Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, zusammengestellt vom Bezirksamt und dem Senat von Berlin:
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Informationen zur Allgemeinverfügung

Corona-Info-Seiten vom Land Berlin | Corona-WARN-APP

Inhaltsspalte

Auf dem Jakobsweg durch Brandenburg

Pressemitteilung vom 14.12.2018

Fast 1200 Kilometer Jakobswege ziehen sich durch Brandenburg. Auf ihnen sind viele Pilger zum Heiligtum von Jakobus dem Älteren nach Santiago de Compostela unterwegs. Wen das neugierig macht, der kann einen Abschnitt des brandenburgischen Pilgerwegs erwandern oder sich im Kulturhaus Karlshorst einen Bildervortrag der Margarete-Steffin-Volkshochschule (VHS) anschauen.

Am Sonntag, 6. Januar, lädt die VHS ein zu einer Wanderung auf dem Jakobsweg von Potsdam nach Ferch. Die Exkursion führt hauptsächlich an den Ufern des Templiner Sees und des Schwielowsees entlang. Um den Schwielowsee, den größten Havelsee, ist ein gut ausgebildeter Röhrichtsaum erhalten. Dort leben viele Vogelarten. Stationen der insgesamt 18 Kilometer langen Strecke sind Geltow und das von Fontane umfassend beschriebene Petzow mit seiner Schinkelkirche. Der Weg führt weiter nach Baumgartenbrück. Der Ort hatte große Bedeutung für die Maler der Havelländischen Malerkolonie. Auf deren Spuren geht es dann nach Ferch, wo auch das kleine Museum der Künstlerkolonie besichtigt werden kann.

Die Gruppe um Wanderleiter Frank Goyke trifft sich um 10 Uhr in der Schalterhalle im Ostbahnhof direkt an der Rolltreppe zur Galerie. Festes Schuhwerk und geeignete Kleidung sind erforderlich. Unterwegs gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten oder man bringt sich die Rucksackverpflegung selbst mit.
Die Rückfahrt mit Bus und Regionalbahn erfolgt ab den Bahnhöfen Ferch-Lienewitz oder Caputh. Gegen 18.30 Uhr wird der Ostbahnhof erreicht. Für die Hin-und Rückfahrt sind Fahrscheine für Tarifbereich C notwendig.
Interessenten melden sich bitte vorher an unter der Veranstaltungsnummer Li1.09-009F in der Volkshochschule Lichtenberg. Kosten: 18 Euro.

Seine Fotoreportage „Auf dem Jakobsweg durch Brandenburg – von Ost nach West“ präsentiert Frank Goyke am Dienstag, 19. Februar, um 18 Uhr im Kulturhaus Karlshorst. Von Frankfurt/Oder gibt es eine Nord- und eine Südroute nach Berlin. Während des Vortrages stellt Frank Goyke interessante Templerorte in Wort und Bild vor. So die Wunderblutkirche in Bad Wilsnack, Jerichow und der Dom zu Havelberg sowie das Kloster Lehnin. Bekanntes und kulturhistorisch Bedeutsames rückt ins Blickfeld, aber auch Sehenswertes abseits touristischer Pfade.
Interessenten melden sich bitte unter Li1.09-006F in der Volkshochschule Lichtenberg an. Kosten: 4,50 Euro.

Die Volkshochschule Lichtenberg hat in der Folgezeit weitere Wanderungen auf dem Jakobsweg mit Frank Goyke in ihr Programm aufgenommen. Am Ostersonntag, 28. April, geht es über 20 Kilometer von Saarmund nach Beelitz. Anmeldung unter Li1.09-010F. Und am Sonntag, 9. Juni, sind Familien mit Kindern ab 7 Jahren unter dem Motto „Das Tegeler Fließ ist nicht der Amazonas“ eingeladen. Die Strecke ist 4,5 Kilometer lang. Anmeldung unter Li1.09-011F

Das gesamte Jahresprogramm der VHS ist im Internet abrufbar und buchbar: www.vhs-lichtenberg.de
Weitere Informationen und Beratung in der VHS Paul-Junius-Straße 71 und unter Telefon 030 / 90 296 -5971. Geöffnet ist dienstags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr sowie mittwochs von 10 bis 14 Uhr.
Das Programm aller Berliner Volkshochschulen im Internet: www.vhs.berlin.de

Weitere Informationen
Bezirksamt Lichtenberg
Amt für Weiterbildung und Kultur
Margarete-Steffin-Volkshochschule
Telefon: (030) 90296-5971 | E-Mail | Internet