Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart

Der Hamburger Bahnhof zeigt auf rund 10.000 Quadratmetern Kunst ab der zweiten Jahrhunderthälfte, wie von Andy Warhol und Roy Lichtenstein.

Hamburger Bahnhof

© dpa

Hamburger Bahnhof Tickets buchen

Mit der Eröffnung des Museums für Gegenwart im Hamburger Bahnhof im November 1996 hat die Nationalgalerie zusätzlich einen ständigen Ausstellungsort für die Kunst der Gegenwart erhalten, der sich durch das rege Ausstellungsprogramm ständig wandelt. Der Hamburger Bahnhof ist das größte Gebäude der Nationalgalerie, welches bereits durch seine Dimensionen beeindruckt.

Vom Endbahnhof zum Museum für Gegenwart

Der ehemalige Endbahnhof wurde bereits 1884, nach nur 38 Jahren Betrieb stillgelegt. Er ist heute das einzige erhaltene Bahnhofsgebäude aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Berlin. Die Nutzung des spätklassizistischen Kopfbaus als Ausstellungsraum folgte recht schnell: 1904 beherbergte er das Verkehrs- und Baumuseum. Während des Zweiten Weltkrieges wurde das Gebäude schwer beschädigt und blieb bis 1984 ungenutzt. 1996 folgte die Neueröffnung als Museum für Gegenwart.

Ausstellungen im Hamburger Bahnhof

Auf einer Ausstellungsfläche von rund 10.000 Quadratmetern wird Kunst ab der zweiten Jahrhunderthälfte gezeigt. Zeitlich gesehen knüpfen die Ausstellungen an die Werke der Neuen Nationalgalerie an. Malerei, Skulptur, Objektkunst, Fotografie sowie Video und Film werden ausgestellt. Da der Hamburger Bahnhof Teil der Nationalgalerie ist, besteht die Sammlung zum großen Teil aus Exponaten der Staatlichen Museen zu Berlin. Dazu addierten sich im Laufe der Jahre Werke aus drei bedeutenden Sammlungen: Sammlung Marx, Sammlung Marzona und Friedrich Christian Flick Collection.

Warhol, Lichtenstein und Beuys: Highlights im Hamburger Bahnhof

Grundstock der Sammlung Marx bilden Werke von weltbekannten Künstlern wie Andy Warhol, Cy Twombly, Robert Rauschenberg, Roy Lichtenstein, Anselm Kiefer und Joseph Beuys. Die Sammlung Marzona fokussiert sich auf Land- und Minimal Art. Sie beinhalten über 600 Werke von unter andere Charlotte Posenenske, Sol LeWitt und Mario Merz. Die Friedrich Christian Flick Collection umfasst rund 1500 Werke, die der Nationalgalerie als Dauerleihgaben zur Verfügung gestellt wurden. Darunter finden sich Schätze von zum Beispiel Alberto Giacometti, Georg Baselitz, Gerhard Richter und Nam June Paik.
Under Construction. Neuerwerbungen für die Sammlung der Nationalgalerie (8)
© dpa

Fotos: Under Construction

Die Ausstellung «Under Construction. Neuerwerbungen für die Sammlung der Nationalgalerie» im Hamburger Bahnhof zeigt Gemälde, Installationen, Skulpturen, Videos und Arbeiten auf Papier. mehr

Hamburger Bahnhof: Aktuelle Veranstaltungen und Tickets

dpa

Under Construction

Unter dem Titel „Under Construction“ zeigt der Hamburger Bahnhof Neuerwerbungen für die Sammlung der Nationalgalerie, die in den vergangenen Jahren vorrangig mit Mitteln und Unterstützung der Freunde der... mehr

Online bestellen
Raus ins Atelier! Aktionen für Familien
© Staatliche Museen zu Berlin / Valerie Schmidt

Raus ins Atelier! Aktionen für Familien. Heute: Hamburger Bahnhof

Der Kolonnadenhof auf der Museumsinsel, die Piazzetta und der Skulpturengarten der Neuen Nationalgalerie, die Gärten des Hamburger Bahnhofs und des Museums Europäischer Kulturen werden für euch zu Freiluftateliers. mehr

Online bestellen
Edgar Arceneaux, Church for Sale, 2013, Sammlung Haubrok
© Edgar Arceneaux

Church for Sale

Zu seinem 25-jährigen Jubiläum zeigt der Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin in einer eigens für diesen Anlass entwickelten raumgreifenden Architektur in der Historischen Halle des Museums... mehr

Online bestellen
Joseph Beuys: DAS ENDE DES 20. JAHRHUNDERTS, 1982/1983
© VG Bild-Kunst, Bonn 2013 / Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Sammlung Marx / Thomas Bruns

Die Sammlungen. The Collections. Les Collections

Die Sammlungen der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof zeichnen die künstlerischen Strömungen von 1960 bis in die Gegenwart nach. mehr

Online bestellen
Sturtevant, Warhol Flowers, Detail, 1990, Siebdruck und Acryl auf Leinwand, 293 x 291 cm
© Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / 2019 Schenkung Paul Maenz / © Archiv Paul Maenz / Estate Sturtevant, Paris

Balance

Von der Minimal Art über die Transavanguardia und Pop Art bis hin zur zeitgenössischen Kunst präsentiert die Ausstellung Werke, die sich mit dem Ringen Einzelner oder der Gesellschaft nach Ausgeglichenheit,... mehr

Online bestellen

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

 Adresse
Invalidenstr. 50
10557 Berlin
Telefon
(030) 266 424 242
Internetadresse
www.smb.museum
Öffnungszeiten
Dienstag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 18 Uhr, Donnerstag von 10 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr
Barrierefrei
Das Museum ist vollständig rollstuhlgeeignet
Eintritt
10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Jeden ersten Donnerstag im Monat von 16 bis 20 Uhr frei
Tickets
Jetzt Tickets buchen »

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus
Tram
Regional­bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Altes Museum
© Tobias Droz/BerlinOnline

Museen in Mitte

Unbestritten das kulturelle Zentrum Berlins. Das Neue Museum mit der Büste der Nofretete, das Alte Museum, das Deutsche Historische Museum oder das Pergamonmuseum sind weltweit beachtete Kultureinrichtungen. mehr

Museum Berggruen in Berlin
© Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Museum Berggruen / hc-krass.de

Museumsführer: Kunst & Kunsthandwerk

Gemälde, Lichtinstallationen, Plastiken, Graphiken, Videokunst: In diesen Berliner Museen ist die historische, moderne und zeitgenössische Kunst zu Hause. mehr

Quelle: SMPK, Bearbeitung: berlin.de

| Aktualisierung: 23. Juni 2022