Ukraine Українська - Ukrainian
Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів / Информация для беженцев из Украины и для волонтёров: www.berlin.de/ukraine
Hilfe für Menschen aus der Ukraine im Bezirk Lichtenberg

Informationen: COVID-19 (Coronavirus)
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Corona-Info-Seiten vom Land Berlin

Hinweis Es gilt weiterhin die Empfehlung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in allen Dienstgebäuden und Einrichtungen des Bezirksamtes Lichtenberg.

Bald mehr Naturdenkmale in Lichtenberg

Pressemitteilung vom 30.10.2020

Die „Verordnung zum Schutz von Naturdenkmalen in Berlin“ soll zu Ende 2020 novelliert werden. Die Verordnung vom 2. März 1993 entspricht nicht mehr den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, sodass eine Vielzahl von inhaltlichen, systematischen und sprachlichen Änderungen notwendig geworden ist. Durch die Änderung wird es mehr Naturdenkmale in Lichtenberg geben.

Der für Umwelt und Grünflächen zuständige Bezirksstadtrat Martin Schaefer (CDU) ist positiv gestimmt: „Der Bezirk Lichtenberg profitiert von den überarbeiteten gesetzlichen Auswahl- und Qualitätskriterien und begrüßt die geplante Novellierung. Aktuell hat Lichtenberg 52 Naturdenkmale auf privaten und öffentlichen Flächen gelistet. Nach der Novellierung wird es zukünftig 67 Naturdenkmale geben. Naturdenkmale bereichern die Umwelt und haben einen hohen gesetzlichen Schutzstatus.“

Für die Einordnung eines Baumes als Naturdenkmal sind bestimmte Auswahl- und Qualitätskriterien entscheidend. Dazu zählen die wissenschaftliche, naturgeschichtliche und landeskundliche Bedeutung, Seltenheit, Eigenart und Schönheit der Bäume. Schönheit meint die Erfüllung eines von zwei Wuchskriterien in Form von Stammumfang oder Höhe.

Vorsorglich wurden die bereits festgesetzten und bald festzusetzenden Naturdenkmale unter Berücksichtigung der überarbeiteten Kriterien neu bewertet. 11 Naturdenkmale werden mit der neugefassten Verordnung ihren Schutzstatus verlieren, jedoch werden 26 neue Naturdenkmale festgesetzt. Nach der neuen Verordnung werden von den insgesamt 67 Naturdenkmalen 32 auf privaten und 35 auf öffentlichen Grundstücken sein. Der Tierpark in Friedrichsfelde mit 13 Naturdenkmalen und das Gelände des Königin Elisabeth Herzberge mit dem Großen Herzbergteich mit 6 Naturdenkmalen bieten eine große Dichte besonders interessanter Bäume.

Weitere Informationen
Bezirksamt Lichtenberg
Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr
Martin Schaefer
Telefon: (030) 90296 – 4200
E-Mail