Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Beschleunigtes Familienverfahren

Mädchen sitzt auf Sofa und hält sich die Ohren zu, Mutter und Vater streiten sich im Hintergrund

Allgemeine Informationen zum Beschleunigten Familienverfahren

Trennungen zwischen Eltern führen oft zu massiven Veränderungen der Lebensumstände für die gesamte Familie. Sie muss sich neu organisieren. Dabei treten häufig Fragen zum Sorge- und Umgangsrecht auf, die meist ein hohes Konfliktpotential enthalten. Kommt es im Rahmen von solchen Streitigkeiten zwischen den Eltern zu einem gerichtlichen Verfahren, ist das Ziel, die Belastung für Kinder so gering wie möglich zu halten. Beide Elternteile sollen gemeinsam mit Hilfe der weiteren am Verfahren Beteiligten eine am Wohl des Kindes orientierte Lösung erarbeiten. Nur dann, wenn die Lösung auch gemeinsam getragen wird, kann sie Bestand haben und dem Wohl des Kindes dauerhaft entsprechen.

Im Beschleunigten Familienverfahren wird die Einleitung des gerichtlichen Verfahrens beschleunigt. Gleichzeitig werden den Eltern individuelle Unterstützungs- und Beratungsangebote zur Verfügung gestellt.

Diese besondere Arbeitsweise setzt eine zuverlässige Vernetzung der Verfahrensbeteiligten voraus. Die notwendige Zusammenarbeit ist in Berlin durch ein strukturiertes System von Arbeitskreisen erreicht worden.

Merkblatt zum beschleunigten Familienverfahren

PDF-Dokument (26.5 kB) - Stand: September 2009

Zwei Personen im Gespräch mit einer Frau am Besprechungstisch

Profis

Hier finden Angehörige der am familiengerichtlichen Verfahren beteiligten Professionen Informationen zu Aufgaben und Rollen der Verfahrensbeteiligten. Das sind Richter und Richterinnen, AnwältIe und Anwältinnen, Fachkräfte der Jugendämter, Verfahrensbeistände und Sachverständige. Profis

Ein Mann und eine Frau sitzen auf einem Sofa und sehen sich besorgt mehrere Dokumente an

Eltern

Hier finden Eltern Informationen zum familiengerichtlichen Verfahren und zur Kindesanhörung. Eltern