Coronavirus

Fakten statt Fake News: Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
Inhaltsspalte

Beteiligungsunternehmen des Landes Berlin

Übersicht aller Felder in denen das Land Berlin über Beteiligungen verfügt
Link zu Zum Bereich Kredit- und VersicherungswirtschaftLink zu Zum Bereich Kultur und FreizeitLink zu Zum Bereich Landesentwicklung und GrundstückswirtschaftLink zu Zum Bereich Dienstleistungen und VerkehrLink zu Zum Bereich Ver- und EntsorgungswirtschaftLink zu Zum Bereich Gesundheit und SozialesLink zu Zum Bereich Wissenschaft und AusbildungLink zu Zum Bereich WohnungswirtschaftLink zu Zum Bereich Dienstleistungen und Verkehr

Das Land Berlin ist gegenwärtig an 55 Gesellschaften oder bedeutenden Anstalten des öffentlichen Rechts aus verschiedenen Branchen direkt beteiligt; hinzu kommen rund 170 Tochterunternehmen. Nachfolgend ein nach Branchen sortierter Überblick mit direkten Links zu den Internetseiten der Unternehmen. Die Zahl in Klammern gibt die Höhe des Anteils des Landes Berlin an dem jeweiligen Unternehmen an.

Kredit- und Versicherungswirtschaft

Zur Branche der Kredit- und Versicherungswirtschaft zählt aktuell eine landeseigene Gesellschaft: Die Investitionsbank Berlin fungiert als Förderbank des Landes.

Kultur und Freizeit

Das Land Berlin ist an elf Gesellschaften oder Anstalten beteiligt, die im weitesten Sinne kulturelle Aufgaben haben oder dem Freizeitbereich zugeordnet werden können; dazu gehören z.B. die Berliner Bäderbetriebe, die im Jahr 2019 über 4,1 Mio Besucherinnen und Besucher hatten, oder der Zoologische Garten mit 3,7 Mio Gästen und knapp 1.200 Tierarten, was ihn zum artenreichsten Zoo der Welt macht.

Landesentwicklung und Grundstücksverwaltung

Dem Bereich der Landesentwicklung und Grundstücksverwaltung können zwölf Gesellschaften zugerechnet werden, die von der Vermietung und Bewirtschaftung von Dienstgebäuden (BIM GmbH) über die Veräußerung landeseigener Liegenschaften (Liegenschaftsfonds) bis zum Betrieb des Olympiastadions oder der Entwicklung eines Forschungs- und Technologieparks (WISTA) ein sehr breites Aufgabenspektrum abdecken.

Dienstleistungen und Verkehr

Diesem Branchenbereich gehören u.a. Gesellschaften und Anstalten an, die zu Wasser, zu Lande oder in der Luft Verkehr selbst anbieten oder betreuen. Die BVG war 2019 mit rund 14.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Konzern (in Vollzeitstellen) die von der Beschäftigtenzahl her größte landeseigene Einrichtung und hatte rd. 1,1 Mrd Beförderungsfälle. Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH zählte im gleichen Jahr auf ihren zwei Flughäfen rd. 35,6 Mio Passagiere.

Unter den Dienstleistungen erbringenden Gesellschaften sei die Messe Berlin als Beispiel angeführt, die mit rund 2,1 Mio Besuchern bei Eigen- und Gastveranstaltungen in Berlin und rund 36.000 Ausstellern ebenfalls im nationalen Vergleich zu den Branchenführern gehört.

Ver- und Entsorgungswirtschaft

Fünf Gesellschaften, an denen das Land Berlin beteiligt ist, oder Anstalten des öffentlichen Rechts nehmen Aufgaben der Ver- und Entsorgung wahr. Die BSR ist mit knapp 6.300 Beschäftigten (in Vollzeitstellen) das drittgrößte landeseigene Unternehmen.

Gesundheit und Soziales

Zu diesem Bereich gehört mit dem Krankenhaus-Konzern Vivantes das von der Beschäftigtenzahl aus gesehen zweitgrößte landeseigene Unternehmen. Es erbrachte mit knapp 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (in Vollzeitstellen) im Jahr 2019 mehr als 1,8 Mio Behandlungstage. Die Berliner Behindertenwerkstätten bieten auf über 2.000 Plätzen behinderten Menschen Arbeits- und Bildungsmöglichkeiten.

Wissenschaft und Ausbildung

Als Hochburg von Wissenschaft und Forschung ist Berlin an fünf Einrichtungen beteiligt, die wissenschaftliche Aufgaben haben oder der Wissenschaft nahe stehen. Sie haben jedoch nicht alle ihren Sitz in Berlin. Zu den bekanntesten Einrichtungen zählt das Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie mit seinem Forschungsreaktor.

Wohnungswirtschaft

Nachdem das Land Berlin in den vergangenen Jahren mehrere Wohnungsbaugesellschaften erfolgreich privatisiert hat, gehören noch sechs Gesellschaften mit über 3.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (gerechnet in Vollzeitkräften) zum Bereich des landeseigenen Portfolios. Sie verwalteten im Jahr 2019 über 323.000 eigene Wohneinheiten.

Beteiligungsbericht

Ausführliche Informationen zur Entwicklung der Beteiligungsunternehmen enthält der jährliche Beteiligungsbericht