Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, zusammengestellt vom Bezirksamt und dem Senat von Berlin:
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Informationen zur Allgemeinverfügung

Corona-Info-Seiten vom Land Berlin | Corona-WARN-APP

Inhaltsspalte

Wohin im Advent? Familiensamstage in den Bibliotheken

Pressemitteilung vom 29.11.2018

Familiensamstage am 8. Dezember in allen Lichtenberger Bibliotheken

Am Samstag, 8. Dezember, um 11 Uhr führen die „Artisanen“ in der Anna-Seghers-Bibliothek am Prerower Platz 2 ihre turbulente Weihnachtsgeschichte „Die Weihnachtsgans Auguste“ frei nach Friedrich Wolf auf. In der Geschichte kauft der Kammersänger Ludwig Löwenhaupt eine lebendige Gans, die am Weihnachtsabend mit Rotkraut und gedünsteten Äpfeln auf den Tisch kommen soll. Bis dahin soll die Gans in einer Kiste im Kartoffelkeller ihr Quartier haben. Die Kinder Peter und Ellie versorgen die Gans und taufen sie Auguste (Gustje). Der kleine Peter besteht sogar darauf, dass Auguste im Kinderzimmer schlafen darf und nimmt sie heimlich mit ins Bett. Als der Vater kurz vor Weihnachten Auguste in den Gänsehimmel schicken will, schreit nicht nur die Gans Zeter und Mordio.

Die Veranstaltung ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet und wird unterstützt von der HOWOGE-Wohnungsbaugesellschaft mbH. Der Eintritt kostet 1 Euro. Für Mieter der HOWOGE ist er frei. Telefon 030 9279 6410 (Bild: Weihnachtsgans Auguste © Artisanen).

In der Anton-Saefkow-Bibliothek, Anton-Saefkow-Platz 14, ist das Schattentheater Scuraluna mit “Das Licht” zu Gast. Kinder ab 3 Jahren sowie deren Eltern und Großeltern sind ab 10 Uhr willkommen. Die Adventsgeschichte vom Licht ist ein Farb-Schattenspiel mit klassischen Weihnachtsliedern. Sie erzählt von den Freunden Eddi und Freddi. Als Eddi eines Tages einen verwirrenden Traum hat und erwacht, ist Freddi verschwunden. Schließlich macht sich Eddi auf die Suche nach seinem Freund. Auf dessen Spuren gerät er auf eine Reise mit Wundern und Abenteuern. Die Eintrittskarten kosten 1 Euro, Telefon 030 902963773 (Bild: Schattentheater Scuraluna © Maik Zöllner).

Andersens Koffertheater spielt in der Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek, Frankfurter Allee 149, um 10 Uhr das Stück “Die Nachtigall”.
Besondere kreative Angebote an diesem Tag sind auch Buchfalttechniken erlernen aus alten Büchern und Häkeln mit dem Handarbeitskurs des Heims für Geflüchtete in der Bornitzstraße. Die Lichtenberger Werkstätten für Behinderte (LWB) bieten weihnachtliche Geschenke an einem Verkaufsstand an. Eintritt 1 Euro, Telefon 030 5556719.

Hänsel und Gretel vom Puppenmusiktheater Zauberton steht in der Bodo-Uhse-Bibliothek, Erich-Kurz-Straße 9, ebenfalls um 10 Uhr auf dem Programm: Im Zauberwald wird es langsam dunkel. Deshalb finden Hänsel und Gretel den Weg nach Hause nicht mehr und beschließen, im Freien zu übernachten. Sie legen sich schlafen. Doch nachts wird die zweiköpfige Schlange wach und sucht ein paar fette Happen…Eintritt 1 Euro, Telefon 030 5122102.

Im Anschluss an die Aufführung laden an allen vier Bibliotheken mit Mal- und Bastelangeboten sowie Spielen zum Verweilen ein. Wer möchte kann auch Medien ausleihen und zu Hause weiterlesen, spielen und Filme anschauen. Fröhliche Adventszeit!

Weitere Informationen:
Anna-Seghers-Bibliothek
Prerower Platz 2, 13051 Berlin
Tel. 92 79 64 10

Anton-Saefkow-Bibliothek
Anton-Saefkow-Platz 14, 10369 Berlin
Tel. 90 296 37 73

Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek
Frankfurter Allee 149, 10365 Berlin
Tel. 555 67 19

Bodo-Uhse-Bibliothek
Erich-Kurz-Straße 9, 10319 Berlin
Tel. 512 21 02