Bereits geöffnet: Museen, Galerien, Zoos und Gärten

Bereits geöffnet: Museen, Galerien, Zoos und Gärten

Auch im zweiten Corona-Jahr kündigen sich mit dem Frühling Lockerungsschritte aus dem Lockdown im Kulturbereich an. Erste Berliner Kulturorte dürfen ihre Türen wieder öffnen.

Um die Verbreitung des Coronavirus Sars Cov-2 einzudämmen, wurden die Berliner Kulturinstitutionen im November geschlossen. In vorsichtigen Schritten dürfen die ersten Orte im Frühjahr wieder öffnen, sofern sie die Einhaltung umfangreicher Hygienestandards gewährleisten können.

Gehe direkt zu: Ausstellungen | Museen und Galerien | Freizeit

Wichtige Hinweise zu dieser Seite

Bitte beachten Sie:
  • Auch an Orten, die bereits wieder geöffnet sind, müssen sich Besucher an Hygienevorschriften halten und den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten.
  • Besucher müssen einen aktuellen negativen Coronatest für Museums- und Galerienbesuche vorlegen.
  • Das Tragen eines FFP2-Maske ohne Ausatemventil in Museen und ähnlichen Einrichtungen ist für Besucher verpflichtend.
  • Um die Berliner Museen und Galerien zu besuchen, ist eine vorherige Anmeldung notwendig.
  • Wer Erkältungssymptome zeigt, akut erkrankt ist oder zu den besonderen Risikogruppen gehört, sollte auf den Besuch von Veranstaltungen gänzlich verzichten.
Folgende Kulturorte können bereits heute wieder besucht werden (Redaktionelle Auswahl, Stand: 16. April 2021):

Ausstellungen

Pergamonmuseum – Das Panorama
Asisi (Foto: Tom Schulze)
Pergamon-Panorama
Im Panorama können seit 16. März wieder Originalteile des Pergamonaltars sowie eine Videoinstallation zum Pergamonaltar besichtigt werden.

Van Gogh - The Immersive Experience
Bei «Van Gogh - The Immersive Experience» trifft meisterhafte Kunst auf modernste Technik. Die Ausstellung zeigt seit 09. April die weltberühmten Werke des niederländischen Malers Vincent van Gogh auf außergewöhnliche Weise.

Berlin, 1945–2000: A Photographic Subject
Die Fotoausstellung «Berlin, 1945–2000: A Photographic Subject» zeigt über 200 Werke von Künstler*innen, die Berlin zwischen den Nachkriegsjahren und dem Ende des 20. Jahrhunderts fotografierten.

Matthew Lutz-Kinoy: Window to The Clouds
«Window to The Clouds» ist die erste institutionelle Einzelausstellung in Deutschland des 1984 in New York geborenen Künstlers Matthew Lutz-Kinoy.

The Mystery of Banksy - A Genius Mind
Die Ausstellung «The Mystery of Banksy - A Genius Mind» zeigt über 100 originalgetreue Reproduktionen der Werke des weltberühmten Street-Art-Superstars Bansky.

Demnächst geöffnete Ausstellungen

  • Yayoi Kusama ist der Superstar der zeitgenössischen Kunst in Japan. Der Berliner Gropius Bau widmet der Künstlerin ab 23. April die erste umfassende Retrospektive in Deutschland.
Illuseum Berlin (6)
© Illuseum Berlin

Tipp: Illuseum Berlin

Im Illuseum Berlin (ehemals Museum der Illusionen) wird das menschliche Gehirn mit optischen Täuschungen, Spielen und Kaleidoskopen auf die Probe gestellt. mehr

Museen und Galerien

Haus am Waldsee (2)
Bernd Borchardt
Pergamonmuseum
Es ist eines der "Must See"-Museen Berlins: Im Pergamonmuseum warten seit 16. März wieder imposante Exponate auf Besucher, die sich auf eine regelrechte Reise in die Vergangenheit einstellen können. Tickets müssen vorab online erworben werden.

Alte Nationalgalerie
Besucher können seit 16. März in der Alten Nationalgalerie wieder eine der bedeutendsten deutschen Sammlungen der Kunst des 19. Jahrhunderts bewundern.

Neues Museum
Das Neue Museum präsentiert die Entwicklung der vor- und frühzeitlichen Kulturen Eurasiens von der Altsteinzeit bis ins Hochmittelalter. Seine Türen sind seit 16. März wieder geöffnet.

Haus am Waldsee
Das Haus am Waldsee ist seit 12. März wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Ab 16. März müssen Tickets online vorab erworben werden. Im Haus herrscht Maskenpflicht. Zudem ist die Besucherzahl im Ausstellungsraum begrenzt.
Cofo Entertainment (10)
© Cofo Entertainment

Tipp: Van Gogh – The Immersive Experience

Bei «Van Gogh – The Immersive Experience» trifft meisterhafte Kunst auf modernste Technik. Die Ausstellung zeigt ein Multimedia-Spektakel, das die weltberühmten Werke des niederländischen Malers Vincent van Gogh auf außergewöhnliche Weise präsentiert. mehr

Körperwelten
Im Körperwelten-Museum können Besucher seit 08. März menschliche und tierische Körper, welche durch die sogenannte Plastination konserviert wurden, wieder studieren.

Deutsches Historisches Museum
Der Pei-Bau des Deutschen Historischen Museums mit den Wechselausstellungen ist wieder geöffnet. Das Zeughaus bleibt zunächst noch geschlossen.

