Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Informationen zur Allgemeinverfügung
Corona-Info-Seiten vom Land Berlin

Hinweis

Der Zugang zu den Dienstgebäuden des Bezirksamtes Lichtenberg ist nur unter Beachtung der 3G-Regelung möglich. Besucherinnen und Besucher müssen geimpft, genesen oder getestet (nicht älter als 24 h) sein. Es gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP 2-Maske.

Mitgründer eines Lichtenberger Start-Ups gewinnt Preis des EU Innovations-und Technologieinstituts

Pressemitteilung vom 11.12.2020

Chaitanya Dhumasker von MonitorFish wurde mit dem EIT CHANGE Award ausgezeichnet. Dabei handelt es sich um einen Innovationspreis des Europäischen Innovations- und Technologieinstituts (EIT). Mit diesem Preis werden die besten Absolventen und Absolventinnen von Ausbildungsprogrammen des EIT ausgezeichnet. Chaitanya Dhumasker ist Absolvent der EIT Climate-KIC Master School. Er gründete MonitorFish zusammen mit Dominik Ewald und Manikandan Calavai Sabapathy an der Hochschule für Wirtschaft und Technik Berlin (HTW) in Lichtenberg.

MonitorFish ist ein Diagnostik-System zur automatischen Überwachung von Aquakulturen und zum nachhaltigeren Fischzucht-Management. Das System erfasst nicht nur zahlreiche Wasserparameter wie Temperatur und Nitratgehalt, sondern über Kameras auch das Verhalten und das Aussehen der Fische. Das intelligente cloudbasierte Analyseverfahren gibt bei Problemen gezielt Fischsorten-typische Handlungsempfehlungen aus. MonitorFish ist Preisträger der AgroFutureChallenge und des „Gründerwettbewerbs – Digitale Innovationen“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke): „Diese Auszeichnung eines unserer Start-Up-Gründers zeigt einmal mehr, dass Lichtenberg auch ein Innovations- und Wissenschaftsstandort ist, der auf internationalem Parkett mitspielen kann. Ich gratuliere Chaitanya Dhumasker ganz herzlich zu seinem Erfolg und dem Erhalt des EIT CHANGE Award. Mit der Hochschule für Wirtschaft und Technik haben wir im Bezirk eine Unternehmensgründungsplattform, die sich sehen lassen kann. Das von Chaitanya Dhumasker mitgegründete MonitorFish ist dafür ein hervorragendes Beispiel.“

Wirtschaftsstadtrat Kevin Hönicke (SPD): „Ich gratuliere Chaitanya Dhumasker von MonitorFish zum EIT CHANGE Award. Das von ihm mitgegründete Lichtenberger Unternehmen leistet einen Beitrag zu nachhaltiger Fischzucht und dem Schutz der Meere. Digitale Innovation und Vielfalt – das ist Lichtenberg! Ich freue mich, dass der Bezirk wirtschaftlich attraktiv für Unternehmen wie MonitorFish ist und werde weiter dafür arbeiten, dass er es bleibt.“

Chaitanya Dhumasker, MonitorFish: „Die Ausbildung und die Einblicke, die ich durch die EIT Climate-KIC Master School erhalten habe, haben mich wirklich in meinem Vertrauen und meiner Leidenschaft bestärkt, ein Unternehmen aufzubauen, das einen positiven Wandel im Ökosystem bewirkt.“

Die von MonitoFish entwickelte Technologie will ein Problem von Aquakulturen lösen. In Aquakulturen werden EU-weit 24 Prozent und weltweit bereits 50 Prozent der konsumierten Meeresfrüchte und Fische gezüchtet. Die Züchtung in Aquakulturen versucht einer Überfischung der Meere entgegenzuwirken. Stress bei Tieren in Aquakulturen mit hoher Dichte, der sich erst in späteren Stadien äußerlich bemerkbar macht, lässt sich jedoch kaum frühzeitig erkennen. Das führt zu suboptimalen Lebensbedingungen für die Tiere und Fischausfallraten von bis zu 40 Prozent.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Pressestelle
Telefon: (030) 90296-3307
E-Mail