Inhaltsspalte

Weitere Informationen

Im Hauptstadtportal findest du weitere Informationen zum Arbeitgeber Land Berlin. Zudem steht dir die Arbeitsagentur für Fragen zu deinem Berufswunsch zur Verfügung.

Auch unsere Kooperationspartner stehen dir beratend und unterstützend zur Seite:

Bildungswerk in Kreuzberg GmbH (➔ zur Webseite)
BQN Berlin e.V. (➔ zur Webseite)

Einzureichende Unterlagen

Bei deiner Online-Bewerbung reichst du bitte folgende Unterlagen ein:
➔ Anschreiben
➔ tabellarischen, lückenlosen, antichronologischen Lebenslauf
➔ Kopien des schulischen Abschlusszeugnisses oder der letzten zwei Halbjahreszeugnisse
➔ Kopie des Abschlusszeugnisses einer Berufsausbildung (sofern vorhanden)
➔ Kopien von Arbeitszeugnissen und/oder Praktikumsbescheinigungen (sofern vorhanden)
➔ Kopien des Personalausweises oder des Reisepasses nebst Meldebescheinigung
➔ ggf. Kopie des Schwerbehindertenausweises
➔ Lichtbild (freiwillig)
➔ weitere Unterlagen, die du für deine Bewerbung zweckdienlich hältst.

Ablauf des Auswahlverfahrens

1. Schritt: Bewerbungsunterlagen online einreichen
Zunächst musst du online deine Bewerbung nebst allen geforderten Unterlagen bei uns einreichen.

2. Schritt: Präsenztest
Bei Vorliegen der Grundvoraussetzungen erhältst du eine Einladung zu unserem computerbasierten Präsenztest.

3. Schritt: Sporttest
Es erfolgt eine Überprüfung deiner körperlichen Leistungsfähigkeit in Form eines Sporttests. Der Test besteht u.a. aus einem Laufparcours mit Kraft-, Schnelligkeits-, Koordinations- und Beweglichkeitsübungen und dem Überwinden von Hindernissen sowie einem Pendellauf. Vor Absolvierung des Sporttests ist eine ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung für die Teilnahme an einer körperlichen Leistung (Sporttest) vorzulegen. Eine nicht rechtzeitige Vorlage (spätestens am Tage des Sporttestes) führt zum Ausschluss vom weiteren Auswahlverfahren.

4. Schritt: Auswahlgespräch
Die Bewerber:innen mit den meisten Punkten aus dem Präsenztest werden zu einem Vorstellungsgespräch geladen, in welchem wir dich besser kennenlernen möchten. Das Auswahlgespräch besteht aus einem Einzelgespräch und ggf. einer Gruppenaktivität mit anderen Bewerber:innen (z.B. Gruppendiskussion oder einem Rollenspiel).

5. Schritt: Eignungsfeststellung
Für die Ernennung z. Beamt:in auf Widerruf müssen noch weitere Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Im Bundeszentralregister dürfen keine Eintragungen enthalten sein, die der Einstellung entgegenstehen.
  • Es bedarf einer amtsärztlichen Überprüfung deiner gesundheitlichen Eignung. Die ausgewählten Bewerber:innen erhalten hierfür eine Einladung zu einem Termin für die Vorstellung bei d. Amtsärzt:in. Diese:r gibt eine Beurteilung deiner gesundheitlichen Eignung ab. Die Entscheidung über eine Zu- oder Absage treffen jedoch wir.
  • Sofern du bereits vorher im öffentlichen Dienst tätig warst, fordern wir ggf. deine Personalakte zur Einsicht an.

6. Schritt: Mitteilung des Ergebnisses
Wenn du alle Phasen des Auswahlverfahrens gemeistert hast, alle Anforderungen erfüllst und du uns aufgrund deiner Ergebnisse im Test und im Auswahlgespräch überzeugt hast, dann erhältst du von uns eine Einstellungszusage. Die weiteren Bewerber:innen erhalten eine schriftliche Absage.
Solltest du bereits in einem früheren Auswahlverfahren keine Zusage erhalten haben, kannst du dich trotzdem gerne erneut bewerben.

zuklappen

1. Schritt: Bewerbungsunterlagen online einreichen
Zunächst musst du online deine Bewerbung nebst allen geforderten Unterlagen bei uns einreichen.

