Denkmalschutz und Denkmalrecht – Vortrag in der Hansabibliothek

Pressemitteilung vom 20.02.2020

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, informiert:

Am Montag, dem 9.3.2020, um 17.30 Uhr, findet in der Hansabibliothek die Veranstaltung „Denkmalschutz und Denkmalrecht, Grundlagen und Rahmenbedingungen“ des KulturerbeNetzes statt.

Gregor Hitzfeld, Justitiar des Landesdenkmalamts Berlin und Generalsekretär beim Deutschen Nationalkomitee von ICOMOS, gibt eine Einführung in die rechtlichen Aspekte des Themas Denkmalschutz. Im Zuge der Veranstaltung besteht die Gelegenheit, eigene Fragen zu stellen. Wegen begrenzter Platzzahl wird um rechtzeitige persönliche Anmeldung unter anmeldung@kulturerbenetz.berlin gebeten.

Das KulturerbeNetz.Berlin (KENB) ist ein Netzwerk aus Bürgerinitiativen, Vereinen, Gruppierungen, Organisationen und Personen, die sich der Förderung des Kulturerbes, des Denkmalschutzes und der bürgerschaftlichen Denkmalpflege in Berlin verpflichtet fühlen.

Die Hansabibliothek wurde im Rahmen der Internationalen Bauausstellung, IBA‘57, nach Plänen des Berliner Architekten Werner Düttmann gebaut und im letzten Jahr nach denkmalgerechter Sanierung wiedereröffnet.

Hansabibliothek
Altonaer Str. 15, 10557 Berlin
Tel.: (030) 9018 3 2156 | E-Mail: hansa@stb-mitte.de
U9 Hansaplatz; S Tiergarten, Bellevue; Bus 106
Mo, Fr 13.00–19.30 Uhr; Di, Mi, Do 12.00–18.00 Uhr

Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzhilfebedarf melden diesen bitte unter der Telefonnummer (030) 9018-24412 oder per E-Mail an oeffentlichkeitsarbeit@stb-mitte.de an.

Medienkontakt:
Stadtbibliothek Berlin-Mitte, Ellen Stöcklein,
Telefon: (030) 9018-24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de