Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, zusammengestellt vom Bezirksamt und dem Senat von Berlin:
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Allgemeinverfügung von Lichtenberg

Corona-Info-Seiten vom Land Berlin | Corona-WARN-APP

Inhaltsspalte

Die Lichtenberger Koordinierungsstelle Natur- und Umweltbildung stellt sich vor

Pressemitteilung vom 24.03.2021

Im Bezirk Lichtenberg gibt es seit einem halben Jahr die neue Koordinierungsstelle Natur- und Umweltbildung. Als Schnittstelle zwischen den Schulen und den außerschulischen Lernorten fördert sie die Zusammenarbeit aller Akteurinnen und Akteure der Umweltbildung. Die Koordinatorinnen Jasmina Büttner und Sandra Göttsche sind Ansprechpartnerinnen für alle, die entsprechende Angebote und Projekte nutzen oder selbst veranstalten.

Der für Umwelt und Schule zuständige Bezirksstadtrat Martin Schaefer (CDU) erklärt: „Mit Jasmina Büttner und Sandra Göttsche steht Ihnen ein hochmotiviertes und qualifiziertes Team für spannende Umweltbildungsprojekte – mit und auch ohne Kontaktbeschränkungen – zur Verfügung. Die Bezirksverordnetenversammlung hat das Bezirksamt zudem aufgefordert, sich an den Lichtenberger Schulen für einen festen Tag der Umweltbildung einzusetzen. Ideen dafür gibt es ebenfalls bei unserer Koordinierungsstelle, die Sie sehr gern unterstützen und beraten wird.“

Hintergrund für die Einrichtung der Stelle ist der Anspruch, dem in der Berliner Strategie für Biologische Vielfalt genannten Ziel, dass alle Grundschulklassen einmal im Jahr an einer Umweltbildungsveranstaltung teilnehmen können, näher zu kommen. Zu den Aufgaben der Koordinatorinnen zählt es daher, auch Referentinnen und Referenten aus anderen Bezirken für Lichtenberg zu gewinnen.

Mit ihren unterschiedlichen beruflichen Hintergründen ergänzen sich Jasmina Büttner (Master in Ökologie, Evolution und Naturschutz) und Sandra Göttsche (Diplom-Pädagogin mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik sowie Familientherapeutin) perfekt, um die Lichtenberger Schulen zu unterstützen. Gemeinsam mit den Pädagoginnen und Pädagogen überlegen sie, was die Kinder und Jugendlichen interessieren könnte und vermitteln den passenden Kontakt zu konkreten Angeboten.

In einem Newsletter informieren sie zudem regelmäßig über die Natur-, Klima- und Umweltbildung in Lichtenberg. Auf der Homepage http://www.umweltbildung-lichtenberg.de stehen diverse Arbeitshilfen für den Unterreicht bereit und aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen gibt es derzeit auch besonders viele digitale Angebote zur Wissensvermittlung.

Aktuell ruft die Koordinierungsstelle Natur- und Umweltbildung gemeinsam mit dem Bezirksamt die Lichtenberger Schulen dazu auf, sich am Tag der Umweltbildung zu beteiligen, der am 17. September 2021 erstmalig stattfindet. Darüber informiert die Koordinierungsstelle demnächst auch auf ihrer Homepage.

Außerdem weisen Jasmina Büttner und Sandra Göttsche auf den von der wirBerlin gGmbh ausgerufenen berlinweiten Plakatwettbewerb für Kinder hin. „Schützt die Umwelt – sie ist unsere Zukunft!“ lautet das Thema. Einsendeschluss ist der 30. April 2021. Informationen dazu gibt es unter https://wir-berlin.org/plakatwettbewerb2021/

Aufgrund der Corona-Pandemie sollte die Koordinierungsstelle derzeit möglichst per E-Mail kontaktiert werden (s.goettsche@umweltbildung-lichtenberg.de & j.buettner@umweltbildung-lichtenberg.de). Bürozeiten sind montags bis freitags von 9:00 bis 15:00 Uhr. Sitz der Koordinierungsstelle Natur- und Umweltbildung ist der Naturhof Malchow, Dorfstraße 35, 13051 Berlin.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr
Martin Schaefer
Telefon: (030) 90296-4200
E-Mail