Kooperationspartner

Schiller-Bibliothek
Kooperationspartner
Bild: Stadtbibliothek Berlin-Mitte

Boy's Day

Boy's Day
Bild: Boy's Day
Jungen haben vielfältige Interessen. Bei der Berufswahl entscheiden sie sich jedoch oft nur für Berufe, in denen überwiegend Männer arbeiten. Dabei gibt es viele Berufsfelder, die ihnen offen stehen.

Deutscher Familienverband

Deutscher Familienverband
Bild: Deutscher Familienverband
Der Deutsche Familienverband (DFV) ist der größte bundesweite Zusammenschluss von Familien, deren Interessen der DFV auf der kommunalen wie Landes- und Bundesebene vertritt. Der DFV ist parteipolitisch und konfessionell nicht gebunden und steht allen Familien in Deutschland und allen am Wohl der Familie Interessierten zur Mitgliedschaft offen.

Förderverein für arbeitslose Jugendliche e.V.

Berufsorientierung
Berufsorientierung in der Schiller-Bibliothek
Bild: FVAJ E.V.
Der FVAJ e.V. entstand 1990 und war in erster Linie ein Kontakt und Beratungsbüro mit integrierter Arbeitsvermittlung und Jugendaustausch. Heute sind 18 Mitarbeiter in 5 Arbeitsbereichen an 5 Standorten aktiv tätig. 11 hauptamtliche Kräfte arbeiten in den Feldern Bildung, Beratung, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit, Fundraising und Verwaltung. Als regionaler Verein ist der FVAJ e.V. eine feste Größe in der sozialpolitischen Landschaft der Berliner Bezirke Lichtenberg mit dem Ortsteil Hohenschönhausen und Pankow mit dem Ortsteil Weißensee. Der Förderverein für arbeitslose Jugendliche e.V. (FVAJ) Berlin ist ein Träger der freien Jugendhilfe und als gemeinnützig anerkannt.

Die Wohnungsbaugesellschaft GESOBAU

Die Wohnungsbaugesellschaft GESOBAU
GESOBAU
Bild: Die Wohnungsbaugesellschaft GESOBAU

hat seit 2010 mit der Schiller-Bibliothek einen Kooperationsvertrag, indem sie soziokulturelle Projekte der Bibliothek unterstützt und ihren Mietern kostenfreie Bibliotheksausweise ausstellen lässt.
http://www.gesobau.de

Logo LSVD
Bild: LSVD

Der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg e.V. ist als Landesverband Teil des bundesweit agierenden LSVD-Netzwerkes, das als bundesweit größte Organisation von Lesben und Schwulen versucht, Vorurteilen und Intoleranz offensiv entgegenzutreten.
In der Schiller-Bibliothek mit @hugo Jugendmedienetage finden u.a. Sensibilisierungs- und Antidiskriminierungs-Workshops für Jugendliche und junge Erwachsene in Kooperation mit dem LSVD statt.
http://berlin.lsvd.de/

Lesewelt Berlin e.V.

Lesewelt e.V.
Bild: Lesewelt e.V.
Seit dem Jahr 2000 organisiert Lesewelt Berlin e.V. regelmäßig Vorlesestunden für Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren in ganz Berlin und ist damit ein Pionier unter Deutschlands Vorleseinitiativen. Derzeit lesen wöchentlich rund 180 ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser in 40 öffentlichen Einrichtungen wie Bibliotheken, Schulen oder Kindertagesstätten vor. Ziel ist, die Freude am Lesen zu wecken, das Lesen lernen zu erleichtern und die Sprachkenntnisse zu verbessern.

Paul-Gerhardt-Stift und Schiller-Bibliothek

Paul Gerhardt Stift
Paul Gerhardt Stift
Bild: Paul Gerhardt Stift

haben eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Die Schiller-Bibliothek unterstützt das Familienzentrum des Paul-Gerhardt-Stifts bei dem Aufbau und dem Betrieb einer kleinen Kinderbibliothek. Beide Einrichtungen führen gemeinsame Veranstaltungen durch wie z.B. die “Lange Nacht der Familie”.
Das Familienzentrum des Paul Gerhardt Stifts

U 18

U18
Bild: U18
U18 ist die Wahl für alle Kinder und Jugendlichen. Neun Tage vor “echten” Wahlen dürfen alle unter 18 ihre Stimme abgeben, unter nur leicht veränderten Bedingungen. Die Ergebnisse werden ausgewertet und veröffentlicht. U18 kann sowohl im Rahmen von Landes- und Bundestagswahlen als auch im Rahmen von Europawahlen durchgeführt werden. Teilnehmen können alle Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren aller Nationalitäten.

Schulen

Anna-Lindh-Grundschule

Anna-Lindh-Grundschule
Bild: Anna-Lindh-Grundschule
Das Leitbild dient dem Kollegium der Anna-Lindh-Grundschule dazu, sein professionelles Selbstverständnis zum Ausdruck zu bringen. Es ist somit Grundlage für die Gestaltung und Weiterentwicklung des Unterrichts und des Schullebens im Allgemeinen. Unsere Schule besuchen Kinder unterschiedlicher kultureller Herkunft, Kinder mit und ohne Lernbehinderungen sowie hochbegabte Schüler. Ziel der gemeinsamen Arbeit ist eine Schule, in der alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Freude und Interesse lernen.

Ernst-Schering-Schule

Ernst-Schering-Oberschule
Bild: Ernst-Schering-Oberschule
An der Ernst-Schering-Schule schließen sich Lehrer, Sozialpädagogen, Eltern und Kooperationspartner zusammen, um Ihr Kind beim Lernen zu unterstützen. Die Lehrer eines Jahrgangs bilden Teams und begleiten Ihr Kind durch seine ganze Schulzeit. Außerdem finden regelmäßig Team-Sitzungen statt, in denen sich die Kollegen austauschen und alles Wichtige besprechen. Diese enge Vernetzung und Zusammenarbeit ist unsere große Stärke: kein Kind geht auf seinem Bildungsweg verloren!

Leo-Lionni-Grundschule

Leo-Lionni-Grundschule
Bild: Leo-Lionni-Grundschule
An unserer Schule leben und arbeiten ungefähr 560 Kinder zusammen mit ca. 80 pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wir sind eine offene Ganztagsschule. Zusammen mit unserem Kooperationspartner “Deutscher Kinderschutzbund” bieten wir auf Antrag Ganztagsbetreuung. Schulstation und Schulsozialarbeit unterstützen unsere Arbeit. Dieses Angebot wird von unserem Kooperationspartner „tandem BQG“ organisiert.

Lessing-Gymnasium-Berlin

Lessing-Gymnasium Berlin
Bild: Lessing-Gymnasium Berlin

Das Lessing-Gymnasium, mit ca. 725 Schülerinnen und Schülern sowie ca. 75 Lehrkräften, ist ein Gymnasium mit Offenem Ganztag und ermöglicht alle allgemeinbildenden Abschlüsse der Berliner Sekundarstufen. Das Lessing-Gymnasium beginnt im Regelzug in der siebten Klasse oder für besonders begabte Schüler und Schülerinnen bereits in der fünften Klasse. Wir sind eEducation-Modellschule, verbinden Ethik und Religion in einem besonderen Kooperationsmodell, fördern begabte und hochbegabte Kinder durch ein schuleigenes Kurskonzept und bieten musisch-künstlerische Vielfalt durch zahlreiche Angebote in den Bereichen Musik, Kunst und Darstellendes Spiel.