Berliner Dom

Berliner Dom

Mit seiner markanten Gestalt gehört der Berliner Dom zu den Publikumsmagneten der Bundeshauptstadt. Sehenswert ist der Dom wegen seiner sakralen Architektur und Kunst.

Touristen fotografieren den Berliner Dom

© dpa

Der Dom ist das größte Gotteshaus Berlins. Foto: S. Kahnert/Archiv

Bauherr Kaiser Wilhelm II.

Kaiser Wilhelm II. ließ den Kuppelbau von 1894 bis 1905 errichten. Das im Zweiten Weltkrieg stark zerstörte, erst 1993 wieder eröffnete Gotteshaus, heißt alle seine Besucher willkommen. Überraschend für eine protestantische Kirche ist die ungewöhnliche Prachtentfaltung in der Predigtkirche: korinthische Säulen und Pilaster, Statuen und Reliefs, Mosaik- und Glasgemälde, Gold und Marmor schmücken das Innere.

Die Kuppel bietet wunderbare Ausblicke

Zur Besichtigung stehen dem Besucher die Predigtkirche, die Tauf- und Traukirche, das Kaiserliche Treppenhaus, die Hohenzollerngruft - eine der wichtigsten dynastischen Grablegen Europas - und der Kuppelumgang mit einem wunderbaren Blick auf Berlins Mitte offen. Darüber hinaus bietet der Berliner Dom tägliche Gottesdienste und Andachten, sowie ein reiches Programm an klassischen Konzerten, Vorträgen, Sonderführungen und Lesungen an.

Berliner Dom als Ort der Stille und des Gebets

Besucher, die den Berliner Dom ausschließlich für ein Gebet aufsuchen möchten, haben dazu zwei Mal täglich während der Andachten die Gelegenheit. Außerdem steht den Gläubigen ein separater "Ort der Stille und des Gebets" zur Verfügung. Dieser Raum ist Montag bis Donnerstag von 11 bis 17 Uhr und Freitag von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

Adresse
Am Lustgarten
10178 Berlin
Telefon
030 20 26 91 36
Internetadresse
www.berlinerdom.de
Öffnungszeiten
April bis September: täglich 9 bis 20 Uhr
Oktober bis März: täglich 9 bis 19 Uhr
Sonstiges
Keine Besichtigung während der Gottesdienste oder Veranstaltungen
Eintrittspreise
7 Euro, ermäßigt 5 Euro
Barrierefrei
Barrierefreier Zugang links vom Hauptportal.
Sonstiges
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre Eintritt frei.

Nahverkehr

Bus
Tram

In der Nähe

Weitere Themen

Altes Museum
© Tobias Droz/BerlinOnline

Museen in Mitte

Unbestritten das kulturelle Zentrum Berlins. Das Neue Museum mit der Büste der Nofretete, das Alte Museum, das Deutsche Historische Museum oder das Pergamonmuseum sind weltweit beachtete Kultureinrichtungen. mehr

Museum Berggruen in Berlin
© Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Museum Berggruen / hc-krass.de

Museumsführer: Kunst & Kunsthandwerk

Gemälde, Lichtinstallationen, Plastiken, Graphiken, Videokunst: In diesen Berliner Museen ist die historische, moderne und zeitgenössische Kunst zu Hause. mehr

Quelle: Berlin.de / Tobias Droz

| Aktualisierung: 16. November 2017