Europa in Friedrichshain-Kreuzberg

Atomium Brüssel
Bild: M. Kesting

Herzlich willkommen auf den Seiten „Europa in Friedrichshain-Kreuzberg“!

Als EU-Beauftragter berate ich das Bezirksamt in allen EU-Angelegenheiten. Dabei arbeite ich mit allen Fachämtern und Serviceeinheiten des Bezirksamts zusammen.

Darüber hinaus beraten und unterstütze ich Bürgerinnen und Bürger, Verbände, Vereine, Träger und Unternehmen in Fragen zu europäischen Förderprogrammen und anderen EU-Themen.

Weitere Aufgaben:

• die Aufbereitung und Weiterleitung von EU-Informationen
• die Erarbeitung von Vorlagen und Stellungnahmen (u.a. für das Bezirksamt, die Bezirksverordnetenversammlung, den Rat der Bürgermeister)
• die Planung, Begleitung und Durchführung von (EU)-Projekten / transnationaler Projekte
• die Pflege und Entwicklung der internationalen Beziehungen des Bezirks und Übersetzungstätigkeiten
• die Gremien- und Netzwerkarbeit (u. a. mit den Bezirken, den Senatsverwaltungen, dem Büro des Landes Berlin bei der EU, dem Europäischen Parlament, der Europäischen Kommission)
• die Vertretung des Bezirks in EU-Angelegenheiten auf Landes-. Bundes, und EU-Ebene
• die europapolitische Informations- und Öffentlichkeitsarbeit

Wenn Sie allgemeine oder spezielle Fragen zur EU oder zu EU-Fördermitteln haben sprechen Sie gerne mich an.

Europa - deine Geschichten

Europa deine Geschichten
Bild: Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Im Herbst 2019 startet die Senatsverwaltung für Kultur und Europa in Kooperation mit den Berliner Bezirken und den Stadtbibliotheken die Lesereihe “Europa – deine Geschichten”. Die Lesungen mit verschiedenen Autorinnen und Autoren laden Sie auf eine literarische Reise durch Europa ein – manchmal skurril, manchmal verschmitzt, mal hochpolitisch, mal hoch emotional – auf jeden Fall immer sehr europäisch.

Lesung mit Firas Alshater
Freitag, 18. Oktober 2019, Mittelpunktbibliothek Adalberstr. Wilhelm-Liebknecht-/Namik-Kemal-Bibliothek, Adalbertstraße 2, 10999 Berlin (Kottbusser Tor)

Mehr Infos hier.

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an MovingImage übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Formate: movingimage

Was denken die Menschen auf Berlins Straßen über die EU?

Was denken Berlins Mitbürgerinnen und Mitbürger über die Europäische Union? Welche Assoziationen fallen ihnen sofort ein, wenn sie den Begriff “Europäische Union” hören und welche Gefühle kommen dabei hoch?

Im Vorfeld zur Europawahl am 26. Mai zogen wir los und sprachen mit Menschen auf den Berliner Straßen, um zu erfahren, was sie mit der Europäischen Union verbinden und welche Haltung sie zur EU haben. Dabei hat uns auch die Frage interessiert, was sie vermissen würden, wenn es die EU nicht mehr gäbe. Angesichts des anstehenden Austritts von Großbritannien aus der Gemeinschaft, scheint vielen Menschen nun bewusster zu werden, was der Verzicht auf die EU-Mitgliedschaft eigentlich so alles mit sich bringen würde.

Was die Menschen zum Thema EU bewegt, verrät Ihnen dieses spannende Video. Unser Fazit lautet: Fast alle Menschen, mit denen wir gesprochen haben, berührt das Thema Europa sehr emotional, denn es gab keine neutralen Haltungen zur EU. Entweder waren diese proeuropäisch, von ernsthafter Sorge gekennzeichnet oder europaskeptisch – Gleichgültigkeit konnten wir kaum finden.

Umso wichtiger ist es, am 26. Mai wählen zu gehen und sich für sein Europa einzusetzen. Denn wie das Projekt Europa in den nächsten fünf Jahren gestaltet wird, hängt von uns allen ab!

EU-Förderprogramme 2014-2020

Link zu: EU-Förderprogramme 2014-2020
Bild: lantapix/Depositphotos.com

Informationen zu EU-Förderprogrammen und Strukturfonds in 2014-2020. Weitere Informationen

Broschüre "Europa in Friedrichshain-Kreuzberg"

Link zu: Broschüre "Europa in Friedrichshain-Kreuzberg"
Deckblatt der Broschüre
Bild: BA-FK

Informationen, Fördermittel, Projekte, Internationales