Pergamonmuseum

Pergamonmuseum

Das Pergamonmuseum beherbergt drei Museen: die Antikensammlung, das Vorderasiatische Museum und das Museum für Islamische Kunst und zeigt Kunstwerke des griechischen und römischen Altertums.

Pergamonmuseum

© dpa

Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, gelten umfangreiche Beschränkungen. Museen und Kultureinrichtungen dürfen ab 02. November bis zum Ablauf des 30. November nicht öffnen. Weitere Informationen »

Es ist eines der "Must See"-Museen Berlins. Das Pergamonmuseum wurde nach den Entwürfen von Alfred Messel durch Ludwig Hoffmann zwischen 1910 und 1930 als letzter der fünf Museumsbauten errichtet. Als Dreiflügelanlage konzipiert beherbergt das Pergamonmuseum heute drei Museen: die Antikensammlung mit den Architektursälen und dem Skulpturentrakt, das Vorderasiatische Museum und das Museum für Islamische Kunst.

Highlights im Pergamonmuseum

Im Pergamonmuseum warten imposante Exponate auf Besucher, die sich auf eine regelrechte Reise in die Vergangenheit einstellen können. Das große Altar von Pergamon, die prunkvolle babylonische Prozessionsstraße, die Fassade des Kalifenpalast Mschatta und das Markttor von Milet sind nur einige der gezeigten Highlights, die das Pergamonmuseum zu internationalem Rang verholfen haben.

Renovierungsarbeiten im Pergamonmuseum

Wegen Bauarbeiten im Saal des Pergamonaltares ist das Herzstück des Museums mit dem Großen Fries seit September 2014, bis zur Fertigstellung des ersten Bauabschnitts (voraussichtlich 2023) für den Besucherverkehr geschlossen.

Hinweis zu Bersuchereingang

Der Eingang ins Pergamonmuseum führt nicht mehr über die bisherige Besucheradresse "Eingang Am Kupfergraben", sondern über den Kolonnadenhof, zwischen Alter Nationalgalerie und Neuem Museum, auf der Museumsinsel in der Bodestraße in 10178 Berlin. Seit dem 13. Juli 2019, mit Eröffnung der James-Simon-Galerie, erfolgt der Zugang für Gruppen und Einzelgäste ausschließlich über das obere Foyer der James-Simon-Galerie.

Pergamonmuseum: Aktuelle Ausstellungen und Veranstaltungen

Mschattasaal des Pergamonmuseums
© Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker

Islamische Kulturen

Das Museum für Islamische Kunst zeigt in einer ständigen Ausstellung im Südflügel des Pergamonmuseums die Kunst der islamischen Völker vom 8. bis ins 19. Jahrhundert. Die Kunstwerke stammen aus einem Gebiet, das von Spanien bis nach Indien reicht. Schwerpunkte... mehr

Das Papageienmosaik im Palastbezirk.
© Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker

Pergamon. Meisterwerke der antiken Metropole und 360°-Panorama von Yadegar Asisi

Die einzigartige Zusammenarbeit der Antikensammlung mit dem Künstler Yadegar Asisi aus dem Jahr 2011/2012 wird nun fortgesetzt: Im temporären Ausstellungsgebäude „Pergamonmuseum. Das Panorama“ wird das Ausstellungsprojekt „Pergamon". mehr

Schreitender Löwe von der Prozessionsstraße, Babylon, Zeit König Nebukadnezars II., 604–562 v. Chr.
© Staatliche Museen zu Berlin, Vorderasiatisches Museum / Olaf M. Teßmer

Alter Orient

Das Vorderasiatische Museum ist neben dem Louvre und dem British Museum eines der bedeutendsten Museen orientalischer Altertümer der Welt. Auf 2 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche vermittelt es einen Eindruck von der 6 000 Jahre umfassenden Geschichte,... mehr

Virtueller Rundgang durch das Pergamonmuseum

Wer das Museum nicht besuchen kann oder einen Vorgeschmack auf die Ausstellungen haben möchte, kann sich virtuell in das Pergamonmuseum begeben. Das Markttor von Milet, der Pergamonaltar und die Prozessionsstraße von Babylon können beim virtuellen Rundgang besichtigt werden.

Zum virtuellen Rundgang »

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

 Adresse
Am Kupfergraben 5
10178 Berlin
Telefon
(030) 266 424 242
Internetadresse
www.smb.museum
Öffnungszeiten
Dienstag, Mittwoch sowie Freitag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, Donnerstag 10 bis 20 Uhr
Barrierefrei
Rollstuhlgerechter Zugang über Plattformlift, Aufzug vorhanden. Während der Renovierungsarbeiten kann die Zugänglichkeit eingeschränkt sein. Infobuch in Brailleschrift vorhanden. Rollstühle können ausgeliehen werden. Mit Anmeldung werden Führungen in Gebärdensprache angeboten.
Eintritt
19 Euro, ermäßigt 9,50 Euro (Pergamonmuseum und Panorama)
Tickets

Das könnte Sie auch interessieren

Pergamonmuseum – Das Panorama
© Asisi (Foto: Tom Schulze)

Pergamonmuseum. Das Panorama

Dauerausstellung

In dem neuen Pergamon-Panorama des Künstlers Yadegar Asisi sind Originalteile des Pergamonaltars sowie eine Videoinstallation zum Pergamonaltar zu besichtigen. mehr

Altes Museum
© Tobias Droz/BerlinOnline

Museen in Mitte

Unbestritten das kulturelle Zentrum Berlins. Das Neue Museum mit der Büste der Nofretete, das Alte Museum, das Deutsche Historische Museum oder das Pergamonmuseum sind weltweit beachtete Kultureinrichtungen. mehr

Alte Nationalgalerie
© dpa

Museumsführer: Staatliche Museen Berlin

Die Staatlichen Museen zu Berlin präsentieren sich an fünf Standorten in der Stadt: Auf der Museumsinsel in Mitte, im Kulturforum in Tiergarten und in Charlottenburg, Dahlem und Köpenick. mehr

Quelle: SMPK, Bearbeitung: berlin.de

| Aktualisierung: 29. Oktober 2020