Schulentwicklungsplanung

Der Schulentwicklungsplan ist eine mittelfristige Fachplanung zur Schulentwicklung.

Der Schulentwicklungsplan für das Land Berlin skizziert auf knapp 170 Seiten in allen Facetten den Stand und die Zukunftsplanung des Schulangebotes in Berlin in den kommenden fünf Jahren. Er ist die zentrale mittelfristige Fachplanung zur Schulentwicklung, mit der Leitvorstellungen und Schwerpunkte zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität des Berliner Schulwesens beschrieben werden.

Grundsätzliches, Planungen, Leitlinien und Ziele der Entwicklung der Schullandschaft in Lichtenberg werden ebenfalls in einem Schulentwicklungsplan (SEP) dokumentiert. Dieser bildet den Rahmen für schulorganisatorische und bauliche Einzelmaßnahmen und enthält eine Übersicht über das gegenwärtige und zukünftige Schulangebot Im Bezirk. Er beinhaltet auch ausführliche Darstellungen einzelner Schulstandorte.

Ein Schulentwicklungsplan hat naturgemäß dynamischen Charakter; er wird entsprechend der aktuellen Entwicklungen (Demographie, Änderungen im Schulgesetz u.a.) fortgeschrieben.
Unter dem u.a. Link ist zur Zeit noch der (punktuell durch Schulnetzerweiterungen bereits fortgeschriebene) SEP aus dem Jahr 2008 hinterlegt, gegenwärtig erfolgt jedoch die umfassende Fortschreibung des SEP für die Schuljahre 2014/15 bis 2017/18 Schulentwicklungsplan 2008/09-2011/12 für Lichtenberg .
Die Veröffentlichung des neuen SEP erfolgt umgehend nach entsprechender Kenntnisnahme durch die bezirklichen Gremien.

Aktualisierung/Veränderung der Einschulungsbereiche im Bezirk Lichtenberg

Aufgrund der ansteigenden Schülerzahlen in Lichtenberg durch Zuzüge, zunehmende Geburtenzahlen und Wohnungsbautätigkeit ist es erforderlich, das bestehende Grundschulnetz zu erweitern, neue Schulraumkapazitäten zu schaffen und zur Entlastung bestehender Schulstandorte die Einschulungsbereiche zu verändern.
Die aktuelle Veränderung der Einschulungsbereiche betrifft die Bürgermeister-Ziethen-Schule (Massower Straße 39), die Bernhard-Grzimek-Schule (Sewanstraße 84) und die Friedrichsfelder Schule (Lincolnstraße 67).
Das Straßenverzeichnis der neu geschnittenene Einschulungsbereiche finden Sie hier: Einschulungsbereiche

Mit Umwandlung der Paul-und-Charlotte-Kniese-Schule (Erich-Kurz-Str. 6-10) in eine inklusive Gemeinschaftsschule zum Schuljahr 2015/16 wird der bestehende Einschulungsbereich gemäß § 55a, Abs. 4 i.V.m. § 18, Abs. 3 Schulgesetz für das Land Berlin aufgehoben.

Ebenfalls zum Schuljahr 2015/16 wird es am Standort Dolgenseestraße 60 voraussichtlich eine Neugründung einer Grundschule geben, die einen eigenen Einschulungsbereich erhält.

Für weitere Fragen zu den Einschulungsbereichen der Lichtenberger Grundschulen wenden Sie sich bitte an das Schul- und Sportamt, Ressort Grundschulen, Frau Ruderisch (Tel.: 90296-3815, email: ina.ruderisch@lichtenberg.berlin.de).