Aktuell

Wir möchten Sie hier gerne über geplante Veranstaltungen, aktuelle Themen und Projekte mit wirtschaftsrelevantem Bezug, die für Unternehmen und Interessierte am Bezirk bedeutsam sind informieren:

Informationen für Unternehmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Informationen zu Soforthilfen für Unternehmen

Coronavirus COVID-19 Grafik
Bild: Kowition3009/depositphotos.com

Durch die Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus steht die gesamte Wirtschaft und somit auch die Reinickendorfer Unternehmen vor einer sehr großen Herausforderung. Wir als Bezirk wollen verhindern, dass durch die Corona-Krise Reinickendorfer Unternehmen in die Insolvenz geraten und Arbeitsplätze verloren gehen. Um Ihnen zielführende Informationen über konkrete Unterstützungsmöglichkeiten zu bieten, haben wir hier die Informationsseiten des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, der IHK Berlin und VisitBerlin verlinkt.

Die Seiten werden laufend aktualisiert und den neusten Gegebenheiten angepasst. Sobald neue Informationen bekannt werden, werden wir diese hier veröffentlichen bzw. verlinken. Um die Einheitlichkeit und Korrektheit der Auskünfte zu gewährleisten, bitten wir Sie, sich bei Anfragen direkt an die auf den verlinkten Seiten aufgeführten Ansprechpartner und Hotlines zu wenden.

Angebot für Gastronomen zur Bewerbung von Außer-Haus-Verkauf

Viele Gastronomen versuchen die eingetretenen Verluste mit dem Angebot eines „Außer-Haus-Verkaufs“ zu kompensieren. Für diese Betriebe gibt es ab sofort die Möglichkeit, ihr Angebot kostenlos auf den offiziellen berlin.de – Seiten zu veröffentlichen. Die Kunden können dann auf www.berlin.de sehen, welche Restaurants in ihrer Gegend Essen ausliefern oder zur Abholung bereitstellen. Hier geht’s zur Anmeldung

Das Angebot ist eine Kooperation der Senatsverwaltung für Wirtschaft, CityLab Berlin, OpenData Informationsstelle, DEHOGA BERLIN und IHK Berlin.

Unternehmer helfen Unternehmern

Ein Angebot von Berliner Unternehmen an andere Berliner Unternehmen, um die Durststrecke während der andauernden Corona-Krise zu überstehen. Das kann Ihre Arbeitskraft oder Dienstleistung sein, das können Rohstoffe oder Waren sein und alles andere, von dem Sie glauben, dass es anderen Unternehmern helfen könnte. Auf der IHK-Plattform bieten mittlerweile dutzende Unternehmer kostenlose Unterstützung für in der Existenz bedrohte Unternehmer an – als Zeichen der Solidarität in Zeiten der Krise.

Gutscheine für die Zeit nach Corona

Auf der Non-Profit-Plattform www.Helfen.Berlin können Berliner für ihre Lieblingsorte Gutscheine kaufen, um Bars, Restaurants, Theater, Einzelhändler oder Kinos zu unterstützen. Mehr als 2600 Geschäfte sind dort bereits registriert und konnten über www.Helfen.Berlin Gutscheine für die Nach-Corona-Zeit im Wert von mehr als 1,4 Mio € verkaufen. (Stand: 06.05.2020)

BMWi hilft - Bis zu 4.000 € Beratungskosten ohne Eigenanteil für KMU und Freiberufler in der Corona-Krise

Das Bundeswirtschaftsministerium fördert ab sofort Beratungen für Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler bis zu einem Beratungswert von 4.000 Euro ohne Eigenanteil. Die Unternehmen sollen in die Lage versetzt werden, Maßnahmen zu entwickeln, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise zu begrenzen und sich wieder wettbewerbsfähig aufzustellen. Pressemitteilung

Auswertung der Umfrage zur wirtschaftlichen Situation in der Corona-Krise

Zur Einschätzung der wirtschftlichen Situation in den Reinickendorfer Unternehmen in der Corona-Krise, hat die bezirkliche Wirtschaftsförderung eine Umfrage durchgeführt.
Vielen Dank an diejenigen, die sich die Zeit genommen haben sich an der Umfrageaktion zu beteiligen.
Das Ergebnis der Umfrage steht Ihnen als Download zur Verfügung.

Ergebnis der Umfrage

Auswertungsergebnis der Umfrage

PDF-Dokument (408.0 kB)

Weitere Themen

Reinickendorfer Ausbildungsbuddy 2020

Reinickendorfer Wanderbuddy_Bild
Bild: WiFö

Auch in dieser besonderen Zeit werden ab sofort Reinickendorfer Unternehmen gesucht, die sich im Bereich „AUSBILDUNG“ in besonderem Maße engagieren und hier angesprochen fühlen.

In den Anlagen finden Sie den Aufruf und die Bewerbungsunterlagen für den Wettbewerb “Reinickendorfer Ausbildungsbuddy 2020”, welche Sie bis zum 14. August 2020 einreichen können.

