Ukraine Українська - Ukrainian
Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів / Информация для беженцев из Украины и для волонтёров: www.berlin.de/ukraine
Hilfe für Menschen aus der Ukraine im Bezirk Lichtenberg

Informationen: COVID-19 (Coronavirus)
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Corona-Info-Seiten vom Land Berlin

Hinweis Es gilt weiterhin die Empfehlung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in allen Dienstgebäuden und Einrichtungen des Bezirksamtes Lichtenberg.

November-Programm der Stadtbibliothek Lichtenberg

Pressemitteilung vom 19.10.2020

Lesungen

Donnerstag, 12. November, 18.00 Uhr, Anton-Saefkow-Bibliothek
ZuGast Christian Steyer: „Dass Sie mich liebt, das sagt sie nicht“
Der Schauspieler, Musiker und Autor liest die schönsten Liebesgedichte von Peter Hacks und umrahmt die Texte mit eigenen Kompositionen. In Kooperation mit der WGLi.
Eintritt: 4/3 Euro (ausverkauft)

Donnerstag, 12. November, 19.00 Uhr, Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek
LiteraturLive Paul Bokowski und Piet Weber lesen eine Auswahl ihrer besten und schönsten Texte
Mit ihren satirischen Kurzgeschichten, skurrilen Alltagsbeobachtungen und aberwitzigen Dialogen bereichern die beiden Autoren die Berliner Lesebühnenszene. Paul Bokowoski ist Gründungsmitglied der stadtbekannten Lesebühne „Fuchs & Söhne” sowie Redakteur des Satiremagazins „Salbader”. Sein letztes Buch „Bitte nehmen Sie meine Hand da weg“ liegt bereits in dritter Auflage vor. Piet Weber ist Teil der Kultlesebühne „Zentralkomitee Deluxe“. Sein Debüt „Ohne Dich ist manchmal ganz gut“ erschien 2018 beim Berliner In-die-Label Satyr.
Eintritt 4/3 Euro, VVK 15.10., Tel. (030) 555 6719

Freitag, 13. November, 19.00 Uhr, Anna-Seghers-Bibliothek
ZuGast Magdalena Bienert liest aus „Ein Mann für Mama: Wie ich mit meiner Mutter loszog, um die Liebe zu finden“ Die Autorin wünscht sich für ihrer Mutter einen neuen Lebenspartner. Gemeinsam machen sie sich auf eine ungewöhnliche Suche – analog bis digital, vom Blinddate bis zum Tanzcafé. Mit Witz und viel Gefühl erzählt „Ein Mann für Mama“ davon, was sie dabei erleben und warum es mit Anfang 70 nicht weniger kompli-ziert ist, den Richtigen zu finden als mit Anfang 30. Das Buch, das auf dem gleichnami-gen Podcast basiert, beschreibt die Vorstellungen von Liebe und Partnerschaft durch die Generationen und ist zugleich eine amüsant-innige Mutter-Tochter-Geschichte. In Koope-ration mit der HOWOGE
Eintritt: 4/3 Euro. VVK ab 23.10., Tel. (030) 9279 6410

Do, 19. November, 19.00 Uhr, Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek
Kabarett Dietrich & Raab: Das Imperium schlägt was vor
Die Rostocker Kabarettisten Christoph Dietrich und Erik Raab erkunden in ihrem neuen Programm die Macht von Google, den Zauber von Bundesparteitagen und die besten Weltuntergangsszenarien. Neben dem gesprochenen Wort sind Gitarre, Geige und Powerpoint ihre schärfsten Waffen. Dabei setzen sie auf zeitgemäße politische Satire oh-ne moralischen Zeigefinger.
Eintritt 4/3 Euro, VVK ab dem 22.10., Tel. (030) 555 6719

Fr, 27. November, 19.00 Uhr, Anna-Seghers-Bibliothek
LiteraturLive Edgar Rai liest aus „Im Licht der Zeit“
„Im Licht der Zeit“ ist der Roman einer kurzen, rauschhaften Epoche, er ist die Geschichte des „Blauen Engels“, der alle Beteiligten zu legendären Figuren des deutschen Films ge-macht hat: Edgar Rai erzählt diese Geschichte mit einer beispiellosen Wucht, Originalität und Bildhaftigkeit. Zitate zu Anfang vieler Kapitel spiegeln Politik und Zeitgeschehen aus den Zwanzigerjahren in Berlin wider. Rai erzählt nicht nur, wie die internationale Karriere von Marlene Dietrich möglich wurde, sondern auch das Zustandekommen des ersten großen deutschen Tonfilms „Der blaue Engel”, der vor genau 90 Jahren veröffentlicht wurde.
In Kooperation mit der HOWOGE.
Eintritt: 4/3 Euro. VVK ab 6. November, Anmeldung erforderlich, Tel. (030) 9279-6410.

Information

Freitag, 6. November, 17.00 Uhr, Anton-Saefkow-Bibliothek
ExpertenRat: „Albtraum Betreuung – Was passieren kann, wenn Sie zum Betreu-ungsfall werden“
In unserer Gesellschaft ist Autonomie bis ins hohe Alter ein wertvolles Gut. Doch was passiert, wenn sie durch Krankheit, Unfall oder Demenz verloren geht? Für diesen Fall haben die meisten nicht vorgesorgt. Welche Folgen das haben kann, hat Heidrun Lange selbst erlebt. Ihre Erfahrungen, vor allem wie Betroffene und Angehörige dem „System Betreuung“ ausgesetzt sind, hat sie in Tagebuchform festgehalten. Ihr Buch ist ein per-sönlicher Erfahrungsbericht, aber auch ein Aufklärungsbuch, das die Rechtslage in Deutschland erklärt. Es ist ein eindringlicher Appell, sich mit dieser existenziell wichtigen Thematik auseinanderzusetzen.
Eintritt: 2 Euro, VVK ab 5.10., Tel. (030) 90296-3773

Mittwoch, 11. November, 18.00 Uhr, Anna-Seghers-Bibliothek
ReiseBilder Japan
Uwe Reichel, Fotoklub 1092 in Hohenschönhausen, zeigt ein individuelles Porträt dieses beeindruckenden Landes, das er von Fukuoka bis Tokio bereiste.
Eintritt 2 Euro, VVK ab 22.10., Tel. (030) 9279 6410

Freitag, 13. November, 17.00 Uhr, Anton-Saefkow-Bibliothek
ReiseBilder „Usedom in Eis und Schnee“
Hubert Pfeffermann präsentiert einzigartige Bilder von den Bernsteinbädern, die er im strengen und eisigen Winter 2018 mit einer Drohne aufgenommen hat.
Eintritt 2 Euro, VVK ab 12.10., Tel. (030) 90296-3773

Kinder

Samstag, 7. November, 15.00 Uhr, Anton-Saefkow-Bibliothek
FamilienSamstag Theater Artisanen: „Michel in der Suppenschüssel“
In Zusammenarbeit mit der HOWOGE.
Eintritt: 1 Euro (ausverkauft)

Sa, 14. November, 15.00 Uhr, Anna-Seghers-Bibliothek
FamilienSamstag „Die Bremer Stadtmusikanten” gespielt vom Puppentheater Mar-tin Lenz
Für Kinder ab 3 Jahren. In Kooperation mit der HOWOGE
Eintritt 1 Euro, VVK ab 24.10. Tel. (030) 9279-6410

Sa, 14. November, 15.00 Uhr, Anton-Saefkow-Bibliothek
FamilienSamstag Theater Kranewit: „Rapunzel“
Theater für Kinder ab 4 Jahren. In Kooperation mit der HOWOGE.
Eintritt 1 Euro, VVK ab 19.10., Tel. (030) 90296-3773

Kreatives

Samstag, 14. November, 13.00 – 15.00 Uhr + 16.00 Uhr-18.00 Uhr, Anna-Seghers-Bibliothek
Open Makerspace
Sticken mit der Maschine, Plotten und 3-D-Drucken eröffnet ganz neue Möglichkeiten für die Umsetzung kreativer Ideen. Die für die Bedienung der Maschinen notwendigen Pro-gramme werden in parallel stattfindenden Kursen erläutert sowie gezeigt, wie mit ITH-Sticken („in the hoop“, auf Deutsch „im Rahmen“) ganze Nähprojekte umgesetzt werden können. Teilnahme frei, Material auf Spendenbasis, Anmeldung: Tel. (030) 9279-6430

Fr, 20. November, 15:30-18:30 Uhr, Anna-Seghers-Bibliothek
Wie klingt das Ostseeviertel? Ein KlangFang-Workshop für ein Audio-Walk-Projekt im Ostsee-Viertel von K.I.E.Z. ToGo. Teilnahme kostenlos, Anmeldung per E-Mail: ost@kieztogo.de

Film

Di, 24. November, 17.00 Uhr Anton-Saefkow-Bibliothek
FilmZeit – Überraschungsfilm
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich, Tel. (030) 90296-3773

Für Veranstaltungen in Kooperation mit der HOWOGE und der WGLi gibt es für deren Mieter*innen bzw. Mitglieder ein begrenztes Kontingent an Freikarten. Besucher*innen mit einem Bibliotheksausweis oder einem Berlinpass erhalten eine Ermäßigung.
Aufgrund der aktuell geltenden Bestimmungen ist das Platzangebot für alle Veranstaltun-gen der Stadtbibliothek Lichtenberg begrenzt. Karten können telefonisch reserviert und im Vorverkauf erworben werden. Die Angabe von Namen, Anschrift und Telefonnummer ist zur Kontaktverfolgung erforderlich.

Alle vier Standorte der Stadtbibliothek Lichtenberg sind Mo, Di, Mi 13.00 – 19.00 Uhr, Do, Fr 9.00 – 15.00 Uhr sowie Sa 9.00 – 13.00 Uhr geöffnet:

Anna-Seghers-Bibliothek Im Linden-Center
Prerower Platz 2, 13051 Berlin
Tel. (030) 92 79 6410

Anton-Saefkow-Bibliothek
Anton-Saefkow-Platz 14, 10369 Berlin
Tel. (030) 902 96 3773

Bodo-Uhse-Bibliothek
Erich-Kurz-Straße 9, 10319 Berlin
Tel. (030) 512 2102

Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek
Frankfurter Allee 149, 10365 Berlin
Tel. (030) 555 6719

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Amt für Weiterbildung und Kultur
Fachbereich Bibliotheken, Öffentlichkeitsarbeit
Helga Schneider
Telefon: (030) 90296-3776
E-Mail