Museum für Kommunikation Berlin

Museum für Kommunikation Berlin

Das Museum für Kommunikation Berlin beleuchtet die aktuelle und vergangene Informationsgesellschaft.

Museum für Kommunikation

© Museum für Kommunikation/Michael Ehrhart

Berliner Museen, Galerien und Ausstellungshäuser dürfen wieder für Besucher öffnen. Um die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen gelten jedoch strenge Hygiene- und Abstandsregeln. Weitere Informationen »

Über 2000 Jahre Kommunikationsgeschichte werden im Museum behandelt. Besucher können in der Dauerausstellung «Erlebnis: Kommunikation!» die wichtigsten Etappen der menschlichen Kommunikation verfolgen - angefangen beim steinzeitlichen Faustkeil über die Etablierung des Postwesens hin zum modernen Smartphone. Als Basis gesellschaftlichen Zusammenlebens ziehen Veränderungen der Kommunikationskultur und -möglichkeiten mitunter weitreichende soziale Wandel mit sich.

Berühmte Exponate im Museum für Kommunikation

In der Schatzkammer des Museums warten berühmte Exponate auf Besucher. Besonders bekannt sind die Rote und Blaue Mauritius. Von diesen seltenen Briefmarken gibt es nur noch respektive 15 und 12 Exemplare. Das «Mauritius-Tableau» mit insgesamt 8 kostbaren Briefmarken wird seit 1996 im Museum für Kommunikation gezeigt. Ein weiteres Highlight ist bereits von außer erfahrbar: Das blaue Neonlichtspiel auf der historischen Fassade des Gebäudes wird von einer Klangcollage begleitet.

Das älteste Postmuseum der Welt

Bereits 1872 forcierte Generalpostmeister Heinrich von Stephan die Gründung eines Postmuseums. Um dem Reichspostmuseum einen würdevollen Rahmen zu geben wurde ein neues, repräsentatives Gebäude in der Leipziger Straße gebaut. 1898 folgte die Eröffnung. Im Zweiten Weltkrieg wurden Großteile der Sammlung ausgelagert. Nach der Wiedervereinigung fusionierten das Ostberliner Bundespostmuseum und das Westberliner Post- und Fernmeldemuseum: Die Bestände des Letzteren zogen ebenfalls in die Leipziger Straße.

Angebote für Kinder und Familien

Das Museum für Kommunikation ist interaktiv gestaltet und bietet Kindern und Jugendlichen ganzjährig die Möglichkeit die neuen und alten Medien zu entdecken und zu verstehen. Bei den regelmäßig stattfindenden Familiensonntagen stehen bestimmte Kommunikations-Aspekte im Fokus.

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

 Adresse
Leipziger Straße 16
10117 Berlin
Telefon
(030) 202 940
Internetadresse
www.mfk-berlin.de
Öffnungszeiten
Dienstag 11 bis 20 Uhr, Mittwoch bis Freitag 11 bis 17 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen 10 bis 18 Uhr, geschlossen am 24., 25. und 31. Dezember
Sonstiges
Bibliothek: Dienstag bis Donnerstag 9 bis 17 Uhr
Barrierefrei
Barrierefreier Zugang über Rampen am Haupteingang. Alle Ebenen über rollstuhlgerechten Aufzug mit Orientierungshilfen für blinde und sehbehinderte Besucher erreichbar. Behindertengerechtes WC im 1. UG.
Eintritt
6 Euro, ermäßigt 3 Euro, Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre Eintritt frei
Altes Museum
© Tobias Droz/BerlinOnline

Museen in Mitte

Unbestritten das kulturelle Zentrum Berlins. Das Neue Museum mit der Büste der Nofretete, das Alte Museum, das Deutsche Historische Museum oder das Pergamonmuseum sind weltweit beachtete Kultureinrichtungen. mehr

Rotorblatts für das deutsche Technikmuseum
© SDTB Foto: Jan Oelker

Museumsführer: Technik & Industrie

Institutionen wie das Deutsches Technikmuseum oder das Museum für Kommunikation befassen sich mit technischer Kulturgeschichte oder mit kommunikativen Botschaften im Allgemeinen. mehr

Quelle: Museum für Kommunikation, Bearbeitung: berlin.de

| Aktualisierung: 16. Juni 2020