2. Schritt: Online-Vortest
Nach Eingang deiner Bewerbung erhältst du eine Einladung zu unserem Online-Vortest, welcher von zu Hause aus am Computer innerhalb einer bestimmten Frist durchgeführt werden muss. Informationen zum Test findest du hier. Auch ein Übungsbereich steht dir hier zur Verfügung.

3. Schritt: Präsenztest
Bei Bestehen des Online-Vortestes erhältst du eine Einladung zu unserem computerbasierten Präsenztest. Informationen zum Test findest du hier. Auch ein Übungsbereich steht dir hier zur Verfügung.

4. Schritt: Auswahlgespräch
Die Bewerber:innen mit den meisten Punkten aus dem Präsenztest werden zu einem Vorstellungsgespräch geladen, in welchem wir dich besser kennenlernen möchten. Das Auswahlgespräch besteht aus einem Einzelgespräch und ggf. einer Gruppenaktivität mit anderen Bewerber:innen (z.B. Gruppendiskussion oder einem Rollenspiel).

5. Schritt: Eignungsfeststellung
Für die Ernennung z. Beamt:in auf Widerruf müssen noch weitere Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Im Bundeszentralregister dürfen keine Eintragungen enthalten sein, die der Einstellung entgegenstehen.
  • Es bedarf einer amtsärztlichen Überprüfung deiner gesundheitlichen Eignung. Die ausgewählten Bewerber:innen erhalten hierfür eine Einladung zu einem Termin für die Vorstellung bei d. Amtsärzt:in. Diese:r gibt eine Beurteilung deiner gesundheitlichen Eignung ab. Die Entscheidung über eine Zu- oder Absage treffen jedoch wir.
  • Sofern du bereits vorher im öffentlichen Dienst tätig warst, fordern wir ggf. deine Personalakte zur Einsicht an.

6. Schritt: Mitteilung des Ergebnisses
Wenn du alle Phasen des Auswahlverfahrens gemeistert hast, alle Anforderungen erfüllst und du uns aufgrund deiner Ergebnisse im Test und im Auswahlgespräch überzeugt hast, dann erhältst du von uns eine Einstellungszusage. Die weiteren Bewerber:innen erhalten eine schriftliche Absage.
Solltest du bereits in einem früheren Auswahlverfahren keine Zusage erhalten haben, kannst du dich trotzdem gerne erneut bewerben.

zuklappen

1. Schritt: Bewerbungsunterlagen online einreichen
Zunächst musst du online deine Bewerbung nebst allen geforderten Unterlagen bei uns einreichen.

2. Schritt: Online-Vortest
Nach Eingang deiner Bewerbung erhältst du eine Einladung zu unserem Online-Vortest, welcher von zu Hause aus am Computer innerhalb einer bestimmten Frist durchgeführt werden muss. Informationen zum Test findest du hier. Auch ein Übungsbereich steht dir hier zur Verfügung.

3. Schritt: Präsenztest
Bei Bestehen des Online-Vortestes erhältst du eine Einladung zu unserem computerbasierten Präsenztest. Informationen zum Test findest du hier. Auch ein Übungsbereich steht dir hier zur Verfügung.

4. Schritt: Auswahlgespräch
Die Bewerber:innen mit den meisten Punkten aus dem Präsenztest werden zu einem Vorstellungsgespräch geladen, in welchem wir dich besser kennenlernen möchten. Das Auswahlgespräch besteht aus einem Einzelgespräch und ggf. einer Gruppenaktivität mit anderen Bewerber:innen (z.B. Gruppendiskussion oder einem Rollenspiel).

5. Schritt: Eignungsfeststellung
Für die Ernennung z. Beamt:in auf Widerruf müssen noch weitere Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Im Bundeszentralregister dürfen keine Eintragungen enthalten sein, die der Einstellung entgegenstehen.
  • Es bedarf einer amtsärztlichen Überprüfung deiner gesundheitlichen Eignung. Die ausgewählten Bewerber:innen erhalten hierfür eine Einladung zu einem Termin für die Vorstellung bei d. Amtsärzt:in. Diese:r gibt eine Beurteilung deiner gesundheitlichen Eignung ab. Die Entscheidung über eine Zu- oder Absage treffen jedoch wir.
  • Sofern du bereits vorher im öffentlichen Dienst tätig warst, fordern wir ggf. deine Personalakte zur Einsicht an.

