Drucksache - 1172/VIII  

 
 
Betreff: Vorrangschaltung für Radfahrinnen und Radfahrer an Kreuzungen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Gruppe BündnisgrüneAusschuss für Umwelt, Natur, Verkehr und Lokale Agenda
Verfasser:Behrens, Janine 
Drucksache-Art:AntragBeschlussempfehlung
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
15.11.2018 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf überwiesen   
Ausschuss für Umwelt, Natur, Verkehr und Lokale Agenda Beschlussempfehlung
19.12.2018 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur, Verkehr und Lokale Agenda erledigt   
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
24.01.2019 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf mit Änderungen in der BVV beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
1. Antrag PDF-Dokument
2. Beschlussempfehlung AS Umwelt, Natur, Verkehr und Lokale Agenda PDF-Dokument

Die BVV möge beschließen:

 

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich dafür einzusetzen, dass künftig bei jeder Änderung der Ampelschaltung an Kreuzungen in Marzahn-Hellersdorf durch die Alliander Stadtlicht geprüft wird, ob an der entsprechenden Kreuzung ein Phasenvorlauf für Radfahrer*innen sinnvoll und realisierbar ist. Phasenvorlauf meint, das Grün für Fahrradfahrende soll 5 Sekunden vor den Autos erfolgen. Zusätzlich soll geprüft werden, ob im jeweils konkreten Fall eine Haltezone für Radfahrer*innen vor den Autos einen ergänzenden oder alternativen Beitrag zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer*innen leisten kann.

 

 

Ursprungsdrucksache:

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich dafür einzusetzen, dass künftig bei jeder Änderung der Ampelschaltung an Kreuzungen in Marzahn-Hellersdorf durch die Alliander Stadtlicht geprüft wird, ob an der entsprechenden Kreuzung eine Vorrangschaltung für Radfahrer*innen sinnvoll und realisierbar ist. Vorrangschaltung meint, das Grün für Fahrradfahrende soll 5 Sekunden vor den Autos erfolgen. Zusätzlich soll geprüft werden, ob im jeweils konkreten Fall eine Haltezone für Radfahrer*innen vor den Autos einen ergänzenden oder alternativen Beitrag zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer*innen leisten kann.


Der Ausschuss für Umwelt, Natur, Verkehr und Lokale Agenda hat in seiner Sitzung am 19.12.2018 o. g. Drucksache beraten und empfiehlt der BVV einstimmig, mit 15 Ja-Stimmen, den Antrag in folgender geänderten Fassung zu beschließen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen