Drucksache - 2330/XX-01  

 
 
Betreff: Reinickendorfer Mieter und Betriebe schützen! Mietendeckel-Gesetz stoppen! - Wohnungsbau wirksam fördern!
Status:öffentlichBezüglich:
2330/XX
 Ursprungaktuell
Initiator:BVV-Büro 
Verfasser:Siesmayer, Tobias / Weser, Lorenz - CDU-Fraktion 
Drucksache-Art: Entschließungsantrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf Entscheidung
11.12.2019 
37. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt

 


Beschlussvorschlag:

 

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

 

Die BVV Reinickendorf fordert den Berliner Senat auf, zum Schutz der Reinickendorfer Mieterinnen und Mieter, der Reinickendorfer Wohnungswirtschaft und der Reinickendorfer Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe, das geplante Gesetz zur Mietenbegrenzung im Wohnungswesen in Berlin (MietenWoG Bln) – auch „Mietendeckelgesetz“ genannt – unverzüglich zurückzunehmen.

Das fragwürdige und nach Einschätzung von Experten verfassungswidrige Gesetz verhindert Investitions- und Modernisierungsmaßnahmen an Bestandsobjekten. Weitere dringend benötigte Neubauvorhaben werden durch das Gesetz behindert statt gefördert.

Darunter werden langfristig alle Mieter in Berlin leiden. Ebenso eine Vielzahl von Betrieben des Handwerks, der Wohnungs- und Dienstleistungswirtschaft.

Die BVV Reinickendorf unterstützt die mehrheitliche Entscheidung des Rats der Bürgermeister (RdB), die im Gesetzentwurf den Bezirken zugedachten Aufgaben nicht zu übernehmen.

Den Berliner Bezirken sind entsprechende Kompetenzen für Planung, Erleichterung von Bauvorschriften sowie Mittel für zusätzliches Personal in der Verwaltung und Budgets bereitzustellen.

Der Berliner Senat wird weiterhin aufgefordert, effektive Maßnahmen zu ergreifen, die einen schnellen und nachhaltigen privaten, genossenschaftlichen wie auch öffentlichen Wohnungsbau in Berlin fördern.

Der Berliner Senat wird aufgefordert, ein geeignetes Instrument zu entwickeln, um nachweislich spekulativen Leerstand von vermietbarem Wohnraum durch eine Leerstandsabgabe zu ahnden.

Stammbaum:
2330/XX   Auswirkungen des Mietendeckels in Reinickendorf   BVV-Büro   Große Anfrage
2330/XX-01   Reinickendorfer Mieter und Betriebe schützen! Mietendeckel-Gesetz stoppen! - Wohnungsbau wirksam fördern!   BVV-Büro   Entschließungsantrag
 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnete Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen