Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, zusammengestellt vom Bezirksamt und dem Senat von Berlin:
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Informationen zur Allgemeinverfügung

Corona-Info-Seiten vom Land Berlin | Corona-WARN-APP

Inhaltsspalte

Mies van der Rohe Haus: Rezepte die Welt neu zu denken

Pressemitteilung vom 12.07.2019

Das Mies van der Rohe Haus in Berlin-Lichtenberg lädt Interessierte zu einer neuen Ausstellung ein: „Neuheiten und Rezepte“ von Sabine Boehl, Daniel Buren und Günter Fruhtrunk.

Die Ausstellung ist zu sehen von Sonntag, 21. Juli, bis Sonntag, 29. September 2019. Die Eröffnung erfolgt am Sonntag, 21. Juli um 17 Uhr. Es spricht Dr. Tobias Hoffmann, Direktor des Bröhan-Museums. Die Ausstellung läutet die zweite Hälfte des Bauhausjahres 2019 in Lichtenberg ein. Das Mies van der Rohe Haus beteiligt sich mit insgesamt vier Ausstellungen, einem Forschungsprojekt und zwei Bauhausfesten.

Zwei erfolgreiche Ausstellungen „Beglückung der Welt“ und „Weisse Kiste“ haben die typischen Klischees der 1919 eröffneten Bauhausschule behandelt und zeitgenössische Antworten gefunden. Nun folgt die dritte Ausstellung: Als das Bauhaus vor einhundert Jahren gegründet wurde, sollte alles neu sein. Die künstlerische Avantgarde jener Jahre entwickelte so manche Neuheiten in Kunst und Architektur, wie ineinanderfließende Räume, nichtabbildende Konzepte in der Malerei, monochrome Flächen oder membranartige Wände. Das Neue war verführerisch rein, umwerfend schön und suggerierte die Rückkehr zu einem imaginierten Beginn. In der Folge galt es, diese neu entwickelten Konzepte immer wieder zu reformieren, dogmatisch und ohne Gnade. Und dabei gelang es Kunstschaffenden Rezepturen zu entwickeln, um den Neuigkeitsphantasien zu entkommen. Mit der Farbfeldmalerei oder den konstruktiven Streifenbildern beispielsweise, konnten die alten Malkünste im neuen Gewand wiedererweckt werden.

Für die Ausstellung „Neuheiten und Rezepte“ stehen Arbeiten von Sabine Boehl, Daniel Buren und Günter Fruhtrunk, und damit von drei Künstlergenerationen, repräsentativ für den Umgang mit dem Thema „Neuheit“.
Sabine Boehls (1974) Arbeiten verkörpern eine zeitgenössische Beziehung zwischen Kunst und Handwerk. Die einzelnen Perlen werden bei ihr per Hand auf den mit architektonischen Details bedruckten Leinwandträger aufgefädelt. Jede Perle, zunächst als einzelner Farbfleck verstanden, wird schließlich zu einem ornamentalen Motiv und schafft dadurch eine Symbiose aus fotografischer Abbildung und reliefartigem Mosaik.
Mit Linien, Quadraten und Rechtecken zerlegt der französische Künstler Daniel Buren (1938) den vorgefundenen Raum. Seine vielseitig einsetzbaren Streifen versteht er dabei als visuelles Werkzeug, mit dem er den Raum gliedert und strukturiert. Das ehemalige Arbeitszimmer des Haus Lemke wird in dieser Ausstellung zum Experimentierfeld, indem der Künstler seine Installation basierend auf den räumlichen Begebenheiten in situ entwickelt.
„Rhythmus hat keinen Sinn, er ist Sinn“, dies verkörpern Günter Fruhtrunks (1923-1982) in schwarz und grellen Signalfarben gehaltene Arbeiten. Diese Streifenkompositionen folgen subtilen Systemen, die Offenheit und Setzung zugleich sind. Seine ungegenständlichen und auf Farblinien reduzierten Werke sollen das Sehen als reine Tätigkeit auf die Probe stellen.

Zur Ausstellung NEUHEITEN UND REZEPTE erscheint ein Katalog im Verlag form + zweck mit zahlreichen Abbildungen und den „Vier Fragen zum Bauhaus“, die 2019 an alle teilnehmenden Künstler und Künstlerinnen gestellt werden.

Begleitprogramm:
Sonntagsführungen: 4. August und 1. September 2019 jeweils um 11:30 Uhr (bitte vorher anmelden). Führungen zum Tag des offenen Denkmals: Samstag 7. September und Sonntag 8. September 2019 jeweils um 15 Uhr (bitte vorher anmelden). Kuratorenrundgang: Mittwoch 25. September 2019 um 18 Uhr.

Zusätzlich können Interessierte die neue Ikebana Installation „Modell entfalten – Hommage an Marguerite Friedlaender“ besuchen. Das ist möglich am 26. Juli, 30. August und 27. September 2019.

Das Mies van der Rohe Haus ist geöffnet von Dienstag bis Sonntag 11-17 Uhr, einschließlich Feiertagen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Amt für Weiterbildung und Kultur
Fachbereich Kunst und Kultur
Mies van der Rohe Haus
Oberseestraße 60, 13053 Berlin
Tel.: (030) 97000618 | E-Mail | “www.miesvanderrohehaus.de”.http://www.miesvanderrohehaus.de