Die Sechserbrücke

Am nördlichen Ende der Greenwichpromenade führt die Sechserbrücke über die Einfahrt in den Tegeler Hafen. Die 1909 erbaute stählerne Bogenbrücke heißt offiziell Tegeler Hafenbrücke.

Sechsebrücke Tegel
Bild: Bezirksamt Reinickendorf

Früher, als hier noch ein Holzsteg übers Wasser führte, mussten fünf Pfennige – in Berlin “Sechser” genannt – Brückenzoll bezahlt werden. Daher stammt die volkstümliche Bezeichnung. Von der Brücke hat man zur einen Seite einen wunderschönen Blick auf den Tegeler See mit seinen Inseln. Zur anderen Seite erstreckt sich der Tegeler Hafen mit den IBA- Bauten.