des Rathauses Schöneberg (John-F.-Kennedy-Platz) ein.

Mit Frau Goth (Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales) und Frau Langrock (EFG GmbH) stehen Ihnen zwei Expertinnen zur Verfügung, die Sie über Möglichkeiten zur Nutzung dieses Förderinstruments umfassend informieren und ihre Fragen dazu beantworten werden.

Aufruf für Projektvorschläge Bürgerschaftliches Engagment

PDF-Dokument (331.7 kB)

Hinweise Fachstelle Bürgerschaftliches Engagement

PDF-Dokument (201.5 kB)

Internationale Weiterbildungsmaßnahmen 2018 - 2019

Für das Berliner ESF – Programm “Internationale Weiterbildungsmaßnahmen”,wird für die Jahre 2018 – 2019 ein Interessenbekundungsverfahren durchgeführt. Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales lädt interessierte Projektträger ein, Förderanträge zur Durchführung einzureichen.

Klick

Ideenwettbewerb für das Programm „Partnerschaft - Entwicklung – Beschäftigung“ (PEB)

Vom 29.09.2017 bis zum 10.11.2017, 12.00 Uhr findet der nächste Ideenwettbewerb für das Programm „Partnerschaft – Entwicklung – Beschäftigung“ (PEB) statt. I

Durch das Programm PEB werden innovative Modellprojekte gefördert, die zu einer Verbesserung der sozialen Integration und Beschäftigungsfähigkeit von besonders arbeitsmarktfernen Personen auf lokaler Ebene führen.

Alle weitergehenden Informationen finden Sie hier.

Interessenbekundungsverfahren "Frauenspezifische berufliche Orientierung und Qualifizierung"

Für das Programm „Frauenspezifische berufliche Orientierung und Qualifizierung“ ist das Interessenbekundungsverfahren eröffnet.

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung von Berlin lädt interessierte Projektträger ein, Förderanträge zur Durchführung einzureichen.

Die Ausschreibungsfrist endet am 08.11.2017 um 14:00 Uhr.

Mehr Infos hier.

4. Förderrunde im Programm "JOBSTARTER plus"

Mit der neuen Förderrichtlinie will das Bundesministerium für Bildung und Forschung regionale Projekte fördern, die Klein- und Kleinstunternehmen in bestimmten Regionen und/ oder Branchen in Fragen der Ausbildung beraten und unterstützen. Antragsfristen sind der 22.01.2018 und der 25.06.2018.

Mehr Infos hier.

Aufruf „BIWAQ“ (Bildung, Wirtschaft und Arbeit im Quartier)

Der Aufruf für die neue Förderrunde (2019 – 2022) im Programm “Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ” ist gestartet. Kommunen können ihr Interesse an einer Teilnahme bis zum 14.12.2017 bzw. 18.12.2017 bekunden.
Mehr Informationen

Interessenbekundungsverfahren „Ausbildung in Sicht“

Die Angebote für das ESF-Instrument “Förderung von Qualifizierungsmaßnahmen für nicht ausbildungsreife Jugendliche, insbesondere mit Migrationshintergrund – Ausbildung in Sicht (AiS)” können bis einschließlich 16.10.2017 eingereicht werden.
Mehr Informationen

„Qualifizierung vor Beschäftigung (QvB)“

Für das Programm „Qualifizierung vor Beschäftigung (QvB)“ ist das Interessenbekundungsverfahren eröffnet. Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales fordert interessierte Bildungsträger auf, Konzepte für geeignete Bildungsmaßnahmen einzureichen. Die Ausschreibungsfrist endet am 06.10.2017 um 16:00 Uhr.

Mehr Information

Ideenwettbewerb Lokales Soziales Kapital 2017

Der Ideenwettbewerb für das Programm Lokales Soziales Kapital (LSK) läuft vom Dienstag, 15. August 2017 (Tag der Veröffentlichung) bis Dienstag, den 26. September 2017, 12.00 Uhr. Projektvorschläge können in dieser Zeit bei den Bezirklichen Bündnissen für Wirtschaft und Arbeit eingereicht werden.

Durch das Programm “Lokales Soziales Kapital” werden im Land Berlin Mikroprojekte gefördert, die auf lokaler Ebene für benachteiligte Personengruppen neue Beschäftigungschancen eröffnen und den sozialen Zusammenhalt stärken. Die Projekte sind Teil der Aktionspläne der BBWA und müssen sich einem bezirklichen Handlungsfeld zuordnen lassen.

Mehr Informationen

"Alphabetisierungsangebote für funktionale Analphabeten/innen“

Am 01.09.2017 erfolgte der Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen zur Durchführung des ESF-Instruments „Alphabetisierungsangebote für funktionale Analphabeten/innen“

Mehr Informationen

„Qualifizierung Kulturwirtschaft – KuWiQ

Am 10.07.2017 erfolgte der Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen zur Durchführung des ESF-Instruments „Qualifizierung Kulturwirtschaft – KuWiQ“

Mehr Informationen