Inhaltsspalte

Die Förderprogramme (Auswahl)

Förderprogramm
Bild: CG / Fotolia.com

"Erasmus +"

Logo Erasmus +
Bild: EU KOM

Bei Erasmus+ handelt es sich um das Nachfolgeprogramm des Programms „Lebenslanges Lernen” aus 2007-2013. Die Programmarchitektur wird durch folgende Aktionen vorgegeben:
• Aktion 1: Lernmobilität für Einzelpersonen
• Aktion 2: Strategische Partnerschaften
• Aktion 3: Unterstützung politischer Reformen
Die Aktionen werden innerhalb der jeweiligen (aus 2007-2013 bekannten) Bildungssektoren Berufsbildung (Leonardo da Vinci), Erwachsenenbildung (Grundtvig), Schulbildung (Comenius) und Hochschulbildung (Erasmus) umgesetzt. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit, sektorübergreifende Aktivitäten zu planen. Es gibt ein eigenes Jugendkapitel, das schon aus 2007-2023 bekannte „Jugend in Aktion” und neue Möglichkeiten der Förderung des Sports. Weitere Infos unter www.erasmusplus.de

"Kreatives Europa" und "COSME"

Logo Creative Europe
Bild: EU KOM

Das Programm COSME (Programme for the Competitiveness of Enterprises and Small and Medium-sized Enterprises, SMEs), das vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) unterstützt, zielt darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit der EU-Unternehmen zu stärken, den Unternehmergeist und die Gründung und Entwicklung von KMU zu fördern sowie die Probleme beim Zugang zu Finanzierungsquellen zu lindern.

Das Programm Kreatives Europa soll sowohl die Wettbewerbsfähigkeit als auch die Finanzkraft der Kultur- und Kreativbranche, vor allem kleiner und mittlerer Unternehmen und Organisationen, stärken. Es besteht aus den Teilprogrammen Kultur und Media sowie einem horizontalen Aktionsbereich, der die gesamte Kultur- und Kreativbranche umfasst und u.a. neue Ansätze bei der Gewinnung neuer Publikumsschichten aufzeigen und dem Kultursektor einen leichteren Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten eröffnen soll.

Weitere Infos hier
und hier

"Europa für Bürgerinnen und Bürger"

Logo Europa für Bürgerinnen und Bürger
Bild: EU KOM

Förderung grenzüberschreitender Projekte und Organisationen, die zur Entwicklung eines europäischen Identitätsgefühls und Bürgerbegegnungen beitragen.
Leitziele: Stärkung
▪ des Bewusstseins für die Geschichte und die Ziele der EU
▪ der europäischen Identität
▪ der demokratischen und bürgerlichen Partizipation
▪ der Kenntnisse von Politikprozessen
▪ des freiwilligen Engagements

Weitere Infos hier.

Europäischer Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen (EHAP)

EHAP-Logo
Bild: EU-KOM

Ziel des Europäischen EHAP in Deutschland ist die Förderung des sozialen Zusammenhalts und der sozialen Eingliederung von armutsgefährdeten und von sozialer Ausgrenzung bedrohten Personen. Der Fonds ist erstmalig für die Förderperiode 2014-2020 eingerichtet worden. Aus Mitteln des EHAP werden ab Oktober 2015Menschen in Deutschland unterstützt, die unter Armut leiden und keinen oder nur unzureichenden Zugang zu den Beratungs- und Unterstützungsangeboten des regulären Hilfesystems haben. Das sind:
1. Besonders benachteiligte neuzugewanderte Unionsbürger/-innen
2. Kinder von besonders benachteiligten neuzugewanderten Unionsbürgern/-innen
3. Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Personen

In Friedrichshain-Kreuzberg werden mehrere Projekte durch den EHAP gefördert.

Mehr Infos hier.

8. Forschungsrahmenprogramm "Horizon 2020"

Logo Horizon 2020
Bild: EU KOM

Dieses Programm löst das 7. Forschungsrahmenprogramm ab und ist das wichtigste Instrument zur Vollendung des europäischen Forschungsraumes und zur Umsetzung der Europa 2020-Strategie, insbesondere der Leitinitiativen Innovationsunion, Digitale Agenda, Ressourcen schonendes Europa und Industriepolitik in Zeiten der Globalisierung.

Weitere Infos hier.

EaSi":Programm für Beschäftigungs- und Sozialpolitik

Logo EaSI
Bild: EU-KOM

Das Programm der Europäischen Union für Beschäftigung und soziale Innovation (“EaSI”) trägt zur Erreichung folgender Ziele bei:

•Förderung eines hohen Niveaus hochwertiger und nachhaltiger Beschäftigung,
•Gewährleistung eines angemessenen und fairen sozialen Schutzes,
•Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung sowie Verbesserung der Arbeitsbedingungen.
Mit dem Programm werden drei bestehende europäische Förderinstrumente zusammengefasst und erweitert: das Programm für Beschäftigung und soziale Solidarität (Progress), das europäische Netzwerk der öffentlichen Arbeitsverwaltungen (EURES) und das europäische Mikrofinanzierungsinstrument.

Weitere Infos hier und hier.

Umweltprogramm "LIFE 2014-2020" (L’Instrument Financier pour l’Environnement)

Logo Life
Bild: EU KOM

EU-Förderprogramm für die Umwelt und alle Umweltbereiche (Luft, Wasser, Abfall, Klima, Natur) in den Programmsäulen:
• Klima
• Umwelt (mit besonderem Schwerpunkt Ressourceneffizienz)

Weitere Infos hier.

"Gesundheit für Wachstum" 2014-2020

Logo Gesundheit Wachstum
Bild: EU KOM

Das Programm soll ein Europa gesunder, aktiver, informierter und mündiger Bürger fördern, die zum Wirtschaftswachstum beitragen können.

Weitere Infos hier.