Inhaltsspalte

Friedrichshain-Kreuzberg gegen Rassismus, Diskriminierung und Rechtsextremismus

Toleranz
Bild: Marem / Fotolia.com

Aufruf zur Einreichung von Projektanträgen bis max. 5.000,- Euro

Im Rahmen der „Partnerschaft für Demokratie“ Friedrichshain-Kreuzberg des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), gibt es mit dem Aktions- und Initiativfonds die Möglichkeit, ab dem 05.04.2021 Mikro-Projekte durchzuführen, die sich gegen Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung richten.

Projekte werden mit bis zu 5.000,- Euro gefördert ohne ein kompliziertes Antragsverfahren zu durchlaufen. Die beantragte Fördersumme kann auch geringer als 5.000€ sein. Insbesondere möchten wir Antragsteller*innen ermutigen, die bisher wenig oder keine Erfahrung mit öffentlichen Fördergeldern haben und die keine stattliche Finanzierung bekommen, sich zu bewerben. Optimal ist eine Antragstellung über einen Verein, aber auch Initiativen und Einzelpersonen können Anträge stellen.

In Anbetracht der aktuellen Pandemielage, empfehlen wir bei der Planung von Projekten einen Hygienekonzept zu berücksichtigen ggf. Alternativen mit Nutzung von digitalen Formaten zu überlegen, diese sind auch förderfähig.

Interessent*innen reichen eine erste Projektskizze (maximal 1,5 Seiten) bis zum 12.02.2021 ein. Anschließend erfolgt eine Auswahl von Projekten durch den Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie. Die ausgewählten Projekte werden zur Antragstellung aufgefordert. Darauf Aufbauend kann dann der finale Antrag bis zum 15.03.2021 eingereicht werden, der im Wesentlichen aus der Projektskizze und einem detaillierten Finanzplan besteht.

Wer Unterstützung bei der Antragstellung braucht oder Fragen zum Verfahren hat, kann sich gerne an die externe Koordinierungs- und Fachstelle “Demokratie leben!“ des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg wenden

  • Kontakt: Matthias Hofmann
    Externe Koordinierungs- und Fachstelle „Demokratie leben!“
    für den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, Berlin Verband für Interkulturelle Arbeit (VIA) Regionalverband Berlin/Brandenburg e.V.

    Petersburger Str. 92, 10247 Berlin
    Tel.: 030/29 00 71-53 Fax: 030/29 00 71-54 Email: kuf@via-in-berlin.de

Alle weitere Details und Informationen hier:

Aufruf Aktions-und Initiativfonds 2021

PDF-Dokument (619.5 kB) Dokument: Externe Koordinierungs- und Fachstelle „Demokratie leben!“ für den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, Berlin Verband für Interkulturelle Arbeit (VIA) Regionalverband Berlin/Brandenburg e.V.

Projektskizze Vorlage 2021

DOCX-Dokument (199.9 kB) Dokument: Externe Koordinierungs- und Fachstelle „Demokratie leben!“ für den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, Berlin Verband für Interkulturelle Arbeit (VIA) Regionalverband Berlin/Brandenburg e.V.

Friedrichshain-Kreuzberg ist aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg nimmt am Bundesprogramm “Demokratie leben!” teil. Es wird vom Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Ziel dieses bundesweiten Programms ist die Bekämpfung von Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit. Für die Umsetzung der Partnerschaft für Demokratie wurde beim Verband für Interkulturelle Arbeit Berlin / Brandenburg (VIA e.V.) eine externe Koordinierungs- und Fachstelle eingerichtet. Diese Fachstelle ist zuständig für die Koordinierung und die inhaltlich-fachliche Begleitung von Projekten sowie die Koordinierung der Arbeit des Begleitausschusses. Sie arbeitet eng mit dem federführenden Amt (hier: der Integrationsbeauftragten) zusammen und trägt zur Bekanntmachung des Programmes in Friedrichshain-Kreuzberg und zur Vernetzung von Zivilgesellschaft und Verwaltung bei.

Darüber hinaus gibt es einen Begleitausschuss. Er ist das strategisch zentrale Gremium bei der Umsetzung der lokalen Partnerschaft für Demokratie im Bezirk. Unser BGA besteht aus 20 Mitgliedern, die aus der Verwaltung stammen und aus der breiten Zivilgesellschaft. Die Mitglieder des BGA legen jedes Jahr zu Beginn die Modalitäten für den Aktions- und Initiativfonds fest.

Handlungskonzept Friedrichshain - Kreuzberg 2020 - 2024

Im Jahr 2016 wurde ein umfassendes und gesamtstrategisches Handlungskonzept für Friedrichshain-Kreuzberg für den Förderzeitraum 2016-2019 erstellt, welches für den Förderzeitraum 2020 – 2024 unter Berücksichtigung von aktuellen Entwicklungen und Vorfällen evaluiert und fortgeschrieben wurde. Das vorliegende Handlungskonzept ist das Ergebnis eines intensiven Auseinandersetzungsprozesses im Begleitausschuss (BGA) der Partnerschaft für Demokratie Friedrichshain – Kreuzberg.

Handlungskonzept_2020-2024.pdf

PDF-Dokument (2.6 MB) Dokument: BA F-K

Projekte stellen sich vor!

Der Bund stellt jedes Jahr Mittel zur Verfügung um Projekte vor Ort zu fördern, die sich für demokratiefördernde und partizipative Prozesse einsetzen. Projekte werden mit bis zu 5.000,- Euro gefördert, ohne ein komplizierte Antragsverfahren zu durchlaufen. Mehr über einzelnen Projekte erfahren Sie indem Sie auf entsprechenes Förderjahr klicken.