Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, zusammengestellt vom Bezirksamt und dem Senat von Berlin:
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Informationen zur Allgemeinverfügung

Corona-Info-Seiten vom Land Berlin | Corona-WARN-APP

Inhaltsspalte

Jugendamt Lichtenberg beteiligt sich an den bundesweiten Aktionswochen

Michael Grunst und Rainer Zeddies im Jugendamt
Michael Grunst und Rainer Zeddies im Jugendamt
Bild: Bezirksamt Lichtenberg
Pressemitteilung vom 12.05.2021

Das Jugendamt Lichtenberg beteiligt sich an den bundesweiten Aktionswochen im Rahmen der Offensive „Das Jugendamt. Unterstützung, die ankommt.“ Die Jugendämter präsentieren sich dabei mit zahlreichen Aktionen einer breiteren Öffentlichkeit. Ziel der Offensive ist es, die Arbeit und gesellschaftliche Leistung der Jugendämter sichtbarer zu machen. Den bundesweiten Startschuss gab Bundesfamilienministerin Franziska Giffey in Berlin. Aus Anlass der Aktionswochen besuchte Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) das Jugendamt Lichtenberg.

Jugendämter sichern für Kinder, Jugendliche und Familien eine Vielzahl von Angeboten: von Kitas über Jugendklubs und Familienzentren bis hin zu wichtiger Unterstützung in Form von Elterngeld, Unterhaltsvorschuss oder Eingliederungshilfen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung. Das Jugendamt Lichtenberg wird mit seinem Familienbüro – sobald die Pandemie es zulässt – zusätzlich auch mobil in den Kiezen des Bezirks unterwegs sein und Information, Beratung und Hilfe direkt vor Ort anbieten.

Michael Grunst: „Das Jugendamt hat in der Pandemie wirklich viel geleistet. Unter stark erschwerten Bedingungen wurden Angebote aufrecht erhalten. Eine große Notwendigkeit, denn gerade Familien, Kinder und Jugendliche gehören zu denen, die unter den pandemiebedingten Beschränkungen besonders leiden. Dafür, dass sie in der Krise nicht allein gelassen wurden, sorgen kompetente und engagierte Fachkräfte. Ich habe den Besuch zum Anlass genommen, mich bei Ihnen für das Geleistete zu bedanken.“

Lichtenberger Jugendamtsleiter Rainer Zeddies: „Es ist kein Geheimnis, dass sich teilweise eine deprimierende Corona-Stimmung in Familien breitmacht. Gerade auch junge Menschen leiden unter der Situation. Deshalb ist es so wichtig, dass Jugendämter und die vielen freien Träger der Jugendhilfe in dieser Zeit Unterstützung leisten.“

Am 20. April sind bundesweite Aktionswochen im Rahmen der Offensive „Das Jugendamt. Unterstützung, die ankommt.“ gestartet. Sie finden bis zum 20. Mai statt. Die Offensive wird unter Federführung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter durchgeführt und vom Bundesfamilienministerium gefördert.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (030) 90296-3307
E-Mail