Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, zusammengestellt vom Bezirksamt und dem Senat von Berlin:
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Informationen zur Allgemeinverfügung

Corona-Info-Seiten vom Land Berlin | Corona-WARN-APP

Inhaltsspalte

Träger für gruppenbezogene, curricular geprägte Jugendarbeit gesucht

Pressemitteilung vom 12.02.2021

Im Bezirk Lichtenberg stehen ab dem Jahr 2021 zusätzliche Mittel in Höhe von 203.000 Euro für gruppenbezogene, curricular geprägte Jugendarbeit zur Verfügung. Die Mittel werden durch ein Interessenbekundungsverfahren ausgereicht. Gruppenbezogene, curricular geprägte Jugendarbeit (Angebotsform 5) wird seit diesem Jahr auf der Grundlage des Jugendfördergesetzes besonders gestärkt.

Das Bezirksamt ruft anerkannte Träger der freien Jugendhilfe und Bildungsträger auf, entsprechende Konzepte zu entwickeln und sich bis zum 12. April 2021 unter folgender Adresse zu bewerben:

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Abteilung Familie, Jugend, Gesundheit und Bürgerdienste
Jug FS 2
10360 Berlin

Leistungsmerkmale curricularer Angebote sind:
  • die thematische Fokussierung,
  • eine feste Gruppe von Teilnehmer:innen,
  • ein zeitlich befristeter Rahmen,
  • eine hohe Verbindlichkeit bei der Teilnahme,
  • ein hoher Vernetzungsgrad im Bezirk,
  • sowie die curriculare Orientierung, d.h. Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten auf der Grundlage eines Lehrprogrammes/Lehrplanes mit zertifiziertem Abschluss bzw. Teilnahmebescheinigung.
Zielgruppe:
  • junge Menschen im Alter von 6 bis unter 27 Jahren mit Lebensmittelpunkt in Lichtenberg (Wohnort oder Schulbesuch in Lichtenberg)
Inhaltlich erwartet werden Angebote wie:
  • außerschulische Bildungsangebote (Ökologie, Natur, Umwelt, Wissenschaft)
  • Vermittlung von Kenntnissen bezüglich der Berufsfindung außerhalb der Jugendberufshilfe (z.B. praktische Schnupperkurse in unterschiedlichen Berufsfeldern)
  • Vermittlung handwerklicher Fähigkeiten
  • Vermittlung medialer Kenntnisse
  • Kulturelle Bildungsangebote
  • Entwicklung sozialer Kompetenzen
  • …….
Folgende Trägeranforderungen werden erwartet:
  • Anerkannte Träger der freien Jugendhilfe und/oder Bildungsträger
  • Erfahrung im Fortbildungsbereich
  • Erfahrung in der Konzipierung und Umsetzung curricularer Angebote
Weitere Anforderungen:
  • deutliche Abgrenzung von der offenen, standortgebundenen Kinder- und Jugendarbeit (Angebotsform 1)
  • Synergieeffekte und Nachhaltigkeit
  • Geeignete Räumlichkeiten (Es besteht die Möglichkeit ab 2023 Räume in der Sewanstraße 43 zu beantragen. Falls das vom beantragenden Träger geplant ist, muss bis dahin eine Alternative vorgewiesen werden.)
  • Kooperationsideen bzw. -partnerinnen und -partner
  • Vorlage eines Finanzierungskonzeptes
  • Referenzen für bisherige Tätigkeiten, die der Angebotsform 5 entsprechen bzw. damit vergleichbar sind

Die eingereichten Konzeptionen werden durch eine Jury bewertet. Das Ergebnis des Trägeraufrufs wird voraussichtlich nach der Jugendhilfeausschuss Sitzung am 04. Mai 2021 bekannt gegeben.

Folgende Unterlagen sind der Interessenbekundung neben dem Konzept beizulegen:
  • Beschreibung des Trägers
  • Vereinsregisterauszug bzw. Handelsregisterauszug
  • Satzung
  • Nachweis der Gemeinnützigkeit
  • Ggf. Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe
  • Nachweis der Erfahrung des Trägers in gruppenbezogener, curricularen Jugendarbeit und / oder im Fortbildungsbereich mit Kindern und Jugendlichen
  • Konzept (max. 10 Seiten Arial Schriftgröße 11)
  • Finanzplan für die Startphase 2021 und das Folgejahr 2022

Für Rückfragen zum Trägeraufruf vor Abgabe der Antragsunterlagen bzw. Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Abt. Familie, Jugend, Gesundheit und Bürgerdienste
Jugendamt
Jug FS 2
Christiane Wildner
Telefon: (030) 90296-5145
E-Mail