6. Schritt: Mitteilung des Ergebnisses
Wenn du alle Phasen des Auswahlverfahrens gemeistert hast, alle Anforderungen erfüllst und du uns aufgrund deiner Ergebnisse im Test und im Auswahlgespräch überzeugt hast, dann erhältst du von uns eine Einstellungszusage. Die weiteren Bewerber:innen erhalten eine schriftliche Absage.
Solltest du bereits in einem früheren Auswahlverfahren keine Zusage erhalten haben, kannst du dich trotzdem gerne erneut bewerben.

zuklappen

Häufige Fragen

Du kannst dich online innerhalb der vorgegebenen Bewerbungsfrist bewerben.

zuklappen

Für unsere Ausbildungsberufe kannst du Dich lediglich online zu den öffentlich bekannt gegebenen Zeiten bewerben. Initiativbewerbungen bzw. schriftlich eingereichte Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden. Also schau einfach regelmäßig hier auf der Seite vorbei, um die Bewerbungsfristen nicht zu verpassen!

zuklappen

Klar kannst du dich um mehrere Stellen gleichzeitig bewerben. Interessierst Du dich zum Beispiel für zwei unserer Berufe und bist dir noch nicht ganz sicher? Dann bewirb dich doch einfach für beide und erhöhe deine Chancen, in unserem Team der Gerechten aufgenommen zu werden. Die Verfahren werden jeweils getrennt voneinander geführt, weshalb für jeden ausgeschriebenen Ausbildungsberuf eine eigene Bewerbung inklusive aller Angaben und Anlagen erforderlich ist.

zuklappen

Nach dem Absenden deiner Bewerbung erhältst du zeitnah per E-Mail eine Benachrichtigung, dass deine Bewerbung bei uns eingegangen ist.

zuklappen

Auf jeden Fall! Wenn du weiterhin zu unserem Team gehören möchtest, dann bewirb dich bei der nächsten Ausschreibung einfach erneut. Da wir jedes Auswahlverfahren separat betrachten, hast du keinerlei Nachteile, wenn es beim ersten Versuch nicht geklappt hat.

zuklappen

Kosten für die Ausbildung bzw. das duale Studium entstehen grundsätzlich nicht. Lediglich privat angeschaffte Materialien (wie Lehrbücher, Schreibutensilien etc.) musst du selbst finanzieren. Eine weitere Ausnahme gilt für das duale Studium: Hier musst du pro Semester einen geringen Beitrag zur Studierendenschaft der HWR Berlin entrichten (i.d.R. ca. 5 Euro). Aber dafür bekommst du ja u.a. auch eine Besoldung.

zuklappen

Das jährliche Angebot an Studien- und Ausbildungsplätzen orientiert sich an dem voraussichtlichen Personalbedarf in den Berliner Gerichten und der Staatsanwaltschaft und den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln. Aus diesem Grund bestehen bei mindestens befriedigenden Leistungen während des Vorbereitungsdienstes und der persönlichen und gesundheitlichen Eignung sehr gute Übernahmechancen. Eine Garantie zur Übernahme besteht jedoch nicht.

zuklappen

Während der Ausbildung bzw. des dualen Studiums wirst du an verschiedenen Gerichten und der Staatsanwaltschaft tätig sein und in die Aufgabenbereiche für deine spätere Tätigkeit eingearbeitet.

Einzig der Vorbereitungsdienst der Justizhauptwachtmeister:innen findet zentral am Amtsgericht Tiergarten statt; allerdings wirst du in dieser Ausbildung an einigen Gerichten bzw. der Staatsanwaltschaft hospitieren. Somit lernst du auch hier neben den verschiedenen Aufgabenbereichen unterschiedliche Einsatzorte kennen.

Nach Abschluss des Vorbereitungsdienstes und im Falle einer Übernahme erhältst du die Möglichkeit, mehrere Wünsche für ein bestimmtes Gericht oder die Staatsanwaltschaft anzugeben. Soweit wie möglich werden deine Wünsche bei der Verteilung an die verschiedenen Häuser berücksichtigt. Jedoch besteht kein Anspruch auf eine Tätigkeit an einem bestimmten Einsatzort oder in einem bestimmten Fachgebiet, da eine bedarfsgerechte Verteilung Vorrang hat. Ein späterer Wechsel des Einsatzortes bzw. des Fachgebietes innerhalb der Berliner Justiz im Laufe Ihres Arbeitslebens ist jedoch möglich.

zuklappen