Steuereinnahmen des Landes Berlin

Die Steuereinnahmen Berlins setzen sich zusammen aus den Landes- und Gemeindeanteilen der Gemeinschaftsteuern (z.B. Lohn- und Einkommensteuer, Umsatzsteuer, Körperschaftsteuer), den Landessteuern (z.B. Grunderwerbsteuer und Erbschaftsteuer) sowie den Gemeindesteuern (z.B. Grund- und Gewerbesteuern).

Jeweils etwa ein Drittel entfallen auf die Umsatz- sowie auf die Lohn-/Einkommensteuer. Das restliche Drittel des Aufkommens entfällt auf die übrigen Steuerarten, insbesondere die Gewerbe- und die Grundsteuer.

Gerade bei letzteren zeigt sich im Steueraufkommen die weiterhin problematische wirtschaftliche Situation Berlins: Bei der kommunalen Steuerkraft liegt die Hauptstadt unter dem Niveau von Essen und weit entfernt von Frankfurt, Düsseldorf oder München.