Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, zusammengestellt vom Bezirksamt und dem Senat von Berlin:
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Informationen zur Allgemeinverfügung

Corona-Info-Seiten vom Land Berlin | Corona-WARN-APP

Inhaltsspalte

Sommerfest: 100 Jahre Bauhaus im Mies van der Rohe Haus

Pressemitteilung vom 04.06.2019

Mit insgesamt vier thematischen Ausstellungen, einem Forschungsprojekt und zwei Partys feiert das Mies van der Rohe Haus in Berlin Lichtenberg 365 Tage lang das 100-jährige Bauhaus Jubiläum. Das Jahresthema lautet AVANTI-AVANTI-100, denn es geht voran und immer weiter, mit Humor, Kritik und Dada.

Nach dem erfolgreichen Start in das Bauhausjahr mit dem Neujahrsempfang in „Bauhaus-Rot“, wird nun der Zenit des Jubiläums gefeiert. Zu diesem Anlass laden Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) und das Mies van der Rohe Haus am Sonntag, 30. Juni 2019 von 14 bis 21 Uhr zu seinem Sommerfest in lockerer Atmosphäre im Garten des Hauses ein.
Ganz im Sinne der legendären Bauhausfeste mit thematischen Kostümen und aufwändigen Accessoires gibt es diesmal den Dresscode Bauhaus-Gelb oder Bauhaus-Blau. Mit Musik von DJ Henryk Gericke und Annika von Trier am Akkordeon, Fotoshootings, Reden und Mies auf Rädern wird durch den Tag geführt. Gute Laune und Gebackenes dürfen gerne mitgebracht und an der langen Tafel im Garten geteilt werden. Erfrischende Cocktails und Süßes runden das Sommerfest ab. Für die künstlerische Gestaltung des Festes ist Joerg Waehner, Aktionskünstler und Schriftsteller, verantwortlich.

Michael Grunst freut sich auf das Sommerfest: „Wir feiern das Bauhaus-Jubiläum in einer unserer renommiertesten Kultureinrichtungen. Das Mies van der Rohe Haus sollte man sich nicht entgehen lassen, und die Feier schon gar nicht.“

Landhaus Lemke und das Bauhaus
Die Architektur des Haus Lemke, mit ihren schönen Proportionen, der Sorgfalt im Detail und der in Szene gesetzten Öffnung zur Natur wirkt geradezu zeitlos und nach wie vor anregend auf Architekten und Architektinnen, Künstler und Künstlerinnen sowie Gestaltende. Dieser authentische Ort vermittelt auch heute noch ein lebendiges Bild vom Aufbruch in die Moderne. Ludwig Mies van der Rohe entwarf in seiner Zeit als Direktor am Bauhaus das Landhaus Lemke (1932/33). An der Möblierung des Hauses wirkte Lilly Reich, zu dieser Zeit Leiterin der Weberei und der Bau-/Ausbauabteilung am Bauhaus, mit. Und für Mies‘ Studenten im Architekturunterricht am Bauhaus war der schlichte, im Grundriss L-förmige Backsteinbau am Obersee ein willkommenes Studienobjekt. Pius Pahl, Eduard Ludwig und Rudolf Ortner, um nur drei Bauhaus-Studenten zu nennen, zeichneten vergleichbare Haustypen mit Flachdach.

Informationen:
Mies van der Rohe Haus
Oberseestrasse 60
13053 Berlin
Telefon: (030) 97000618 | E-Mail: info@miesvanderrohehaus.de