Wir freuen uns auf Sie!

Wettbewerbsaufruf Reinickendorfer Ausbildungsbuddy 2020

PDF-Dokument (132.6 kB)

Fragebogen - Reinickendorfer Ausbildungsbuddy 2020

PDF-Dokument (168.4 kB)

Berliner Breitband Portal

Das Breitband-Kompetenz-Team Berlin (BKT) ist erster Ansprechpartner für Unternehmen, Verbände, Privatpersonen und alle Breitbandakteure im Land. Geführt wird das BKT vom TÜV Rheinland Consulting GmbH. Weitere Informationen

Wettbewerb "Großer Preis des Mittelstandes"

"Gesunder Mittelstand - Starke Wirtschaft - Mehr Arbeitsplätze" Das 26. Wettbewerbsjahr 2020 steht unter dem Motto "Meilensteine setzen" und ist bedeutsamer denn je! Weitere Informationen

Lotsenstelle für Gründer*innen und Selbstständige mit Migrationshintergrund

Die Lotsenstelle unterstützt Gründerinnen und Gründer sowie Selbstständige mit Migrationshintergrund bei der Aktivierung ihres unternehmerischen Potenzials und der Teilhabe am gesellschaftlich-wirtschaftlichen Leben in Berlin. Weitere Informationen

ToP Start – mit Talent im Praktikum zur Ausbildung

Das Projekt „ToP Start“ unterstützt und begleitet Berliner Klein- und Kleinstunternehmen sowie Startups in ihrer Praktikums- und Ausbildungsorganisation. Weitere Informationen

#seiDUAL - Die Berliner Ausbildungsinitiative

Berlin, seine Wirtschaft und insbesondere seine kleinen und mittleren Unternehmen wachsen dynamisch – und damit auch der Bedarf an Fachkräften. Dennoch bleiben jedes Jahr viele Ausbildungsplätze unbesetzt. Die Berliner Ausbildungsinitiative #seiDUAL setzt genau hier an. Weitere Informationen

Ausbildereignungsprüfung der IHK

Hiermit machen wir auf die Ausbildereignungsprüfung an den Euro-Schulen aufmerksam. Diese ist eine am Arbeitsmarkt gefragte sinnvolle Zusatzqualifikation, die insbesondere auch für Personen interessant ist, die in der Erwachsenenbildung unterrichten möchten. An den Euro-Schulen werden Sie durch erfahrene und kompetente Lehrkräfte unterstützt und umfassend auf die Prüfung zur Ausbildereignung bei der IHK vorbereitet. Ein erfolgreicher Abschluss ist das Ziel.

Vorbereitungskurs Ausbildung für Ausbilder*innen - Angebot von der IHK

Vorbereitungskurs Ausbildung für Ausbilder*innen_ Angebot von der IHK

PDF-Dokument (1.3 MB)

Vereinbarkeit 4.0 - Beruf und Familie

Die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH – Akademie Berlin – setzt, gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, das Projekt Vereinbarkeit 4.0 – Beruf und Familie im Rahmen der Sozialpartnerrichtlinie „Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“ um. Dazu werden Führungskräfte und Beschäftigte kleiner und mittlerer Berliner Unternehmen beim Aufbau nachhaltiger Strukturen zur Umsetzung einer familienbewussten Unternehmenskultur unterstützt und qualifiziert.
  • Ziel der Qualifizierungsangebote ist es, Vereinbarkeitskonflikte zu entschärfen, um dem Fachkräftemangel als attraktiver Arbeitgeber entgegen zu wirken.
  • Form und Umfang des Qualifizierungsangebots werden von den Bedarfen der Unternehmen abhängig gemacht, die gemeinsam mit den Führungskräften und Beschäftigten erhoben werden.
    Das Projekt wird vom Europäischen Sozialfonds gefördert und ist daher für die Unternehmen kostenfrei.
    Nähere Informationen zu dem Projekt und die Ansprechpartner entnehmen Sie bitte dem Produktblatt und den weiteren Informationen:

Vereinbarkeit Beruf und Familie

Vereinbarkeit Beruf und Familie

PDF-Dokument (200.6 kB)

Ladestationen für Elektrofahrzeuge an öffentlichen Straßen - Antrag und Errichtung

Das Land Berlin fördert den Ausbau und Betrieb von Ladeinfrastruktur. Zusätzlich zu den bereits errichteten Ladepunkten können weitere Ladepunkte können von Bürgerinnen und Bürgern und Unternehmen beantragt werden. Weitere Informationen

Efre wirkt! Informationskampagne zum Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

Link zu: Efre wirkt! Informationskampagne zum Europäischen Fonds für regionale Entwicklung
Bild: ariadne-an-der-spreee.de

Europa bringt Berlin voran – und das ist keine leere Floskel: Über 600 Millionen Euro fließen von 2014 bis 2020 allein aus dem EFRE in die Zukunft Berlins. Weitere Informationen