Georg Kolbe Museum
Das Georg Kolbe Museum im ehemaligen Atelierhaus des Bildhauers Georg Kolbe empfängt seit 13. März wieder Besucher. Diese müssen sich telefonisch oder per E-Mail vorab anmelden.

Palais Populaire
Besucher können seit dem 14. März 2021 wieder die Ausstellung K.H. Hödicke im Palais Populaire besichtigen. Es müssen kostenfreie Zeitfenster-Tickets vor dem Besuch gebucht werden.

Museum Europäischer Kulturen
Das Museum Europäischer Kulturen am Museumsstandort Dahlem hat ebenfalls am 16. März seine Pforten wieder geöffnet. Der Besuch ist auch hier bis auf weiteres nur mit einem Zeitfensterticket möglich.

Deutsches Spionagemuseum
Das Deutsche Spionagemuseum öffnet seit 20. März wieder täglich für Besucher. Die Steuerung der Besucher erfolgt durch Zeitfenstertickets, die auch online erworben werden können.

Futurium
Seit 20. März empfängt das Futurium - Haus der Zukünfte wieder Besucher. Der Besuch bleibt kostenlos - der Zugang erfolgt über Zeitfenstertickets, welche online gebucht werden können.

Bröhan-Museum
Das Bröhan-Museum in Charlottenburg zeigt die Ausstellungen «Luigi Colani und der Jugendstil» und «Der proletarische Blick – Arbeiterfotografie der 1920er Jahre».

Museum für Kommunikation
Das Museum für Kommunikation hat seine Türen ebenfalls wieder für Besucher geöffnet. Über 2000 Jahre Kommunikationsgeschichte werden im Museum behandelt.

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart
Der Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart zeigt auf rund 10.000 Quadratmetern Kunst ab der zweiten Jahrhunderthälfte, wie von Andy Warhol und Roy Lichtenstein.

Gemäldegalerie
Die Gemäldegalerie verfügt über eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert. Sie ist unter Einhaltung der Hygiene-Richtlinien wieder für Besucher zugänglich.

DDR-Museum
Das DDR Museum öffnet seine Türen wieder. Neben der verpflichtenden Handdesinfektion im Eingangsbereich sind weitere Desinfektionsmittelspender in der Ausstellung aufgestellt.

Magicum
Das Magicum (Berlin Magic Museum) kann seit dem 26. März 2021 wieder besucht werden.
Cofo Entertainment (2)
© Cofo Entertainment

Tipp: The Mystery of Banksy – A Genius Mind

Die Ausstellung zeigt über 100 Werke des weltberühmten Street-Art-Superstars Bansky. Seit Jahren stellt er nicht nur die Grenzen des Kunstmarktes in Frage, sondern sorgt vor allem mit seinen Werken weltweit für Furore. Dabei bleibt seine wahre Identität stets geheim. mehr

Demnächst geöffnete Museen (Auswahl):

  • Als eines der wichtigsten Ausstellungshäuser für zeitgenössische Kunst öffnet der Gropius Bau in Berlin ab 23. April wieder seine Türen. Der Zugang zu den Ausstellungen wird limitiert.

Freizeit: Zoos und Gärten

Giraffe
dpa
Zoo
Der Berliner Zoologische Garten ist geöffnet. Es gelten jedoch Abstands- und Hygieneregeln. Zutritt erhalten nur Besucher, die online ein Zeitfenster-Ticket erworben haben. Auf dem gesamten Gelände gilt eine Maskenpflicht. Die Tierhäuser sind derzeit noch geschlossen - dürfen nach Öffnung jedoch nur mit medizinischer Gesichtsmaske betreten werden.

Tierpark
Auch der Tierpark kann besucht werden. Auch hierfür sind Zeitfenster-Tickets notwendig, die nur online verkauft werden. Besucher müssen auf dem gesamten Gelände eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Pfaueninsel
Die beliebte Pfaueninsel ist geöffnet. Die Anzahl an Besuchern ist begrenzt. Zudem gilt auf der Fähre die Pflicht, eine medizinische Maske zu tragen.

Gärten der Welt
Berliner können weiterhin durch die Gärten der Welt flanieren. Um soziale Kontakte möglichst zu vermeiden, sollten Besucher ihre Tagestickets online erwerben.

Aquarium
Das Aquarium ist derzeit nur für Inhaber einer Jahreskarte geöffnet. Zeitfenster-Tickets müssen auch hier vorab online gebucht werden.

Botanischer Garten
Der Botanische Garten kann besucht werden - allerdings mit Auflagen. Gäste können nur die Freiflächen des Botanischen Gartens besichtigen, die Gewächshäuser bleiben geschlossen. Außerdem müssen Zeitfenster-Tickets vorher online erworben werden.

Hinweis für Veranstalter

Sollte auch Ihr Kulturbetrieb geöffnet sein, so können Sie dies der Berlin.de-Redaktion gerne unter info@berlin.de mitteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weiterbildung
© fizkes - stock.adobe.com

Livestreams und Online-Events

Konzerthäuser, Theater, Sportvereine und Bildungseinrichtungen haben die Herausforderung angenommen, die Berliner Bevölkerung trotz Social Distancing mit Kultur- und Lehrangeboten zu versorgen. mehr

Aktualisierung: 16. April 2021